• Zielgruppen
  • Suche
 

Di | 16.01.2018 | 10.00 Uhr

2. Hannoverscher Datenschutztag; Hochschule Hannover, Design Center, Expo Plaza 2, 30539 Hannover

Alles neu macht der Mai: DSGVO, BDSG 2018 und Entwurf "E-Privacy-Verordnung"

Am 25. Mai 2018 tritt drei Jahre nach ihrer Verkündung die Datenschutzgrundverordnung in Kraft und schafft damit ein weitgehend in der ganzen Europäischen Union einheitliches Datenschutzrecht. Der deutsche Gesetzgeber hat das Bundesdatenschutzgesetz bereits angepasst und von einigen Öffnungsklauseln der Datenschutzgrundverordnung Gebrauch gemacht. Insbesondere für Unternehmen besteht die Notwendigkeit, sich - auch wegen der deutlich gestiegenen Bußgeldandrohung - jetzt auf die neue Rechtslage einzustellen.

Mit dem 2. Hannoverschen Datenschutztag zeigen versierte Praktiker und Wissenschaftler, welche Herausforderung die neuen rechtlichen Regelungen bieten und wie man ihnen begegnet.

Der 2. Hannoversche Datenschutztag ist eine Kooperation der Hochschule Hannover und der Leibniz Universität Hannover mit den Unternehmerverbänden Niedersachsen, dem Verband Hannover IT und der Landesbeauftragten für den Datenschutz. Die inhaltliche Ausgestaltung wird von Prof. Dr. Fabian Schmieder und Prof. Dr. Tina Krügel, LL.M. verantwortet. Er findet am am 16.01.2018 von 10:00 bis 16:30 an der Hochschule Hannover (Design Center, Raum B - 1.01, Untergeschoss, Expo Plaza 2, 30539 Hannover) statt.

Weitere Informationen zur Tagung können Sie dieser Seite entnehmen.

Anmeldung

Sie können sich bis zum 08.01.2018 über das Portal www.uvn-veranstaltung.de anmelden.

Bitte registrieren Sie sich dafür mit Ihren Benutzerdaten oder erstellen einen neuen Account. Um die Veranstaltung zu listen, geben Sie den Veranstaltungcode HDt2018 ein und sagen anschließend zu oder ab.

Bei erfolgreicher Durchführung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail.