• Zielgruppen
  • Suche
 

I. Beiträge und Aufsätze

  • „Die Hoheitsfahrt im Privatfahrzeug beim Feuerwehreinsatz" (zus. mit K. Schmidt), BaWüVPr 1985, 221 ff.
  • „Wo der Richter strafen muß - Die Welten des E.T.A. Hoffmann“, in: Kilian, Michael (Hrsg.), Jurisprudenz zwischen Techne und Kunst: Von Hippokrates bis Heine - Philosophisches und Literarisches zum Verhältnis Kunst und Recht, Tübingen 1987,      S. 96 - 115.
  • „Europäisches Kapitalmarktrecht“ (zus. mit H.-D. Assmann), EWS 1990, 110 - 123 (I), EWS 1990, 190 - 193 (II), EWS 1990, 220 - 226 (III).
  • „Wirtschaft und Recht“, Neue Instanz - Zeitschrift für Recht, Kultur und Gesellschaft 1990, S. 90 - 94.
  • „Trade Related Aspects of Intellectual Property Rights: Limitation of the Mandate or Point of Reference for the Further Development of the GATT?“ (zus. mit H.-D. Assmann), in: Oppermann/Molsberger (eds.), A New GATT for the Nineties and Europe 92, Baden-Baden 1991, S. 261 - 270.
  • „Die EG-Rechtsvereinheitlichung auf dem Gebiet des geistigen Eigentums - Eine kritische Bestandsaufnahme“, EWS 1991, S. 329 - 340.
  • „Schutz geistigen Eigentums in der Uruguay-Runde des GATT“ (zus. mit Jutta Baumann), in: B. Engels (Hrsg.), Weiterentwicklung des GATT durch die Uruguay-Runde? - Zielsetzungen und Probleme der Verhandlungen zu den „neuen“ Themen sowie zum Agrar- und Textilbereich, Hamburg 1992, S. 131 - 156.
  • „Auswirkungen des Subsidiaritätsprinzips auf die Gesellschaftsrechtsangleichung am Beispiel der Strukturrichtlinie“, in: Scholz, Rupert (Hrsg.), Deutschland auf dem Weg in die europäische Union: Wieviel Eurozentralismus - wieviel Subsidiarität?, Köln 1994, S. 344 - 363.
  • „Drittländerbehandlung auf dem europäischen Kapitalmarkt“, in: Vitzthum, Wolfgang Graf (Hrsg.), Europäische und Internationale Wirtschaftsordnung aus der Sicht der Bundesrepublik Deutschland“, Baden-Baden 1994, S. 113 - 136.
  • „Subsidiaritätsprinzip und Europäisierung des Gesellschaftsrechts“, in: Hrbek, Rudolf (Hrsg.), Das Subsidiaritätsprinzip in der Europäischen Union - Bedeutung und Wirkung für ausgewählte Politikbereiche, Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration, Baden-Baden 1995, S. 73 - 86.
  • „Übernahmeangebote. Probleme des aktuellen Richtlinienvorschlags der EG“, in: Weber, Christoph u.a. (Hrsg.), Europäisierung  des Privatrechts   -   Zwischenbilanz  und Perspektiven -, Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 1997, Stuttgart 1998, S. 157 - 176.
  • „Kaufrecht“, in: H. P. Westermann (Hrsg.), Das Schuldrecht 2002, Stuttgart 2002, S. 105 - 182.
  • „Das neue deutsche Übernahmerecht – Erste Erfahrungen mit dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)“, in: Harmonisierung der Gesetzgebung der Ukraine mit dem Recht der Europäischen Union, Lwiw 2003, S. 95 - 112.
  • „Internationalisierung von Recht – Wandel in der deutschen Rechnungslegung“, JZ 2004, 883 – 888.
  • „Aufsichtsratspflichten als Elemente der Corporate Governance. Die Bildung eines Prüfungsausschusses“, in: Abeltshauser/Buck (Hrsg.), Corporate Governance, Tagungsband der 1. Hannoveraner Unternehmensrechtstage, Köln/Berlin/München 2004, S. 55 - 73.
  • „Verträge im elektronischen Geschäftsverkehr“, in: Asada/Assmann/Kitagawa, Murakami/Nettesheim, Das Recht vor den Herausforderungen neuer Technologien“, Tübingen 2006, S. 311 - 335.
  • „Der Dichter und Versicherungsjurist Dr. jur. Franz Kafka“, in: Kilian, Michael (Hrsg.), Jenseits von Bologna – Jurisprudentia literarisch. Von Woyzeck bis Weimar, von Hoffmann bis Luhmann, Berlin 2006, S. 223 - 257.
  • „Wissenszurechnung und Informationsmanagement“, in: Hauschka (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, München 2007, S. 26 – 42.
  • „Selbstregulierung im Gesellschaftsrecht – Corporate-Governance-Regeln für die GmbH?", in: Aderhold/Grunewald/Klingberg/Paefgen (Hrsg.), Festschrift für Harm Peter Westermann zum 70. Geburtstag, Köln 2008, S. 845 – 859.
  • „Private Kenntnis in Banken und Unternehmen – Haftungsvermeidung durch Einhaltung von Organisationspflichten -“, WM 2008, 281 – 285.
  • „Vertragliche Haftung von Franchisegebern und Muttergesellschaften“ (zus. mit A. Dieckmann), DB 2008, 855 – 859.
  • „Der Franchisenehmer als Stellvertreter des Franchisegebers?“ (zus. mit A. Dieckmann), JuS 2008, 583 – 586.
  • „Informationsdeliktshaftung von Vorstandsmitgliedern und Emittenten“ (zus. mit A. Dieckmann), in: AG 2008, 681 – 691.
  • „Informationsorganisation im Kapitalmarktrecht – Compliance zwischen Informationsmanagement und Wissensorganisationspflichten –“, CCZ 2009, 18 – 25.
  • „Beratungsleistungen im Private Banking“, in: Farkas-Richling/Fischer/Richter (Hrsg.), Private Banking und Family Office, Stuttgart 2009, S. 31-56.
  • „Aufklärungspflichten“, in: Albrecht/Karahan/Lenenbach (Hrsg.), Fachanwaltshandbuch Bank- und Kapitalmarktrecht, ZAP-Verlag (LexisNexis), Münster 2010, § 42, S. 1627-1685.
  • „Anlageberatung“, in: Albrecht/Karahan/Lenenbach (Hrsg.), Fachanwaltshandbuch Bank- und Kapitalmarktrecht, ZAP-Verlag (LexisNexis), Münster 2010, § 43, S. 1686-1737.
  • „Wissenszurechnung und Informationsmanagement“, in: Hauschka (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, 2. Aufl., München 2010.
  • „Zur Aufklärungspflicht von Banken bezüglich Gewinnmargen“, BKR 2010, 1 - 8.
  • "Aufklärung über Rückvergütungen - Die Haftung von Banken und freien Anlageberatern", BKR 2010, 309 - 316.
  • "Insiderwissen, Interessenkonflikte und Chinese Walls bei Banken - zur rechtlichen Wirkung von Vertraulichkeitsbereichen", in: Grundmann / Haar / Merkt u.a. (Hrsg.), Unternehmen, Markt und Verantwortung, Festschrift für Klaus J. Hopt zum 70. Geburtstag, Berlin / New York 2010, Bd. 2, S. 1647 - 1670.
  • "Schadensersatz nach § 823 Abs. 2 BGB - Insbesondere zur Schutzgesetzeigenschaft kapitalmarktrechtlicher Normen - ", AD LEGENDUM 2011, 185-191.
  • "Beratungsleistungen im Private Banking", in: Farkas-Richling/Fischer/Richter (Hrsg.), Private Banking und Family Office, Schaeffer Poeschel, Stuttgart, 2. Aufl., 2012, S. 72-92, S. 141-151.
  • "Vertrauen auf den Rechtsrat Dritter und Wissenszurechnung bei der Anlageberatung", BKR 2011, 441-449.
  • "Aufklärungspflichten beim Vertrieb von Zertifikaten - zugleich Besprechung der Lehman-Urteile des BGH vom 27.9.2011", DB 2011, 2825-2832.
  • "Vom Kapitalanleger- zum Verbraucherschutz", ZHR 176 (2012), 66-95.
  • "Der Anlageberatungsvertrag - Die Doppelrolle der Bank zwischen Fremd- und Eigeninteresse", WM 2012, 625-635.
  • "Anlagevermittlung und Anlageberatung", in: Tamm/Tonner (Hrsg.), Verbraucherrecht, 2012, § 22 Rdnr. 206-381.
  • "Verhaltenspflichten beim Vertrieb - Zwischen Paternalismus und Schutzlosigkeit der Anleger", ZHR 177 (2013), 310-343.
  • "Wissenszurechnung und Informationsmanagement", in: Hauschka, Formularbuch Compliance, 1. Aufl., 2013, § 2 (zus. mit Tilo Köster).
  • "Die "Flucht" aus der Anlageberatung", ZIP 2013, 1401-1411.
  • "Die Haftung von Mitgliedern des Leitungsorgans bei unklarer Rechtslage - Notwendigkeit einer "Legal Judgment Rule?", BB 2013, 2247-2257.
  • "Vertrieb von Finanzmarktprodukten: Zwischen Outsourcing und beratungsfreiem Geschäft", WM 2014, 385-396.
  • "Kreditberatung, Finanzierungsberatung", BKR 2014, 221-236.
  • "Anlageberatung nach der MiFID II", ZBB 2014, 221-232.
  • "Aufklärung über Innenprovisionen, unvermeidbarer Rechtsirrtum und die Überlagerung durch Aufsichtsrecht - zugleich Besprechung von BGH XI ZR 147/12 vom 3.6.2014", WM 2014, 1601-1605.
  • "LIBOR- und EURIBOR-Manipulationen - Haftungsrechtliche Fragen", WM 2015, 157-168.
  • "Discount-broking, Execution-only-Geschäft, beratungsloser Wertpapiervertrieb - Aufklärungs- und Warnpflichten der Banken -", KSzw 2015, 131-138.
  • "Aufklärungs- und Beratungspflichten bei Kreditverträgen - Verschärfung durch die EuGH-Rechtsprechung und die Wohnimmobilienkreditrichtlinie", BKR 2015, 177-186.
  • "Das Kleinanlegerschutzgesetz", NJW 2015, 2535-2541.
  • "Anlegerschutz nach MiFID II", in: Leupold (Hrsg.), Jahrbuch Verbraucherrecht 2015, Wien 2015, S. 149-171.
  • "Wissenszurechnung, Informationsorganisation und Ad-hoc-Mitteilungspflicht bei Kenntnis eines Aufsichtsratsmitglieds", AG 2015, 801-812.
  • "Der Product-Governance-Prozess - MiFID II, Kleinanlegerschutzgesetz und die Auswirkungen", ZHR 179 (2015), 782-820.
  • "Compliance bei vertriebsbezogener Product Governance - Neuerungen durch die MiFID II bzw. das Kleinanlegerschutzgesetz", CCZ 2016, 2-10.
  • „Wissenszurechnung und Informationsmanagement“, in: Hauschka/Moosmayer/Lösler (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, 3. Aufl., 2016, § 2, S. 33-54.
  • „Anlagevermittlung und Anlageberatung“, in: Tamm/Tonner, Verbraucherrecht, Handbuch, 2. Aufl. 2016, Kap. 6, § 16 C., S. 718-750.
  • „Die Plausibilitätsprüfung bei Vorliegen eines Rechtsrats – Zur Enthaftung von Vorstand, Geschäftsführer und Aufsichtsrat“, BB 2016, 1347-1355.
  • „Rechtsfolgen fehlender oder fehlerhafter Kreditwürdigkeitsprüfung – Das neue Verbraucherkreditrecht nach Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie“, NJW 2016, 2065-2070.
  •  „Wissenszurechnung und Verschwiegenheitspflicht von Aufsichtsratsmitgliedern – Zugleich Besprechung der Urteile des XI. Zivilsenats vom 26.4.2016“, WM 2016, 1469-1474.
  • „(Original-)Referendarexamensklausur - Zivilrecht: Gesellschaftsrecht, Deliktsrecht – Die Anwalts-GbR“, JuS 2016, 723-730 (zus. mit A. Dieckmann).
  • "Neuere Rechtsprechung zur Haftung wegen fehlerhafter oder fehlender Kapitalmarktinformation", NZG 2016, 1125 ff.
  • "Kreditwürdigkeitsprüfung, Exploration und Beratung bei Immobiliar-Verbraucherdarlehen nach der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie", ZBB 2016, 320 ff. (zus. m. V. Lang).
  • "Zivilrechtliche Haftung von Fahrer und Halter bei (teil-)autonomem Fahren", in: Oppermann/Stender-Vorwachs, Autonomes Fahren, 2017, S. 59-91 (zus. m. A. Dieckmann).
  • "Aufsichtsrechtliches Produktverbot und zivilrechtliche Rechtsfolgen – Der Anleger zwischen Mündigkeit und Schutzbedürftigkeit", (erscheint Frühjahr 2017 in der BKR 2017).

