DISSERTATIONEN

  • Nicole Reh - Die Wiedergutmachung im Wirtschaftsstrafverfahren Eine qualitativ-empirische Erhebung über die Bedeutung und die Funktionalität der Wiedergutmachung in der wirtschaftsstrafrechtlichen Praxis
  • Julius Jochen Arden, Haftung der Geschäftsleiter und Aufsichtsratsmitglieder bei unklarer Rechtslage, 2017.
  • Husein Ismail, Anlagevermittlung und Anlegerschutz, 2018.
  • Dirk Kohlenberg, Die Verwendung von Mantelgesellschaften in Form der GmbH und der Unternehmergesellschaft, 2013.
  • Kevin Niwek, Produktinformationsblatt und Key Investor Information, 2011.
  • Andreas Sebastian Rabe, Verletzungen des Mitgliedschaftsrechts eines Kleinaktionärs. Nachträglicher Rechtsschutz und Prävention, 2013.
  • Linda Schäfer, Die Bemessungsmethoden und Höhen des Schmerzensgeldes. Auswertung der Qualität und Quantität zugesprochener Schmerzensgeldbeträge, 2018.
  • Holger Schelling, Vergütungssysteme und Interessenkonflikte in der Anlageberatung. Eine Studie zum europäischen, deutschen und englischen Recht, 2012.
  • Stephan Schulz, Der telefonische Vertrieb von Finanzinstrumenten, 2014.
  • Catharina Sophie von Berg, Der Marktrückzug des Emittenten. Dynamische Marktstrukturregulierung im Schnittfeld von Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht, 2018.
  • Seyedeh Neda von Rimon-Lipinski, Ratings in Deutschland und den USA. Rechtsrahmen und Haftung, 2013.
  • Christiane Wahlers, Private Selbstregulierung am Beispiel des Kapitalmarktrechts. Vorteile, Nachteile, Optimierung, 2011.
  • Theodor Rudolf Manfred Wahner, Zivilrechtlicher Anlegerschutz in der Marktmissbrauchsverordnung. Insiderhandel, Marktmanipulation, fehlerhafte Ad-hoc-Publizität und Director’s Dealings, 2017.
  • Wolter, Christoph, Gläubigerschutz  bei grenzüberschreitender Verschmelzung der Kapitalgesellschaften unter Beteiligung einer GmbH (Umsetzung der RL MoMiG), Frankfurt/M. 2012
  • Struck, Christian: Product Regulation and Standards in WTO Law (Global Trade Law), Neuwied 2013 (Wolters Kluwer)
  • Nefzger, Alexander: Vertragliche Abtretungsverbote, ( Duncker und Humblot) Berlin 2013
  • Devetzis, Dimitrios: Extra Legem - Intra Ius. Die dingliche Surrogation als Rechtsprinzip. Eine vergleichende Vertiefung in der Dogmatik des Zivilrechts., V § R unipress 2018
  • Holger Schelling, Vergütungssysteme und Interessenkonflikte in der Anlageberatung - Eine Studie zum europäischen, deutschen und englischen Recht, 2012
  • Alexander Nefzger, Vertragliche Abtretungsverbote, 2012
  • Matthias M. Arndt, Das Interbankenverhältnis im Überweisungsrecht – eine (europäische) Entwicklung vom Weiterleitungsmodell zum SEPA Credit Transfer Scheme Rulebook, 2012.
  • Alexander Djazayeri, Die Geschichte der Giroüberweisung – Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum modernen Zahlungsdiensterecht, 2011.
  • Miriam Firmenich, Deutsches und englisches Hypothekenrecht in der Rechtsvergleichung, 2011.
  • Kevin Niwek, Produktinformationsblatt und Key Investor Information, 2011.
  • Nils Röver, Die Haftung der Gesellschafter, Directors und Shadow Directors der Limited im Spannungsfeld zwischen deutschem und englischem Recht, 2011.
  • Christiane Wahlers, Private Selbstregulierung am Beispiel des Kapitalmarktrechts, 2011.
  • Tim Wittwer, Das europäische Herkunftslandprinzip im Kontext welthandelsrechtlicher Verpflichtungen. Eine Untersuchung anhand der Diskriminierungsverbote der WTO, 2011.
  • Christoph Wolter, Gläubigerschutz bei grenzüberschreitender Verschmelzung der GmbH (Umsetzung der RL MoMiG), 2011.
  • Dirk Blissenbach: Die Giroüberweisung der Anweisungsgeschäfte – Konsequenzen für den Bereicherungsausgleich in Fälschungsfällen, 260 S.
  • Christian Hower-Knobloch: Eine ökonomische Analyse einer Mitteilungspflicht über Wertpapiergeschäfte von Personen mit Führungsaufgaben, 2007.
  • Thomas Nitsche, Konzernfolgeverantwortung (2005), 2007.
  • Falco Schickerling, Information und Rechtsschutz beim genehmigten Kapital unter Bezugsrechtsausschluss, 2007.
  • Andreas Schnee-Gronauer, Bilanzrecht und Verhalten. Eine vergleichende Untersuchung zu den Auswirkungen und Folgewirkungen der Anpassung der deutschen Rechnungslegungsvorschriften an die 4., 7. und 8. europäische Richtlinie zum Gesellschaftsrecht, 2007.
  • Hans-Patrick Schroeder, Die lex mercatoria arbitralis – Strukturelle Transnationalität und transnationale Rechtsstrukturen, 2007.
  • Olaf Grabe, Die Risikozuordnung im US-amerikanischen Kreditkartenverfahren – Mit besonderer Berücksichtigung des Kreditmissbrauchs im E-Commerce, 2006, 396 S.
  • Martin Philipp Heuber, Die Befreiung vom Pflichtangebot nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG), 2006.
  • Tim Jungmichel, Haftung und Schadenskompensation bei Verstößen gegen Ad-hoc-Publizitätspflichten unter besonderer Berücksichtigung der §§ 37b, 37c WpHG, 2006.
  • Tina Krügel, E-Commerce – Das Risiko eines Versendungskaufs. Die Leistungsfähigkeit der Anweisung für die Risikoverteilung bei Kreditkartenmissbrauch, 2005, 311 S.
  • Stephan Rose, Die Haftung des Frachtführers gegenüber dem Dritteigentümer, 2005.
  • Tobias Eckardt, The Bolero Bill of Landing, 2004. Manuel Nodoushani, Penalty/Liquidated Damages, 2004.
  • Anke Holznagel, Das System des Bürgenschutzes vor dem Hintergrund der Materialisierung der Privatautonomie, 2002.
  • Jens Peter Damas, Rechtsdogmatische Untersuchungen des Kreditkartengeschäfts unter besonderer Berücksichtigung der Minderjährigkeit eines Karteninhabers, 2001, 209 S.
  • Olav Selke, Handelsbräuche als autonomes kaufmännisches Recht, 2001. Gerfried Kienholz, Die Zahlung mit Kreditkarte im Nah- und Fernabsatz, 2000, 277 S.
  • Kai Köhn, Veräußerungsgeschäfte des Insolvenzschuldners (§§ 80 I, 81 InsO), 2000.