Prof. Dr. Volker Epping

Prof. Dr. Volker Epping
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Prof. Dr. Volker Epping
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktionen
  • Vorstand - Institut für Internationales Recht
  • Professorinnen/Professoren - Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
  • Lebenslauf

    1959 – Geburt in Dortmund

    1966-1969 – Besuch der Liebigschule in Dortmund

    1969-1978 – Besuch des Stadtgymnasiums in Dortmund

    1978 – Abitur

    1978-1980 – Soldat auf Zeit, Dienstgrad: Leutnant der Reserve

    WiSe 1980/81-WiSe 1985/86 – Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum

    1982-1985 – studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte der Neuzeit der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Hermann Dilcher)

    Januar 1986 – erste Juristische Staatsprüfung vor dem Justizprüfungsamt bei dem Oberlandesgericht Hamm

    1986-1988 – wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Öffentliche Recht III (Völkerrecht) der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Knut Ipsen)

    1989-1997 – zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter (bis November 1989), dann wissenschaftlicher Assistent am vorgenannten Lehrstuhl für Öffentliches Recht III (Völkerrecht)

    April 1989 – zweite Juristische Staatsprüfung vor dem Landesjustizprüfungsamt Düsseldorf

    Dezember 1992 – Erwerb des Grades eines Doktors der Rechte an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Titel der Dissertation: „Grundgesetz und Kriegswaffenkontrolle - Erfüllung des Verfassungsauftrags durch den einfachen Gesetzgeber? Verfassungsanspruch und Rechtswirklichkeit“

    Juli 1994-Juni 1996 – Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

    WiSe 1996/97 – Vertretung einer Professur für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Dezember

    1996 – Habilitation und Verleihung der venia legendi für Öffentliches Recht durch den Habilitationsausschuß der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum; Habilitationsschrift: „Die Außenwirtschaftsfreiheit“; studiengangsbezogene Lehrveranstaltung gemäß § 96 Abs. 3 Satz 4 UG NW zu dem Thema: „Der Grundrechtsschutz im Gemeinschaftsrecht“; Habilitationsvortrag zu dem Thema: „Die Demokratische Legitimation der Dritten Gewalt der Europäischen Gemeinschaften“

    1997-1999 – Hochschuldozent für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

    SoSe 1997 – Vertretung einer Professur für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität zu Köln

    WiSe 1997/98 – Vertretung einer Professur für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

    SoSe 1998 – Vertretung einer Professur für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Regensburg

    März 1999-November 2001 – Universitätsprofessor für Öffentliches Recht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

    seit Dezember 2001 – Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover

    April 2004-März 2007 sowie Okt. 2008-März 2009 – Dekan der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover

    April 2009-März 2011 – Mitglied des Senats der Leibniz Universität Hannover und des Senats der Niedersächsischen Technischen Hochschule

    SoSe 2012 – Verleihung des Gorgias-Wanderpreises für Rhetorik und Didaktik

    Seit 01.01.2015 – Präsident der Leibniz Universität Hannover

Eine Auflistung der Veröffentlichungen finden Sie im Schriftenverzeichnis.