• Zielgruppen
  • Suche
 

Seminare

Proseminar - Anwaltliches Berufsrecht im Corporate Mandat

Am Freitag, den 3. und 4. Juli 2015 findet das Proseminar "Anwaltliches Berufsrecht im Corporate Mandat - Typische Fragestellungen des Corporate Governance Anwalts" statt. Es wird von Professor Dr. Christian Wolf und Rechtsanwalt Dr. Bernd R. Mayer, Skadden Arps, geleitet.

Rechtsanwälte genießen bestimmte rechtliche Privilegien bzw. Verpflichtungen, wie das Zeugnisverweigerungsrecht und das Verbot der Vertretung widerstreitender Interessen. Beim sogenannten Corporate Governance spielt das anwaltliche Berufsrecht mehr als in anderen Bereichen eine die Mandatsstruktur prägende Rolle. Von außen betrachtet erscheint die AG häufig als eine einheitliche Einheit. Im Interesse der eigentlichen Eigentümer der AG, den Aktionären, besteht zwischen Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeitern ein System der z.T. wechselseitigen Kontrolle und Verantwortung. Wie wirkt sich dies auf die Mandatsstruktur aus, welche Rolle spielen Rechtsanwälte bei internen Ermittlungen, haben in-house counsels ein Beschlagnahmeverbot, kommt deren rechtlicher Beratung die gleiche Bedeutung zu, wie die eines unabhängigen externen Rechtsanwalts?

Mit diesen Themen wird sich das Blockseminar beschäftigen. Per Videokonferenz werden im Rahmen des Seminars drei Vorträge von herausragenden Praktikern gehalten, die Einblick in das internationale Corporate Governance Mandat geben:

  • Stuart Levi, co-head of Skadden’s Intellectual Property and Technology Group, Skadden New York: Challenges of data security for big data companies

  • Ryan Rohlfsen, Department of Justice (DOJ) Washington DC: US Government Enforcement Trends – the role of external lawyers

  • Renate Wimmer, OStA, München: Vertrauen ist gut? Die Rolle des Unternehmensanwalts im Korruptionsstrafverfahren

Die Themenliste der Seminarreferate liegt im Sekretariat Lehrstuhl Professor Dr. Christian Wolf aus.