FakultätProfessurenProf. Dr. SeckelmannAktuelles
Start der digitalen Arbeitsphase im Projekt „DiDi“

Start der digitalen Arbeitsphase im Projekt „DiDi“

© Daniel Eckhardt | Institut für Rechtsinformatik (IRI)

Über welche Fähigkeiten verfügt KI und welche Versuche werden unternommen, um diese zu regulieren? Mit diesen Fragen beschäftigte sich Prof. Dr. Nikolaus Forgó in seiner Keynote zum Auftakt der digitalen Arbeitsphase des Projekts „DigitalisierungsDiskurse (DiDi)“ am 28. November 2023. Sein nüchternes Urteil: Ob es die EU mit dem aktuell im Entwurf vorliegenden AI Act schaffe, eine umfassende Regulierung für generative KI zu erlassen, sei fragwürdig. Eine elementare Voraussetzung für den Umgang mit neuen Technologien sei der interdisziplinäre Austausch, den Forgó auch als Host seines Podcasts „Ars Boni“ unterstützt.

Unter diesem Leitgedanken stand im weiteren Verlauf der Veranstaltung auch die Diskussion über die Beiträge der im Projekt vertretenen Disziplinen zu den in den Medien geführten Diskursen. Dabei wurde neben der Teilhabe durch die eigene Forschung auch die Erwartungshaltung gegenüber den anderen Fachrichtungen thematisiert. Die Impulse, die durch das Onlinemeeting gewonnen wurden, dienen als Grundlage für die weitere Projektarbeit, die in der zweiten Jahreshälfte 2024 mit einer öffentlichen Veranstaltung abschließt.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Projekthomepage www.digitalisierungsdiskurse.de verfügbar.