• Zielgruppen
  • Suche
 

Der Vis Moot Court richtet sich an Studierende die über den Tellerrand der klassischen Juristenausbildung hinausblicken wollen.

Das diesjährige Vis Moot Team der Leibniz Universität Hannover setzt sich aus 6 Studierenden des 3. und 5. Fachsemesters zusammen. Diese Studierenden haben sich durch ihre Studienleistungen besonders ausgezeichnet und konnten sich in Auswahlgesprächen und in einem speziell für die Teamauswahl durchgeführten Assessment-Center gegenüber den anderen Bewerbern durchsetzen. Sie vertreten nun die Leibniz Universität Hannover bei den Verhandlungen in Hong Kong und Wien. 

Sophie Strohbecke

19 Jahre / 3. Semester
sophie.strohbeckevismoot.uni-hannover.de

Sophie Strohbecke hat ein ausgeprägtes Interesse an Sprachen und Literatur. Infolge ihrer schulischen Ausbildung spricht sie daher Englisch, Französisch sowie Spanisch fließend. Für Ihre Fähigkeiten im Englischen hat Sophie sogar ein Certificate erhalten. Seit ihrer Kindheit betreibt sie Leistungssport im Bereich Trampolinturnen und nahm an internationalen Wettkämpfen teil, sodass sie schon früh Ehrgeiz und Zielstrebigkeit entwickelte. Nun möchte sie sich den Herausforderungen des Willem C. Vis Moot Courts stellen und das diesjährige Team mit viel Motivation und Teamgeist unterstützen. 

Klara Nolting

19 Jahre / 3. Semester
klara.noltingvismoot.uni-hannover.de

Klara entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für Sprachen. Bereits während des Abiturs gewann sie einen Vorlesewettbewerb in Französisch und nahm an insgesamt drei Schüleraustauschen teil. Zudem war Klara Trägerin des Johannes-Rau Stipendiums. Bei ihrem Engagement als politische Schülerberaterin zur Vorbereitung der UN-Klimakonferenz in Lima konnte Klara lernen, Verantwortung zu übernehmen und sich für Mitmenschen und Umwelt einzusetzen.

Dennis Löher

21 Jahre / 5. Semester
dennis.löher@vismoot.uni-hannover.de

Bereits in der Schule engagierte sich Dennis als Schülersprecher für seine Mitschüler und lernte dort, im Team zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Für seine guten schulischen Leistung und sein soziales Engagement ist Dennis als Stipendiat in die Friedrich-Naumann-Stiftung aufgenommen worden, wodurch er sich interdisziplinär mit Studenten aus ganz Deutschland vernetzt hat. Mit seinen exzellenten Sprachfähigkeiten im Englischen und seines Verantwortungsbewusstseins möchte sich Dennis der Herausforderung des Willem C. Vis Moots stellen. 

Lisbeth Kaufholz

19 Jahre / 3. Semester
Lisbeth.kaufholzvismoot.uni-hannover.de

Lisbeth hat eine Leidenschaft für Sprachen und Naturwissenschaften, weshalb sie zu ihrem Abitur 2016 das Latinum erhielt und mit dem MINT-EC-Zertifikat mit besonderem Erfolg ausgezeichnet wurde. Nach dem Abitur schloss Lisbeth eine dreimonatige Ausbildung zur Rettungssanitäterin ab und engagierte sich bei dem Projekt „United World Schools“ in Kambodscha. In der Schulzeit nahm sie unter Anderem an einem USA und Israel Austausch teil und pflegt bis heute enge Freundschaften dorthin. Als Ausgleich zum Studium spielt sie seit ihrem siebten Lebensjahr Klavier und Tennis. 

Alexander Wilhelmy

19 Jahre / 3. Semester
alexander.wilhelmyvismoot.uni-hannover.de

Alexander hat nach seinen Abitur 2016 einen freiwilligen Sanitätsdient bei der Bundeswehr absolviert und dort gelernt, Verantwortung für ein Team zu übernehmen sowie unter Druck effizient zu arbeiten. Seine Ausdauer und Motivation stellt er auch bei seiner Freizeitaktivität unter Beweis – seit seinem 14. Lebensjahr läuft Alexander Halbmarathon- und Marathondistanzen und lässt dabei regelmäßig seine Konkurrenz hinter sich. Mit seinem analytischen Denken und seiner Ausdauer möchte Alexander das diesjährige Willem C. Vis Moot Team Hannover unterstützen.

Friederike Bock

22 Jahre / 3. Semester
friederike.bockvismoot.uni-hannover.de

Friederike ist sprachlich sehr begabt und spricht neben Deutsch und Englisch auch Spanisch. Ihre Neugier für fremde Kulturen und Sprache vertiefte sie, indem sie nach ihrem Abitur 2016 acht Monate als Au Pair in London verbrachte. Dort lernte sie unter anderem schwierige, unbekannte Situationen souverän zu meistern und konnte so über sich hinauswachsen. Auch sportlich bewies Friederike Durchsetzungskraft und konnte mit ihrem Team im Drachenboot herausragende Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften erzielen.