News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Einladung zur Veranstaltung "Einführung in die Programmierung für Juristen"

Einladung zur Veranstaltung "Einführung in die Programmierung für Juristen"

© Christopher Gower | unsplash.com

Rechtliche Sprachmuster mit Natural Language Processing erkennen, Blockchain verstehen, Smart Contracts entwickeln, Subsumtionsautomaten programmieren? Unter dem Stichwort ´Legal Tech´ lassen sich viele Querschnittsmengen von Informatik und Rechtswissenschaft zusammenfassen.

Die schiere Menge der Möglichkeiten von Legal Tech lässt die unterschiedlichsten Betrachtungsfelder zu: Richtigerweise fragen wir uns als Juristen, ob Computer einmal die Aufgabe von Anwälten oder Richtern übernehmen können und ob und wie Berufsrecht, IT-Recht und juristische Methode mit dem Computerzeitalter Schritt halten. In der Blockveranstaltung soll die Perspektive bewusst gewechselt werden: In ca. der Hälfte der Zeit lernen wir, ein eigenes Computerprogramm zu schreiben (Java in Eclipse), dass einfache juristische Entscheidungen trifft. Dabei stehen zunächst informatische Arbeitstechniken im

Vordergrund: Wir legen Projektumfang, Zeitplan, userexperience und Programmiersprache fest und fangen an zu coden. Zum Abschluss der Veranstaltung wollen wir unser Programm ausprobieren und dann rechtswissenschaftlich kontextuieren, indem wir uns fragen, ob die Gesellschaft von derartigen Programmen profitieren könnte, warum es flightright oder geblitzt.de gibt und ob derartige Portale den Anfang oder das Ende einer (juristischen) Ära des Denkens bedeuten.

Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich, wir werden uns die Grundzüge des Programmierens in Java gemeinsam erschließen. ein eigener Laptop ist erforderlich, ebenso wie das Anmelden bei Stud.IP

Die Teilnahmeplätze sind begrenzt und werden nach Anmeldung am 16. Juni per Losverfahren vergeben. Zur Anmeldung gelangen Sie hier

Autor: DE