FakultätProfessurenProf. Dr. KrügelForschungsprojekte
ALSOBIDOK - Alternativen zur Sozialversicherungsnummer in der Bildungsdokumentation in Österreich

ALSOBIDOK - Alternativen zur Sozialversicherungsnummer in der Bildungsdokumentation in Österreich

Leitung:  Prof. Dr. Nikolaus Forgó
Team:  Prof. Dr. Tina Krügel, LL.M. (Oslo), Markus Kastelitz, Eva Egermann und Nico Reiners
Jahr:  2008
Förderung:  39.500 € durch Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur der Republik Österreich
Laufzeit:  05/2008 - 04/2009
Ist abgeschlossen:  ja

Projektziel:

ALSOBIDOK  ist das Folgeprojekt zu EVDABIDOK und DATEMBIDOK, das die Suche nach Alternativen zur Verwendung der Sozialversicherungsnummer als Indetifikator im Bildungsdokumentationsgesetzes (BilDokG) der Republik Österreich zum Gegenstand hat.
ALSOBIDOK befasst sich hierbei insbesondere mit den folgenden Aspekten:

  • Datenschutzrechtliche Begleitung des legistischen und politischen Prozesses zur Entwicklung von Alternativen zur Sozialversicherungsnummer als Identifikator im Bildungsdokumentationsgesetz
  • Verfassung eines datenschutzrechtlichen Berichts zur Vorbereitung der politischen Entscheidung über die allfällige Einführung einer Alternative zur Sozialversicherungsnummer als Identifikator im Bildungsdokumentationsgesetz

Projektveröffentlichungen

Prof. Nikolaus Forgó, Dr. Tina Krügel, LL.M. und Dipl.-Jur. Marian Arning, LL.M. haben einen Aufsatz zur Verarbeitung personenbezogener Bildungsdaten am Beispiel des österreichischen Bildungsdokumentationsgesetzes veröffentlicht.
Die Publikation "Bildungsdokumentationen: Es geht auch datenschutzfreundlich!" steht hier zum Download bereit.

 

Prof. Dr. Nikolaus Forgó, Dipl.-Jur. Eva Egermann, Mag. Markus Kastelitz, LL.M., Dr. Tina Krügel, LL.M. und Dipl.-Jur. Nico Reiners haben ein Gutachten über Alternativen zur Sozialversicherungsnummer in der Bildungsdokumentation im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur veröffentlicht.

Das Gutachten steht hier zum Download bereit.