• Zielgruppen
  • Suche
 

Seit Mai 2017 | Soldan Moot

Der deutschlandweite Hans Soldan Moot Court wird im Sommer 2017 zum 5. Mal an der Leibniz Universität Hannover ausgetragen.

Der Moot Court stellt inzwischen ein gut etabliertes Lehrangebot dar und es werden zu den mündlichen Verhandlungen Anfang Oktober wieder zahlreiche Teams aus ganz Deutschland erwartet.

Die Studierenden schlüpfen in die Rolle von Rechtsanwält*innen und vertreten im Rahmen eines fiktiven deutschen Zivilverfahrens vor dem Landgericht die Interessen ihres Mandanten oder ihrer Mandantin. Jedes Team besteht dabei in der Regel aus vier Mitgliedern, von denen zwei die Kläger- und zwei die Beklagtenposition einnehmen.

Der Fall des Hans Soldan Moot Court erfordert eine dezidierte Auseinandersetzung mit der forensischen Tätigkeit eines Rechtsanwaltes.Zudem werden Rhetorik, juristische Auseinandersetzungsfähigkeit und Teamfähigkeit geschult.Die Teams werden durch den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung von Herrn Prof. Dr Stefan Huber betreut.

Die Termine gestalten sich wie folgt:

Teilnahmeabsichtserklärung der Universitäten
25. Mai 2017

Fallausgabe
06. Juli 2017

Anmeldung zum Wettbewerb
03. August 2017

Einreichen der Klageschrift
10. August 2017

Einreichen der Klageerwiderungsschrift
14. September 2017

Mündliche Verhandlungen in Hannover
11./12. - 14. Oktober 2017

Projektdaten:

Förderinstitution:

Soldan Stiftung

Projektdauer:

05.2017 - 04.2020

Projektmitarbeiterinnen und –mitarbeiter:

Prof. Dr. Christian Wolf

Website:

http://www.soldanmoot.de