II. Monographien

  • „Geistiges Eigentum und Völkerrecht. Beiträge des Völkerrechts zur Fortentwicklung des Schutzes von geistigem Eigentum“, Berlin 1994 (zugl. Tübingen, Univ., Diss., 1992).
  • „Wissen und juristische Person. Wissenszurechnung und Herausbildung zivilrechtlicher Organisationspflichten“ (Habilitationsschrift), Tübingen 2001.
  • „Selbstregulierung im Privatrecht“ (zus. mit A. Dieckmann), Tübingen 2010.

III. Lehrbücher

  • „Examens-Repetitorium, Besonderes Schuldrecht/2, Gesetzliche Schuldverhältnisse“, Reihe UNIREP JURA, Heidelberg, 1. Aufl. 2004; 2. Aufl. 2007; 3. Aufl. 2010, 4. Aufl. 2012, 5. Aufl. 2015.
  • „Kapitalmarktrecht“, Reihe Schwerpunkte, Heidelberg, 1. Aufl. 2006; 2. Aufl. 2007; 3. Aufl. 2009; 4. Aufl. 2010; 5. Aufl. 2011 (siehe, BKR 2012, 44; WM 2011, 2392); 6. Aufl. 2013, 7. Aufl. 2014, 8. Aufl. 2016.

IV. Herausgeberschaften

  • Schriftenreihe „Bank- und Kapitalmarktrecht“ bei V&R unipress, Göttingen.
  • CCZ - Corporate Compliance Zeitschrift, Zeitschrift zur Haftungsvermeidung im Unternehmen (Herausgeberbeirat).
  • Mitherausgeberin der BKR (Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht).

