News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Unser Team für den ICC Moot 2020 stellt sich vor

Unser Team für den ICC Moot 2020 stellt sich vor

© Finn Winkler | Juristische Fakultät Hannover

Dieses Jahr nehmen erneut Studierende unserer Fakultät an der ICC International Commercial Mediation Competition teil. Die Studierenden müssen sich dabei zunächst mit vier fiktiven Fällen auseinandersetzen und die bestmögliche Verhandlungsstrategie erarbeiten.

Iris-Synthia Lolou, der diesjährige Coach, hat die Teilnehmer in einem dreistufigen Bewerbungsverfahren ausgewählt. Dieses bestand aus einer schriftlichen Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, einem persönlichen Auswahlgespräch und einem eintägigen Assessmentcenter. Auf diese Weise fanden sich Luise Baranowski, Nils Kühnen, Felix Rudat und Jacqueline Tajari zusammen.

Die Vorbereitung auf den Wettbewerb startete mit der Teilnahme an der institutseigenen Summer School on Alternative Dispute Resolution, dabei kamen die Mooties nicht nur mit Mediation und Verhandlungstechnik, sondern auch mit Schiedsgerichtsbarkeit in Kontakt. Zum wiederholten Male besuchte das Team der Fakultät die Cologne Academy on Business Negotiation and Mediation in Köln. Dabei konnten die Teilnehmer nicht nur erste Einblicke in verschiedene Verhandlungstechniken und die Grundlagen der Mediation bekommen, sondern auch erfahrene Praktiker aus dem Bereich der Wirtschaftsmediation kennen lernen.

Neben der fachlichen Vorbereitung nahm das Team für die ICC International Commercial Mediation Competition auch an einem 3-tägigen Workshop zum Thema Rhetorik und Körpersprache teil. Zusammen mit den Teams des Jessup Moots, Soldan Moots und des Willem C. Vis Moots arbeiteten die Studierenden mit einem erfahrenen Rhetoriktrainer an Gestik, Mimik und Sprache.

Bis zur Fallausgabe Anfang November bereitet sich das Team mit Hilfe ehemaliger Teilnehmer und erfahrener Praktiker vor. Anfang Dezember nimmt das Team an der Bucerius Mediation Competition teil und tritt dabei erstmals in Kontakt mit anderen Teams, die an den Endrunden in Paris teilnehmen werden. Die Endrunde in Paris findet vom 6. bis 12. Februar 2020 statt.

Wer mitfiebern will, ist herzlich eingeladen, dem Team auf Instagram zu folgen! 

WAS IST DIE ICC MEDIATION COMPETITION?

Bei der ICC International Commercial Mediation Competition handelt es sich um den weltweit einzigen internationalen Studierendenwettbewerb im Bereich der Mediation. Veranstaltet wird er von der Internationalen Handelskammer (ICC) und der Dispute Resolution Section der American Bar Association (ABA) in Paris. Wie bei internationalen Studierendenwettbewerben üblich, ist die Verhandlungssprache Englisch. Die anzuwendenden Rechtsmaterien basieren auf der Arbeit internationaler Organisationen und Arbeitsgruppen. Die ICC Mediation Competition versteht sich als Ausbildungsprogramm im Bereich der Wirtschaftsmediation als Teil der klassischen Alternativen Streitbeilegung.

Weiterführende Links:

Autor: SH