News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Einladung zur Ringvorlesung "Aktuelle kriminologische Perspektiven auf den Strafvollzug und die Entlassung"

Einladung zur Ringvorlesung "Aktuelle kriminologische Perspektiven auf den Strafvollzug und die Entlassung"

© JVA Hannover

Im Wintersemester 2019/20 veranstaltet Herr Prof. Dr. Meier (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie) eine Ringvorlesung zu aktuellen kriminologischen Perspektiven auf den Strafvollzug und die Entlassung.

Über die Ringvorlesung 

Es gibt in Deutschland aktuell etwa 180 Gefängnisse mit einer Kapazität von etwa 74.000 Haftplätzen. Über das Innenleben dieser Einrichtungen, über die Ziele der Justizverwaltung und den Umgang mit den Gefangenen, über die sozioökonomischen und psychosozialen Probleme der Gefangenen, ihr Erleben der Haftzeit, über die Schwierigkeiten bei der Entlassung und der Wiedereingliederung ist meist nicht viel bekannt.

Die Ringvorlesung will aus unterschiedlichen Perspektiven einen Blick auf die aktuelle Situation des Strafvollzugs und der Entlassung werfen. Zu Wort kommen sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die über die Ergebnisse ihrer Forschungen im Strafvollzug berichten. Zu Wort kommen sollen aber auch Praktikerinnen und Praktiker, die über die Gestaltung des Übergangsmanagements aus dem Vollzug in die Freiheit berichten, über die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Perspektive der Verteidigung.

Angesprochen sind die Studierenden an der Juristischen Fakultät, die den Schwerpunkt 4 „Strafverfolgung und Strafverteidigung“ gewählt haben.

Eingeladen sind aber auch alle anderen Studierenden, die sich für die Fragen des Strafvollzugs und der Entlassung interessieren, mögen sie Jura oder ein anderes Fach studieren. Last but not least richtet sich die Einladung auch an die interessierte Öffentlichkeit. 

Die Termine

Die Ringvorlesung wird immer Dienstags von 18.00 - 19.30 Uhr, auf dem Conti-Campus, Raum 1502.1313, stattfinden.  

Die einzelnen Termine samt Details finden Sie hier:

22.10.19Prof. Dr. Bernd-Dieter Meier, HannoverRechtliche, konzeptionelle und kriminologische Grundlagen des Strafvollzugs und der Wiedereingliederung
29.10.19Dr. Stefan Suhling, Kriminologischer Dienst NiedersachsenZur Erfassung der Wirkungen des Strafvollzugs
05.11.19

Prof. Dr. Melanie Wegel, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Freiheitsstrafen aus der Sicht von Inhaftierten, mit einem Blick auf das Justizsystem in der Schweiz
12.11.19

Dr. Alexander Vollbach, Senator für Justiz und Verfassung Bremen

Auf dem Weg zurück ins Leben. Fallstudien aus der forensischen Kriminologie
19.11.19

Dr. Thimna Klatt, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen, Hannover

Der Jugendarrest – Möglichkeiten und Grenzen einer kurzen freiheitsentziehenden Maßnahme
26.11.19

Sarah Fehrmann, M.A., Justizvollzugsanstalt Heinsberg
Gestaltung von Zeit und Raum im Jugendstrafvollzug
03.12.19

Dr. Johann Endres, Kriminologischer Dienst des bayerischen Justizvollzugs

Sozialtherapie als Behandlungsform im Strafvollzug

10.12.19,

Dr. Anika Hoffmann, Kriminologische Zentralstelle, Wiesbaden

Spannungsfeld Extremismusprävention im Strafvollzug

12.12.19

 

Stefan Bock, Ambulanter Justizsozialdienst Niedersachsen, Hannover

Übergangsmanagement aus dem Straf- und Maßregelvollzug. Bewährungs- und Führungsaufsichtsprobanden in die Freiheit begleiten. Die Rolle der Bewährungshilfe in Zusammenarbeit mit den Vollzugseinrichtungen, Sicherheitsbehörden und freien Trägern
17.12.19RA Prof. Dr. iur. habil. Helmut Pollähne, Bremen Bewährungshilfe und Führungsaufsicht als Fortsetzung des Vollzugs mit anderen Mitteln? Verteidigungsmöglichkeiten und Rechtsschutz
07.01.20Prof. Dr. Anke Neuber, Ostfalia, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Braunschweig/WolfenbüttelDie Schmerzen des Freiheitsentzugs – Für Frauen anders?
14.01.20

Dr. Verena Boxberg, Hochschule Fresenius online plus

Gewaltanwendung im Strafvollzug als Ausdruck von Hierarchie und Subkultur

21.01.20

 

Prof. Dr. Ineke Pruin, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Bern

Weil er schon morgen Ihr Nachbar sein könnte. Europäi-sche Perspektiven auf die Gestaltung des Übergangs vom Strafvollzug in die Freiheit.
30.01.2020Dr. Nicole Bögelein, Universität zu KölnErsetzt Freiheit Geld? Wie Verurteilte und Justizangehörige die Ersatzfreiheitsstrafe deuten

Autor: SH