ForschungForschungsbereiche
Offener Zugang zum Grundgesetz (OZUG)

Offener Zugang zum Grundgesetz (OZUG)

Leitung:  Prof. Dr. Nikolas Eisentraut, Prof. Dr. Bernd Kleimann
E-Mail:  nikolas.eisentraut@jura.uni-hannover.de
Jahr:  2023
Datum:  01-09-23
Förderung:  291.800,80 € durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Laufzeit:  9/2023 - 8/2026
Weitere Informationen http://www.nikolaseisentraut.de/ozug

Das Projekt

Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt OZUG wird der Wissensbestand zum Grundgesetz als bedeutsamster Normenbestand der Bundesrepublik Deutschland in den Open Access überführt. Unter der Leitung von Prof. Eisentraut wird ein Grundgesetzkommentar projektiert, geschrieben und veröffentlicht, dessen Inhalte für jede*n frei verfügbar und offen lizenziert über das Internet zugänglich gemacht werden sollen. Ausgehend von der Realisierung des Kommentars untersucht ein von Prof. Bernd Kleimann (ebenfalls DZHW) geleitetes sozialwissenschaftliches Begleitforschungsprojekt aus professionssoziologischer und governancetheoretischer Perspektive, welche Faktoren in der Rechtswissenschaft (bislang) dem Open-Access-Gedanken entgegenstehen und welche Bedingungen für eine Mitarbeit an der Kommentierung als adäquat angesehen werden.

Forschungsziel

Im Projekt OZUG wird ein Grundgesetzkommentar projektiert, geschrieben und abschließend Open Access veröffentlicht. Zugleich wird die Arbeit an der Kommentierung von einer sozialwissenschaftlichen Studie begleitet, die untersucht, welche strukturellen Hindernisse einer breiten Akzeptanz von Open Access in der Rechtswissenschaft entgegenstehen und welche förderlichen Faktoren im Gegenzug identifiziert werden können.