V. Kommentare

  • Kommentierung von §§ 818 – 822 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 11. Aufl. 2004; 12. Aufl. 2008 (zus. mit H. P. Westermann).
  • Kommentierung von §§ 812 – 817 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 12. Aufl. 2008 (zus. mit H.P. Westermann).
  • Kommentierung von §§ 362 – 386 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 12. Aufl. 2008 (zus. mit H.P. Westermann).
  • Kommentierung von §§ 780 – 811 BGB, in: Wegen/Weinreich/Prütting, BGB-Praxiskommentar, 1. Aufl. 2006; 2. Aufl., 2007; 3. Aufl. 2008, 4. Aufl., 2009, 5. Aufl. 2010, 6. Aufl. 2011, 7. Aufl. 2012; 8. Aufl. 2013; 9. Aufl. 2014; 10. Aufl., 2015; 11. Aufl., 2016. .
  • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, §§ 35-39, §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Ekkenga/Simon, Kommentar zum GmbHG, 1. Aufl. 2012.
  • Kommentierung von §§ 812 - 822 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 13. Aufl. 2011; 14. Aufl. 2014.
  • Kommentierung von §§ 362 - 386 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 13. Aufl. 2011; 14. Aufl. 2014.
  • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, §§ 35-39, §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Ekkenga/Simon, Kommentar zum GmbHG und zur SPE-Verordnung, 2. Aufl. 2014.
  • Kommentierung von §§ 812 - 822 BGB, in: Grunewald/Meier-Reimer/Westermann (Hrsg.), Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 14. Aufl. 2014.
  • Kommentierung von §§ 362 - 386 BGB, in: Grunewald/Meier-Reimer/Westermann (Hrsg.), Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 14. Aufl. 2014.
  • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Gesamtkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 15.7.2015; Stand: 1.2.2016.
  • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, §§ 35-39, §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Ekkenga/Simon, Kommentar zum GmbHG, 3. Aufl. 2017.
  • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Gesamtkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.2.2017.

VI. Buchbesprechungen

  • Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 57 (1993), S. 771 - 775: M.M. Boguslavski (Hrsg.), „Internationaler Technologietransfer. Rechtliche Regelungen“ (1990).
  • Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 58 (1994), S. 162 - 165: Meinhard Hilf/Wolfgang Oehler (Hrsg.), „Der Schutz des geistigen Eigentums in Europa“ (1991).
  • Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 59 (1995), S. 157 - 160: Urs Zenhäusern, „Der internationale Lizenzvertrag“ (1991).
  • Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 61 (1997), S. 197 - 202: Carsten Thomas Ebenroth/Wolfgang Hübschle, „Gewerbliche Schutzrechte und Marktaufteilung im Binnenmarkt der Europäischen Union“ (1994).
  • AG 2000, 384: Wolfgang Schüler, „Die Wissenszurechnung im Konzern“ (2000).
  • AVR 46 (2008), 428 - 431: Ingo Niemann, „Geistiges Eigentum in konkurrierenden völkerrechtlichen Vertragsordnungen. Das Verhältnis zwischen WIPO und WTO/TRIPS“ (2008).
  • ZHR 173 (2009), 712-717: Alexander Hellgardt, „Kapitalmarktdeliktsrecht, Haftung von Emittenten, Bietern, Organwaltern und Marktintermediären – Grundlagen, Systematik, Einzelfragen- “ (2008).
  • ZHR 173 (2009), 839-844: Assmann, Heinz Dieter/Schneider, Uwe H., „Wertpapierhandelsgesetz“, Kommentar (5. Aufl., 2009).
  • ZHR 174 (2010), 616-619: Thilo Kuntz, "Informationsweitergabe durch die Geschäftsleiter beim Buyout unter Managementbeteiligung. Zugleich ein Beitrag zur Treubindung der Geschäftsleiter in Aktiengesellschaft und GmbH", 2009.
  • WM 2011, 1827-1828: Assmann, Heinz-Dieter/Schlitt, Michael/von Kopp-Colomb, Wolf (Hrsg.), "Wertpapierprospektgesetz/Verkaufsprospektgesetz-Kommentar", 2. Auflage, Köln 2010.
  • WM 2011, 1584: Burgard, Ulrich/Hadding, Walther/Mülbert, Peter O./Nietsch, Michael/Welter, Reinhard (Hrsg.), Festschrift für Uwe H. Schneider, Köln 2011.
  • WM 2012, 1700: Zoller, Michael, "Die Haftung bei Kapitalanlagen. Die wichtigsten Entscheidungen zu Anlageberatung, Vermögensverwaltung und Prospekthaftung", München 2012.
  • Bumke, Christian/Röthel, Anne, "Privates Recht", Tübingen 2012, in: AcP 213 (2013), 607-611.
  • Beckhaus, Gesa Kim, "Die Rechtsnatur der Erfüllung", Tübingen 2012, in: AcP 213 (2013), 826-830.
  • Schroeter, Ulrich, Ratings - Bonitätsbeurteilung durch Dritte im System des Finanzmarkt-, Gesellschafts- und Vertragsrecht, Tübingen 2014, ZHR 180 (2016), 272-277.
  • Kumpan, Christoph, Der Interessenkonflikt im deutschen Privatrecht, Tübingen 2014, WM 2016, 807-808.

