News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Mittelbau veröffentlicht gemeinsamen Sammelband zu Fragen des einverständlichen Handelns innerhalb der EU

Mittelbau veröffentlicht gemeinsamen Sammelband zu Fragen des einverständlichen Handelns innerhalb der EU

© Juristische Fakultät Hannover

Nachdem am 10. Oktober 2018, die dritte Mittelbautagung der Juristischen Fakultät stattfand, sind nun im Nomos Verlag die Ergebnisse der Beteiligten in einem gemeinsamen Sammelband erschienen. "Die EU und die Frage einverständlichen Handelns" enthält Beiträge in drei Sprachen, Deutsch, Englisch und Französisch und wurde von Herrn Dr. Dimitrios Parashu (MLE) herausgegeben.

Über das Werk 

Die sprachliche Diversität der Beiträge dieses Bandes und die Herausarbeitung positiver Beispiele einverständlichen Handelns zwischen den Mitgliedstaaten würdigt – aller Krisen zum Trotz! – in singulärer Art und Weise, dass einverständliches Handeln Grundlage der Union ist bereits in der Präambel zum EWG-Vertrag angepeilt wurde. Einschlägige und kontemporäre Beispiele belegen, dass ein solcher Weg eine passende Antwort, ja ein Kontraprogramm zu verschiedentlich erscheinenden Krisen der EU sein kann. Diese Beispiele betreffen eine Vielzahl denkbarer Politik- und Rechtsfelder; sie beziehen sich insbesondere auf Elemente des IPR, des Strafrechts, des Zivilprozessrechts, der Fahrgastrechte sowie des Datenschutzes; auch wird sich mit solchem Handeln im Rahmen der Außenwirkung der Union, namentlich in ihrer wirtschaftlichen Beziehung zur AU, beschäftigt.

Beteiligte Autorinnen und Autoren

Das Werk beinhaltet Beiträge von folgenden Mitarbeitern unserer Fakultät:

Verfügbarkeit in der TiB

Das Werk ist auf dem Conti-Campus online über die Nomos eLibrary hier abrufbar.

Autor: SH