• Zielgruppen
  • Suche
 

Der Referentenentwurf zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte schafft zum ersten Mal den Typus des angestellten Rechtsanwalts. Zukünftig soll der Beruf des Rechtsanwalts i.S.v. § 1 bis § 3 BRAO sowohl als angestellter Rechtsanwalt bei einem Rechtsanwalt oder einer rechtsanwaltlichen Berufsausübungsgemeinschaft als auch bei einem nichtanwaltlichen Arbeitgeber (Syndikusrechtsanwalt) ausgeübt werden können. Das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht äußert sich zum Entwurf, insbesondere zu der Frage, wie und ob eine Unabhängigkeit des Syndikus erreicht werden kann.