• Zielgruppen
  • Suche
 

Brüggehagen + Kramer - Promotionspreis

Seit 2014 verleiht die Juristische Fakultät den von Brüggehagen + Kramer - Kanzlei für Arbeitsrecht gestifteten Brüggehagen + Kramer Promotionspreis. Mit der jährlichen Vergabe des Brüggehagen + Kramer Promotionspreises zeichnet die Juristische Fakultät der Leibniz Universität Hannover hervorragende wissenschaftliche Leistungen in der Dissertation aus dem Bereich des Zivilrechts/Arbeitsrechts/Sozialrechts aus.

Die Preisträger werden durch die Juristische Fakultät vorgeschlagen und gemeinsam mit dem Stifter ausgewählt und durch den Dekan zur Preisverleihung eingeladen. Der Brüggehagen + Kramer Promotionspreis ist mit 3.000,00 EUR dotiert.

Der Preis wird jährlich anlässlich der fakultären Promotionsfeier durch den Dekan der Juristischen Fakultät und den Stifter überreicht

Über den Stifter

Brüggehagen + Kramer mit den Anwälten/innen Dr. Brüggehagen, Dr. Kramer, Dr. Pfalzgraf, Dr. Kiene und Dr. Rasche gehört in Norddeutschland zu den führenden auf das Arbeitsrecht spezialisierten Kanzleien mit Sitz in Hannover. Die Anwälte der Kanzlei sind bundesweit tätig. Zu ihren Mandanten zählen Unternehmen und Unternehmer aller Branchen und Größen, Körperschaften und Stiftungen, Vereine, Vorstände, Geschäftsführer und Angestellte. Die Kanzlei begleitet auch größere arbeitsrechtliche Transaktionen bei Umstrukturierungen, Personalabbau und Betriebsstilllegungen.

Preisträgerinnen und Preisträger

2016

  • Herr Dr. iur. Lennart Rafael von Schwichow 
    „Die Menschenwürde in der Euopäischen Menschrenrechtskonvention - Mögliche Grundannahmen, ideologische Aufladung und rechtspolitische Perspektiven.“

2015

  • Dr. iur. Torsten Soffner 
    "Mediation im Sozialrecht - Das Potential der Inhalte des deutschen Mediationsbegriffs für die Konfliktbehandlung zwischen Bürger und Sozialbehörde im Sozialverwaltungsverfahren unter den Prämissen des sozialen Verfassungsstaats"

2014

  • Dr. iur. Mario Schollmeyer
    "Selbstverantwortung und Geschäftsgrundlage, Zurechnung und Haftung bei Geschäftsgrundlagenstörungen gemäß § 313 BGB"

2016

  • Herr Dr. iur. Lennart Rafael von Schwichow 
    „Die Menschenwürde in der Euopäischen Menschrenrechtskonvention - Mögliche Grundannahmen, ideologische Aufladung und rechtspolitische Perspektiven.“

2015

  • Dr. iur. Torsten Soffner 
    "Mediation im Sozialrecht - Das Potential der Inhalte des deutschen Mediationsbegriffs für die Konfliktbehandlung zwischen Bürger und Sozialbehörde im Sozialverwaltungsverfahren unter den Prämissen des sozialen Verfassungsstaats"

2014

  • Dr. iur. Mario Schollmeyer
    "Selbstverantwortung und Geschäftsgrundlage, Zurechnung und Haftung bei Geschäftsgrundlagenstörungen gemäß § 313 BGB"