VII. Urteilsanmerkungen

  • Erzwingung der Pflicht zur Offenlegung von Jahresabschlüssen, § 335 HGB und Umsetzung der Publizitätsrichtlinie der EG, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 4.12.1997 (Rs. C-97/96), in: WuB II N. Art. 6 der Ersten RL 68/151 EWG 1.98 („Daihatsu“-Entscheidung).
  • Zulässigkeit von Abwehrmaßnahmen des Vorstands bei feindlichen Übernahmeangeboten, Anmerkung zu LG Düsseldorf, Beschluss vom 14. Dezember 1999 (Mannesmann/Vodafone-Entscheidung), in: WuB II A. § 119 AktG 1.00.
  • Wissenszurechnung bei juristischen Personen, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13. Oktober 2000, in: WuB IV A. § 166 BGB 1.01.
  • Streitgegenstand der aktienrechtlichen Anfechtungs- und Nichtigkeitsklage, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 22. Juli 2002, in: WuB II A. § 246 AktG 1.03.
  • Internationales Gesellschaftsrecht, Parteifähigkeit einer ausländischen Kapitalgesellschaft in Deutschland, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 1.7.2002, in: WuB II N. § 14 BGB 1.03.
  • Wirkung eines unwiderruflichen Gesellschafterbeschlusses bei Rechtsnachfolge, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 2. Dezember 2002, in: WuB II J. § 705 BGB 1.03.
  • Partei- und Rechtsfähigkeit einer ausländischen Gesellschaft nach internationalem Gesellschaftsrecht, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13. März 2003, in: WuB II N. Art. 43 EG 2.03.
  • „Blockabstimmung“ der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 21. Juli 2003, in: WuB II A. § 120 AktG 1.04.
  • Deliktshaftung der BGB-Gesellschaft, gestörte Gesamtschuld, Haftungsfreistellung, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 24. Juni 2003, in: WuB II J. § 705 BGB 1.04.
  • Frage der richtlinienkonformen Auslegung von § 5 Abs. 2 HWiG bei Personalkrediten, Anmerkung zu LG Ravensburg, Urteil vom 29. Januar 2004, in: WuB IV D. § 5 HWiG 1.04.
  • Kondiktionsausschluss gemäß § 817 Satz 2 BGB, sicherungshalber bewirkte Leistungen; Prozesskostenhilfe, Anmerkung zu BVerfG Beschluss vom 8. November 2004, in: WuB IV A. § 817 BGB 1.05.
  • Zurechnung von Wissen eines Bankangestellten , Anmerkung zu BGH vom 18. Januar 2005, in: WuB I E 1. Bankrecht 1.05.
  • Einschränkung der Saldotheorie in der Insolvenz, Anmerkung zu BGH vom 2. Dezember 2004, DZWiR 2005, 289 – 290.
  • Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung eines Praxiskaufvertrags (Umfang des bereicherungsrechtlichen Herausgabeanspruchs), Anmerkung zu BGH vom 5. Juli 2006, BGHReport 2006, 1213 - 1214.
  • Ad-hoc-Mitteilungen, Kapitalmarktinformationshaftung, Schadensersatz, Anmerkung zu BGH vom 26. Juni 2006, WuB I G 7. – 1.07.
  • Direktkondiktion bei fehlender Anweisungslage, Anmerkung zu OLG Köln vom 5. Februar 2007, WuB IV A. § 812 BGB 4.07.
  • Ad-hoc-Mitteilungen, Informationsdeliktshaftung, Anmerkung zu BGH vom 4. Juni 2007 – II ZR 147/05 und II ZR 173/05 ("ComROAD IV und ComROAD V"), WuB I G 7. – 4.07.
  • Wissensvorsprung, Aufklärungspflicht der Bank, institutionalisiertes Zusammenwirken, Anmerkung zu OLG Brandenburg vom 7. November 2007 („Schrottimmobilien“), WuB  I G 5. – 5.08.
  • Fehlerhafte Ad-hoc-Publizität, Verkaufsprospekthaftung, Informationsdeliktshaftung, Anmerkung zu BGH vom 7. Januar 2008 – II ZR 229/05, II ZR 68/06 und II ZR 310/06 (ComROAD VI, ComROAD VII und ComROAD VIII), WuB I G 7. – 2.08.
  • Ausreichende Risikoaufklärung bei der Anlageberatung, Anmerkung zu BGH vom 6. März 2008 - III ZR 298/05, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 1/2008 Anm. 3.
  • Aufklärungspflicht der finanzierenden Bank bei arglistiger Täuschung des Anlegers durch Verkaufsprospekt („Schrottimmobilien“), Anmerkung zu BGH vom 6. November 2007, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 5/2008 Anm. 3.
  • Deliktische Haftung des Anlageberaters wegen fehlerhafter Anlageberatung, Anmerkung zu BGH vom 19. Februar 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 2/2008 Anm. 2.
  • Aufklärungspflichten der finanzierenden Bank bei steuersparenden Bauherren- und Erwerbermodellen, Anmerkung zu BGH vom 18. März 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 3/2008 Anm. 2.
  • Bereicherungsausgleich bei irrtümlicher Zuvielüberweisung durch die Bank, Anmerkung zu BGH vom 29. April 2008, BGHReport 2008, 802 - 803.
  • Wissensvorsprung der Bank bei Finanzierung von Immobilien, Anmerkung zu OLG Frankfurt vom 27. August 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 6/2008 Anm. 4.
  • Aufklärungspflicht der finanzierenden Bank bei Wissensvorsprung; institutionalisiertes Zusammenwirken, Anmerkung zu BGH vom 27. Mai 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 7/2008 Anm. 1.
  • Bankenhaftung bei Kapitalanlagen: Aufklärungspflicht der Bank bei Verpflichtung des Darlehensnehmers zum Beitritt zu einem Mietpool und Rechtsfolgen einer Aufklärungspflichtverletzung; bankinterne Beleihungswertermittlung als Pflichtverletzung, Anmerkung zu BGH vom 3. Juni 2008, XI ZR 131/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 08/2008 Anm. 1.
  • Kausalität bei Informationsdeliktshaftung, Anmerkung zu OLG München vom 9. Oktober 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 1/2009 Anm. 2.
  • Kausalität zwischen Prospektdarstellung und Anlageentscheidung, Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens, Anmerkung zu BGH vom 2. März 2009 - II ZR 266/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 6/2009 Anm. 1.
