StudiumBeratung und Hilfe
Studienfinanzierung

Studienfinanzierung

Straßenmusikermädchen spielt auf einer rosa Gitarre und singt dazu. Straßenmusikermädchen spielt auf einer rosa Gitarre und singt dazu. Straßenmusikermädchen spielt auf einer rosa Gitarre und singt dazu. © Felix Koutchinski

Ein erfolgreiches Studium sollte nicht von der finanziellen Lage der Studierenden abhängen. Daher finden Sie auf dieser Seite Informationen über unterschiedliche finanzielle Fördermöglichkeiten.

ZENTRALE ANLAUFSTELLE

Die zentrale Anlaufstelle bei Finanzierungsfragen für Studierende und Studieninteressierte ist die Sozialberatungsstelle im Studentenwerk Hannover. Neben allgemeinen Fragen können Sie sich hier gezielt über BAföG, Wohngeld, Kindergeld, Kredite (Bildungskredit, KfW-Studienkredit), Stipendien und Studienabschlussdarlehen informieren.

STIPENDIEN

Im Folgenden haben wir Ihnen eine Übersicht von möglichen Stipendien zusammengestellt, die sich (aus Sicht der Redaktion) ohne allzu großen Aufwand beantragen lassen und bei denen Sie gute Chancen auf eine Förderung haben. Die Angebote richten sich insbesondere an leistungsstarke Studierende und Erstsemesterstudierende des kommenden Semesters.

  • Semesterbeitragsstipendien für Studienanfänger*innen mit Sozialleistungsbezug

    Gewährt wird ein einmaliges Stipendium in Höhe der Semesterbeitragsgebühr. Der Antrag muss vor der Zahlung des Semesterbeitrags erfolgen.

    Antragsberechtigt sind Studieninteressierte aus Familien die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung, Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz oder einen Kinderzuschlag nach § 6a Bundeskindergeldgesetz (BKGG) beziehen. Die Antragstellenden müssen unter 30 sein und dürfen bisher nicht an einer Hochschule immatrikuliert gewesen sein.

  • Niedersachsenstipendium der Leibniz Universität Hannover

    Gewährt wird ein einmaliges Stipendium in Höhe von 500 Euro.

    Das Stipendium richtet sich an Studierende mit besonders guten Leistungen im Studium, Erstsemesterstudierende mit besonders guten Abiturnoten und Erstsemesterstudierende mit ausländischer Herkunft.

    Zusätzliche Kriterien: Studierende der ersten Generation, Studierende aus „bildungsfernen Schichten“ (kein Elternteil verfügt über einen höheren Abschluss als den Hauptschulabschluss) und fluchtbedingte Rahmenbedingungen

  • Deutschlandstipendium

    Die Förderhöhe beträgt insgesamt 3600 Euro und wird über einen Zeitraum von zwei Semestern monatlich mit 300 Euro ausbezahlt.

    Das Stipendium richtet sich an Studierende mit besonders guten Leistungen im Studium, Erstsemesterstudierende mit besonders guten Abiturnoten und Erstsemesterstudierende mit ausländischer Herkunft. Die Antragstellenden müssen sich noch mindestens zwei Semester in der Regelstudienzeit befinden.

    Zusätzliche Kriterien: besondere Qualifikationen und Auszeichnungen, gesellschaftliches oder politisches Engagement, BAföG-Vollförderung, chronische Erkrankung/Handicap, alleinerziehend, Pflegeverantwortung für Angehörige, Bildungsaufsteiger*innen

  • Stipendium der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V.

    Die Förderhöhe von insgesamt 2400 Euro wird über ein Jahr mit monatlich 200 Euro ausgezahlt.

    Das Stipendium richtet sich an Studierende ab dem 3. Semester mit guten bis sehr guten Studienleistungen. Erwartet werden außerdem die aktive Beteiligung an Seminaren, Tutorien etc. und gesellschaftliches Engagement.

    Neben dem Lebenslauf und der Leistungsübersicht wird ein Empfehlungsschreiben einer Professorin oder eines Professors gefordert.

STUDIENKREDITE UND BILDUNGSFONDS

Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit bietet die Aufnahme eines Studienkredits oder Bildungsfonds. Hier finden Sie eine Übersicht über einige Anbieter.

MENSAFREITISCHE

Finanziell Bedürftige können beim AStA einen Zuschuss zur Mensakarte beantragen

NEBENTÄTIGKEIT

Da das BAföG oder die elterliche Unterstützung häufig nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt zu finanzieren, besteht unter Studierenden eine hohe Nachfrage nach Nebenjobs. Aufgrund der Fachnähe sind Jobs als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft besonders beliebt. Stellenausschreibungen finden Sie als Aushänge in den Instituten und Lehrstühlen, beim AStA, bei der ZSB oder bei der Jobbörse der Leibniz Universität. Weitere Stellenangebote finden Sie beispielsweise auf folgenden Seiten: