• Zielgruppen
  • Suche
 

Seit November 2016 | Grundgesetzdokumentation

Das Grundgesetz. Dokumentation seiner Entstehung.

Das Editionsprojekt, unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Wolf und Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Peter Schneider, beschäftigt sich mit der Bearbeitung und Herausgabe aller amtlichen/ offiziellen Dokumente (insbesondere Drucksachen und Protokolle des Verfassungskonvents auf Herrenchiemsee und des Parlamentarischen Rats) und einer Vielzahl von nicht- oder halbamtlichen Quellen zur Entstehung des Grundgesetzes vom 23. Mai 1949, die unter dem Titel ""Das Grundgesetz. Dokumentation seiner Entstehung"" im Verlag Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main, publiziert werden. Das Gesamtwerk ist für 32 Bände konzipiert und zeichnet sich dadurch aus, dass die verschiedenen Dokumente nach ihrem jeweiligen Sachbezug den einzelnen Artikeln des Grundgesetzes zugeordnet und innerhalb eines Artikels in chronologischer Reihenfolge abgedruckt werden, so dass man die Entstehung jedes Artikels, seiner Absätze oder auch bestimmter Formulierungen leicht nachvollziehen kann. In sog. editorischen Vorbemerkungen zu den einzelnen Artikeln werden die Textgenese, die jeweiligen Beratungsschwerpunkte, die Sachzusammenhänge mit anderen Bestimmungen und die Einbeziehung weiterer Materialien einleitend dargestellt. Damit wird die Genese des Grundgesetzes für die Wissenschaft ebenso wie für die Verfassungspraxis und die interessierte Öffentlichkeit nicht nur erstmals vollständig, sondern insgesamt auch sehr viel einfacher als bisher zugänglich und verwertbar.

Der Rechtswissenschaft und Rechtspraxis wird damit ein Werk an die Hand gegeben, das es ihnen ermöglicht, im Rahmen der Verfassungsinterpretation nicht nur Zweifelsfragen unter Rückgriff auf die Entstehungsgeschichte eines Artikels präziser zu beantworten, sondern auch die Verwendung genetischer Argumente leichter nachzuprüfen und damit den Kompromisscharakter des Verfassungsrechts als ein Stück ""geronnener Verfassungspolitik"" besser zu begreifen. Die genaue Kenntnis der Entstehung des Grundgesetzes ist mithin keineswegs nur von historischem Interesse. Vielmehr wird durch sie zum einen die genetische Interpretation insgesamt aufgewertet und zum anderen mit dem Nachweis von Modalitäten und Alternativen zum geltenden Verfassungstext auch der verfassungspolitische Diskurs bereichert und vertieft.

Projektdaten:

Förderinstitution:

Volkswagen Stiftung

Fördermittel:

150.000 €

Projektdauer:

-

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter:

Prof. Dr. Christian Wolf

Dr. iur. Jutta Kramer

Website:

www.jura.uni-hannover.de/grundgesetzprojekt.html