News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Herr Steege referierte auf dem 28. Deutschen EDV-Gerichtstag in Saarbrücken

Herr Steege referierte auf dem 28. Deutschen EDV-Gerichtstag in Saarbrücken

© Jennifer Weyland
© Jennifer Weyland

Im Rahmen des 28. Deutschen EDV-Gerichtstags in Saarbrücken referierte Dipl.-Jur. Hans Steege (Doktorand am Lehrstuhl für Zivilrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht von Frau Prof. Dr. Buck-Heeb und Alumni der Juristischen Fakultät Hannover) zum Thema "Wem gehören die Daten? – Brauchen wir ein neues immaterielles Recht?“

Der Deutsche EDV-Gerichtstag fand vom 18. bis zum 20. September 2019 in den Räumen der Universität des Saarlandes statt und stand unter dem Motto „Digitalisierung und Recht – Herausforderungen und Visionen“.

Mit mehr als 950 Teilnehmern aus Wissenschaft und Praxis ist der EDV-Gerichtstag der bundesweit größte Kongress auf dem Gebiet des IT-Rechts. Experten diskutieren aktuelle Entwicklungen an der Schnittstelle von Recht und Informationstechnologie. Die Arbeitskreise beschäftigten sich unter anderem mit Fragen der besonderen elektronischen Postfächer (beA, bebPo, beN), dem transnationalen Datenzugriff im europäischen Kontext, KI und Datenschutz, eGovernment/ eJustice, der Visualisierung in gerichtlichen Verfahren und der elektronischen Beweissicherung.

Geleitet wurde der Arbeitskreis zu diesem hoch spannenden und aktuellen Thema von Herrn Dr. Köbler, Präsident des Landgerichts Darmstadt, und Herrn RA Dr. Lapp. Neben Herrn Steege sprach Herr Prof. Dr. em. Fezer zu dieser Thematik.  

Veranstaltungen für Studierende

Wenn Sie sich bereits im Studium intensiver mit den rechtlichen Problemfeldern im Zeitalter der Digitalisierung befassen möchten, empfehlen wir einen Blick auf folgende Lehrveranstaltungen und Angebote:

 

Autor: SH