  • Anlageberatung und negative Berichterstattung in Brancheninformationsdiensten, Anmerkung zu BGH vom 5. März 2009 - III ZR 302/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 9/2009 Anm. 1.
  • Darlegungs- und Beweislast bezüglich vorsätzlichen Verschweigens von Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH vom 12. Mai 2009 - XI ZR 586/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 7/2009 Anm. 1.
  • Aufklärungspflicht über die Gewinnmarge der Bank, Anmerkung zu OLG Frankfurt vom 29. Juli 2009 - 23 U 76/08, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 11/2009 Anm. 3.
  • Pflicht des Anlageberaters zur zeitnahen Durchsicht der Wirtschaftspresse, Anmerkung zu BGH vom 05.11.2009 - III ZR 302/08, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 1/2010 Anm. 3.
  • Allgemeiner Rechtsgrundsatz der Gleichbehandlung der Aktionäre im Europäischen Gesellschaftsrecht ("Audiolux"), Anmerkung zu EuGH, 15.10.2009 - Rs. C-101/08, WuB II Q. Art. 1 RL 2004/25/EG 1.10.
  • Aufklärungspflicht der Bank über Gewinnmarge und negativen Marktwert, Anmerkung zu OLG Celle, 20.9.2009 – 3 U 45/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 5/2010 Anm. 6.
  • Haftung des freien Anlageberaters bei Nichtaufklärung über Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 15.4.2010 - III ZR 196/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht 7/2010 Anm. 2.
  • Aufklärungspflicht über Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 29.6.2010 -XI ZR 308/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht 8/2010 Anm. 2.
  • Rückabwicklung von Zuwendungen der Schwiegereltern an ein Schwiegerkind, Anmerkung zu BGH, 3.2.2010 - XII ZR 189/06, WuB IV A. § 812 BGB 1.10.
  • Schutzgesetzeigenschaft des § 34a WpHG, Anmerkung zu BGH, 22.6.2010 - VI ZR 212/09, WuB I G 6. § 34a WpHG 1.10.
  • Aufklärungspflicht bzgl. Provisionen beim Vertrieb von Zertifikaten, Anmerkung zu LG Frankfurt, 1.3.2010 - 2-19 O 116/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 11/2010 Anm. 5.
  • Aufklärungspflicht der Bank über Handelsspanne (Gewinnmarge), Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 2.11.2010 - 17 U 62/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 2/2011 Anm. 4.
  • Organisationsverschulden und Rechtsirrtum über die Aufklärung bzgl. Rückvergütungen, Anmerkung zu OLG Stuttgart, 16.3.2011 - 9 U 129/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 5/2011 Anm. 4.
  • Keine Pflicht des freien, nicht bankmäßig gebundenen Anlageberaters zur Aufklärung über ihm zufließende Provisionen (unter 15 %), Anmerkung zu BGH, 3.3.2011 - III ZR 170/10, WuB I G 1. - 15.11.
  • Aufklärungspflichten der Bank bei Swap-Geschäften, Anmerkung zu BGH, 22.3.2011 - XI ZR 33/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 7/2011 Anm. 2.
  • Pflicht zur Aufklärung über Gewinnmargen, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 30.3.2011 - 17 U 133/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 11/2011 Anm.3.
  • Begriff der aufklärungsbedürftigen Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 9.3.2011 - XI ZR 191/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht.
  • Aufklärung über Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 19.7.2011 - XI ZR 191/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht 9/2011 Anm. 2.
  • Wissenszurechnung bei treuwidrigem Verhalten der Bank; Aufklärungspflichten bei Wissensvorsprung, WuB I G 5. - 1.12.
  • Prospekthaftung eines prominenten Politikers, Anmerkung zu BGH, 17.11.2011 - III ZR 103/10, LMK 2012, 337753.
  • Verfassungsmäßigkeit der Rechtsprechung des BGH zu Aufklärungspflichten bei Anlageberatung über Rückvergütungen, Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 8.12.2011 - 1 BvR 2514/11, jurisPR-BKR 4/2012 Anm. 2.
  • Fehlerhafte Pressemitteilung; Haftung wegen fehlerhafter Ad-hoc-Mitteilung; Schutzgesetzeigenschaft von § 20a WpHG, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 13.12.2011 - XI ZR 51/10, WuB I G 6. § 37b WpHG 1.12.
  • Aufklärungspflichten bei Lehmann-Zertifikaten, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 27.9.2011 - XI ZR 182/10, LMK 2012, 332199.
  • Telefonischer Vertrieb von Kapitalanlagen und Festpreisgeschäft; Ausschluss des Widerrufsrechts bei Fernabsatzgeschäft, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Urt. v. 22.7.2011, jurisPR-BKR 7/2012 Anm. 5.
  • Widerrufsrecht nach § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB bei Kauf von Zertifikaten, Anmerkung zu OLG Schleswig, Urt. v. 27.1.2012 - 5 U 70/11, jurisPR-BKR 9/2012 Anm. 3.
  • Rückvergütungen bei geschlossenen Fonds; Kausalität und Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 8.5.2012 - XI ZR 262/10, WuB I G 1.-11.12.
  • Prospekthaftung für 3. Börsengang der Deutschen Bundespost TELEKOM, Anmerkung zu OLG Frankfurt, Beschluss v. 16.5.2012 - 23 Kap 1/06, jurisPR-BKR 12/2012 Anm. 3.
  • Aufklärungspflicht über Rückvergütungen bei Outsourcing, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.7.2012 - III ZR 308/11, jurisPR-BKR 2/2013 Anm. 3.
  • Haftung für fehlerhafte Prospekte gem. § 13 VerkProspG a.F., Anmerkung zu BGH, Urt. v. 18.9.2012 - XI ZR 344/11, LMK 2013, 341712.
  • Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis eines Beratungsfehlers nach Lektüre eines Prospekts durch den Ehepartner, Anmerkung zu BGH, 13.12.2012 - III ZR 298/11, WuB I G 1. Anlageberatung 7.13.
  • Rechtzeitigkeit einer Ad-hoc-Veröffentlichung, Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 28.6.2012 - RS C-19/11, LMK 2013, 346872.
  • Aufklärungspflichten bei der Anlageberatung bzgl. Lehman-Zertifikaten, Anmerkung zu BGH, 16.10.2012 - XI ZR 367/11, jurisPR-BKR 6/2013 Anm. 2.
  • Aufklärungspflichten bei Anlageberatung und Verkauf von Indexzertifikaten im Wege des Eigengeschäfts, Anmerkung zu BGH, 16.10.2012 - XI ZR 368/11, jurisPR-BKR 6/2013 Anm. 3.
  • Repräsentantenhaftung einer Anlageberatungsgesellschaft für selbständigen Handelsvertreter, Anmerkung zu BGH, 14.3.2013 - III ZR 296/11, LMK 2013, 347701.
  • Haftung für fehlerhafte Angabe der Emissionsgesellschaft in einer Werbebroschüre, Anmerkung zu BGH, 21.3.2013 - III ZR 182/12, jurisPR-BKR 8/2013 Anm. 1.
  • Haftung für verspätete Ad-hoc-Mitteilung bei zeitlich gestrecktem Vorgang, Anmerkung zu BGH, 23.4.2013 - II ZB 7/09, LMK 2013, 348684.
  • Haftung des Wirtschaftsprüfers für überholten fehlerhaften Bestätigungsvermerk in einem Prospekt, Anmerkung zu BGH, 21.2.2013 - III ZR 139/12, WuB I G 8. - 5.13.
  • Zurechenbarkeit der Kenntnis eines Kreditvermittlers gegenüber kreditgebender Bank und treuwidriges Verhalten des Kreditnehmers, Anmerkung zu BGH, 19.3.2013 - XI ZR 46/11, WuB I G 5. - 6.13.
  • Zusammenwirken zwischen Direktbank und Beratungsunternehmen, Warnpflichten der Direktbank, Anmerkung zu BGH, 19.3.2013 - XI ZR 431/11, jurisPR-BKR 2013 (im Druck).
  • Kausalität einer Kapitalmarktinformation bei vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung, Anmerkung zu BGH, 4.6.2013 - VI ZR 288/12, WuB IV A. § 826 BGB 4.13.
  • Bereicherungsanspruch bzgl. der Auskehrung eines Versteigerungserlöses, Anmerkung zu BGH, 16.5.2013 - IX ZR 204/11, WuB IV A. § 812 BGB 1.13.
  • Zu den Anforderungen an die Beratungspflichten einer Bank bei einer "Tauschempfehlung" für offene Immobilienfonds - keine Aufklärungspflichten über das Aussetzungsrisiko nach §§ 37, 81 InvG im Mai 2008, Anmerkung zu OLG Schleswig, 19.9.2013 - 5 U 34/13, jurisPR-BKR 12/2013 Anm. 3.
  • Kapitalanlageberatung: Aufklärungs- und Beratungspflichten der beratenden Bank bei Erwerb von Anteilen eines offenen Immobilienfonds, Anmerkung zu OLG Frankfurt, 13.2.2013 - 9 U 131/11, jurisPR-BKR 1/2014 Anm. 3.
  • Keine Aufklärungspflicht über Aussetzungsmöglichkeit der Anteilsrücknahme (Aussetzungsrisiko, Fungibilitätsrisiko) bei offenem Immobilienfonds, Anmerkung zu OLG Dresden, 15.11.2012 - 8 U 512/12, jurisPR-BKR 2/2014, Anm. 5.
  • Aufklärung über Gewinnmarge nach Inkrafttreten des FRUG, Anmerkung zu BGH, 17.9.2013 - XI ZR 332/12, WuB I G 1. - 3.14.
  • Aufklärungspflicht der Bank über Vertriebsvergütungen, Anmerkung zu BGH, 24.9.2013 - XI ZR 204/12, WuB I G 1. - 5.14.
  • Handelsverluste als Kapitalanlegerentschädigung bei vertragsgemäßer Anlage von Kundengeldern, Anmerkung zu BGH, 5.11.2013 - XI ZR 13/13, LMK 2014, 355908.
  • Anlageberatung: Beweislastumkehr bei falscher Aussage über Emittentenhaftung, Anmerkung zu BGH, 15.10.2013 - XI ZR 51/11, jurisPR-BKR 4/2014 Anm. 2.
  • EuGH: Auswirkungen der Gläubigerschutz- respektive Kapitalschutzregelungen auf die Emittentenhaftung, Anmerkung zu EuGH, 19.12.2013 - C-174/12, LMK 2014.
  • Zusammenwirken zwischen Direktbank und Beratungsunternehmen, Warnpflichten der Direktbank, Anmerkung zu BGH, 19.3.2013 - XI ZR 431/11, jurisPR-BKR 8/2014 Anm. 2.
  • Fehlerhafte Anlageberatung: Aufklärungspflicht über Möglichkeit der zeitweiligen Aussetzung der Anteilsrücknahme bei offenen Immobilienfonds, Anmerkung zu BGH, 29.4.2014 - XI ZR 130/13, WuB I G 1. - 13.14.
  • Haftung einer Direktbank bei gestaffelter Einschaltung mehrerer Wertpapierdienstleistungsunternehmen, Anmerkung zu BGH, 4.3.2014 - XI ZR 313/12, jurisPR-BKR 11/2014 Anm. 2.
  • Haftung der Direktbank wegen unterlassener Aufklärung, Anmerkung zu BGH, 4.3.2014 - XI ZR 178/12, jurisPR-BKR 11/2014 Anm. 3.
  • Urkundeneinsicht nach § 810 BGB und unzulässige Ausforschung, Anmerkung zu BGH, 27.5.2014 - XI ZR 264/13, WuB IV A. § 810 BGB 1.14.
  • Individualanspruch bei Unterlassen eines Pflichtsangebots und Zurechnung von Stimmrechten, Anmerkung zu BGH, 29.7.2014 - II ZR 353/12, LMK 2014, 362566.
  • Begriff der Anlagevermittlung, vorsätzliches Organisationsverschulden, Anmerkung zu BGH, 30.10.2014 - III ZR 493/13, LMK 2015, 366317 (zus. m. A. Dieckmann).
  • Aufklärungspflicht über Rückvergütungen ab 1984 - Kein unverschuldeter Rechtsirrtum bei zweifelhafter Rechtslage, Anmerkung zu BGH, 15.7.2014 - XI ZR 418/13, jurisPR-BKR 3/2015 Anm. 2.
  • Aufklärung über Sonderkündigungsrecht bzgl. eines Garantiezertifikats, Anmerkung zu BGH, 25.11.2014 - XI ZR 169/13, WuB 7/2015, S. 318 ff.
  • Sittenwidrige Schädigung bei Vermittlung von Genussscheinen und Anleihen, Anmerkung zu OLG Schleswig, 25.9.2014 - 5 U 150/13, jurisPR-BKR 9/2015, Anm. 4.
  • Vorliegen eines Beratungsvertrags und Anlage zur Altersvorsorge, Anmerkung zu OLG Frankfurt, 1.12.2014 - 23 U 33/14, jurisPR-BKR 8/2015, Anm. 3.
  • Kraftloserklärung eines Sparbuchs im Aufgebotsverfahren, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 20.11.2014 - 14 Wx 60/14, WuB 2015, 481 ff.
  • Begriff der Insider-Information und Konkretisierung der Ad-hoc-Publizitätspflicht, Anmerkung zu EuGH, 11.3.2015 - C-628/13 ("Lafonta"), LMK 2015, 373992.
  • Swap-Geschäfte: Aufklärung über den anfänglich negativen Marktwert im Zweipersonenverhältnis, Anmerkung zu BGH, 28.4.2015 – XI ZR 378/13, jurisPR-BKR 6/2016 Anm. 2.
  • Aufklärung über Innenprovisionen bei Vermittlung einer Eigentumswohnung, Anmerkung zu BGH, 23.6.2016 - III ZR 308/15, WuB 2016, 608 ff.
  • Verjährung von Ansprüchen aus Aufklärungspflichtverletzung bzgl. Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 15.3.2016 - XI ZR 122/14, jurisPR-BKR 9/2016 Anm. 2.

VIII. Sonstiges

1. Stichwortregister in: Assmann/Schütze (Hrsg.), „Handbuch des Kapitalanlagerechts“, München 1990, S. 935 - 950.

2. "Stärken und Schwächen des deutschen Urheberrechts in Lehre und Forschung", in: Nikolaus Forgó (Hrsg.), Urheberrecht in digitalisierter Wissenschaft und Lehre, 2006, S. 20-29 (abrufbar unter: www.tip-hannover.de/fileadmin/informationsmaterial/urheberrecht/UrheberrechtsTagungsband-pdf).

3. "Die Haftung für verschwiegene Provisionen wird immer strenger", FAZ vom 3. November 2010, S. 21.

4. "Kein Grundsatzurteil gegen Käufer von Lehman-Zertifikaten", FAZ vom 5. Oktober 2011, S. 21.

5. "Aufklärung bei der Anlageberatung über Zuwendungen", Banken-Times April 2012, S. 20 f.

6. "Mit tut jeder Bankberater leid.", Interview im Magazin "Freischuss", 01/2013, S. 6-7.

7. "Die Europäisierung und Internationalisierung des Aufsichtsrechts", in: Audit Committee Institute e.V., Audit Committee Quarterly IV/2014, S. 4-6.

8. „Das 1. Finanzmarktnovellierungsgesetz – Zwischen Verunsicherung und verbessertem Anlegerschutz“, Gastkommentar, DB 2016, Heft 22, S. M5.