Schwerpunktbereich 3: Handel, Wirtschaft und Unternehmen

© chuttersnap | unsplash.com

Der Schwerpunkt 3 bietet seinen Studierenden die Möglichkeit, Fragen des Handels-, Wirtschafts- und Unternehmensrechts zu studieren und sich dabei auf eines dieser Rechtsgebiete zu spezialisieren. In den Pflichtfächern werden die Grundlagen der drei Rechtsgebiete vermittelt.

Das Programm orientiert sich am Leitbild der/ des Rechtsanwältin/ des Rechtsanwalts bzw. des Beraters/ Unternehmensjuristen (Beraterin/ Unternehmensjuristin), der/ die die technologischen und ökonomischen Entwicklungen rechtlich begleitet. Ebenso wie sich die technologischen Verhältnisse und die Marktbedingungen ständig ändern, befindet sich das zugrunde liegende allgemeine und spezielle Handels-, Wirtschafts- und Unternehmensrecht im stetigen Wandel. Der Schwerpunkt wendet sich deshalb insbesondere an Studierende, die ökonomisch interessiert und bereit sind, sich flexibel auf neue Entwicklungen einzustellen. Die Beratung der Unternehmen und die Mitarbeit in den Aufsichtsbehörden verspricht nicht nur hohes Prestige, sondern ermöglicht zugleich die Anwendung moderner europäischer Rechtsgrundsätze.

  • I. Voraussetzungen

    Für eine Teilnahme am Schwerpunkt 3 sind folgende Voraussetzungen notwendig:

    • erfolgreiche Absolvierung der Zwischenprüfung
    • erfolgreiche Teilnahme an einer Veranstaltung in Methodenlehre
    • erfolgreiche Teilnahme an einem Proseminar
  • II. Fächer

    Gegenstand des Schwerpunktbereichs sind die Fächer Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Unternehmensrecht (§ 22 Abs. 4 Satz 1 SPBPO).

    Handelsrecht

    • nationaler und europäischer rechtlicher Gehalt des Geschehens auf europäischen Märkten
    • Relevanz der Entwicklung handelsrechtlicher Grundsätze im Verhältnis zum Bürgerlichen Recht
    • Kreditsicherheiten
    • Vertragsgestaltung im Handelsverkehr
    • Europäisches Wettbewerbsrecht

    Wirtschaftsrecht

    • leitungsgebundene Energiewirtschaft
    • Energie- und Umweltrecht

    Unternehmensrecht

    • Rechtsprobleme des Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und Steuerrechts
    • Praxisbezug; Einblick in die Arbeitswelt des unternehmens- bzw. kapitalmarktrechtlich tätigen Juristen
  • III. Lehrveranstaltungen

    LEHRVERANSTALTUNGEN IM WAHLFACH UNTERNEHMENSRECHT

    • Kapitalgesellschaftsrecht II (Konzernrecht)
    • Kapitalmarktrecht II (Marktzugangsfolgerecht)
    • Grundzüge der Unternehmensbesteuerung
    • Seminar zum Unternehmensrecht

    LEHRVERANSTALTUNGEN IM WAHLFACH HANDELSRECHT

    • Deutsches und europäisches Wettbewerbsrecht
    • Wettbewerbsverfahrensrecht
    • Verträge im Handelsverkehr
    • Handelsverkehr und Kreditsicherheit
    • Seminar zum Handels- und Wettbewerbsrecht
    • Semesterweise wechselnde Zusatzveranstaltungen internationaler Rechtslehrer in den ELPIS-Programmen, welche auch den Studierenden des SP 3 offenstehen

    LEHRVERANSTALTUNGEN IM WAHLFACH WIRTSCHAFTSRECHT

    • Energierecht
    • Emissionshandelsrecht
    • Freier Warenverkehr und Regulierung
    • Seminar zum Energierecht
  • IV. Leistungsnachweise und Prüfungen

    Folgende Leistungen sind für eine erfolgreiche Teilnahme am Schwerpunkt 3 zu erbringen:

    • Belegung von Lehrveranstaltungen im gewählten Schwerpunkt im Umfang von mind. 16 SWS
    • die Anfertigung einer Studienarbeit aus den Bereichen Handelsrecht, Wirtschaftsrecht oder Unternehmensrecht (§ 22 Abs. 4 Satz 2 SPBPO)
    • Vorstellung dieser Studienarbeit im Rahmen eines Seminars durch einen ca. 20minütigen Vortrag, sowie eine anschließende Diskussion (insgesamt nicht mehr als 45 Minuten)
    • mündliche Prüfung im Schwerpunkt

    Weitere Informationen zur Schwerpunktbereichsprüfung können der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung entnommen werden.

  • V. Berufschancen

    Handelsrecht

    Ebenso wie die anderen Vertiefungen bietet auch die im Handels- und Wettbewerbsrecht die Chance, sich durch bereits im Studium erworbene Kenntnisse, mehr noch durch dokumentiertes Interesse, den Zugang zu interessanten Berufen mit einer deutschen, europäischen und internationalen wirtschaftsrechtlichen Ausrichtung zu ermöglichen. Die Märkte orientieren sich oft nicht an nationalstaatlichen Grenzen. Das marktbezogene Recht des Handelsverkehrs und des Wettbewerbs haben damit ihrer Natur nach eine europäische oder internationale Ausrichtung. Die Aktualität des Teilsegments wird sowohl durch den Fallbezug als auch durch den Einsatz von Praktikern gesichert. Seine Internationalität wird darüber hinaus durch europäische bzw. internationale Module, etwa durch die partielle Integration von Professoren ausländischer Partneruniversitäten verstärkt.

    Wirtschaftsrecht

    Den Beruf des "Energiejuristen" hat es vor der Europäisierung der Energiemärkte praktisch nur in den Unternehmen gegeben. Nach Auflösung der örtlichen Versorgungsmonopole und der zunehmend intensiveren rechtsförmlichen Ausgestaltung der Beziehungen zwischen Energiekunden und Versorgern hat sich auch der Beratungsbedarf vervielfacht. Wo früher ein Vertrag zu schließen war, werden heute meist vier Verträge benötigt; die Unternehmen mussten sich zwangsweise in Netzbetreiber-, Produktions- und Energiehandelsunternehmen aufspalten. Da die Entwicklung durch die EG-Kommission weiter vorangetrieben wird, ist mit weiter zunehmendem Beratungsbedarf zu rechnen.

    Unternehmensrecht

    Die Vertiefung im Unternehmensrecht bietet den Studierenden die Möglichkeit, bereits während des Studiums umfängliche Kenntnisse im Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und Steuerrecht zu erwerben. Die gezielte Spezialisierung auf diese Bereiche eröffnet den Absolventen interessante Berufschancen vor allem in der unternehmens- bzw. kapitalmarktrechtlich orientierten Anwaltschaft, der Kapitalmarktaufsicht sowie in den Rechtsabteilungen von Banken und Unternehmen.

ANSPRECHPERSONEN

im Bereich Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Energierecht

Dr. iur. Gregor Grimm
Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Dr. iur. Gregor Grimm
Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum

im Bereich Kapitalmarktrecht

Nichtöffentliche Person