• Zielgruppen
  • Suche
 

Das aktuelle Team

Beim 7. BFH Moot Court ist es zum ersten Mal gelungen ein Team der Leibniz Universität Hannover für den Wettbewerb zu melden.

Gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Steuerrechtswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover (VFS Hannover) wurde ein Team von 10 Studierenden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften gefunden, die zum Teil bereits aufgrund einer Berufsausbildung Kenntnisse im Steuerrecht haben, zum Teil erstmalig mit dem Rechtsgebiet in Berührung kommen, die die Farben der Leibniz Universität Hannover vertreten. Dieses Team tritt gegen 15 Mannschaften anderer deutscher Universitäten an.

Der Revisionsfall der Qualifikationsrunde dreht sich um die Frage, ob eine geerbte Anwartschaft an einem selbstgenutzten Gebäude von der Erbschaftsteuer befreit ist (Az. des BFH: II R 14/16). Diesen Fall wird das Team Hannover beim Tag der Offenen Tür des Fachgerichtszentrums Hannover am 13. Mai 2017 im Rahmen einer simulierten mündlichen Verhandlung beim Niedersächsischen Finanzgericht vertreten. Die Mitglieder des Teams nehmen außerdem vom 7. bis 9. Juni 2017 an einer Seminarfahrt nach München teil, bei der u.a. auch ein Besuch des Bundesfinanzhofs auf dem Programm steht.

In der Finalrunde ist ein Revisionsfall zu bearbeiten, in dem es um die Frage geht, ob Verluste aus einer Übungsleitertätigkeit einkommensteuerrechtlich berücksichtigt werden können (Az. des BFH: III R 23/15).