Universität Paris Est-Créteil

Die Universität Paris-Est Créteil Val-de-Marne wurde 1970 gegründet und ist daher eine sehr junge, multidisziplinäre Lernstätte. 

ÜBER DIE UNIVERSITÄT

Die Universität bietet Studiengänge in Literatur- und Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Technik, Medizin, Rechtswissenschaft, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungswissenschaften sowie Pädagogik an. Ihre Räumlichkeiten liegen größtenteils im Stadtteil Créteil, teilweise sind diese aber auch in Sénart, Fontainebleau und Vitry an der Seine zu finden.

Studiensprache: Französisch

ÜBER DEN ORT

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs. Mit über 2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern ist sie zudem die größte Stadt des Nachbarlandes Deutschlands. Wunderschön am Fluss Seine gelegen teilt dieser die Stadt in einen nördlichen Teil und einen südlichen Teil.

Für den zentralistisch organisierten Staat Frankreich stellt Paris den Hauptverkehrsknotenpunkt für sowohl inländische als auch ausländische Reisen dar. Darüber hinaus ist es das politische, wirtschaftliche sowie kulturelle Zentrum Frankreichs, wobei grade das Musée du Louvre nicht unerwähnt gelassen werden kann. Darüber hinaus sind weltbekannte Denkmale und Gebäude in Paris beheimatet, wie der Arc de Triomphe, der Élysée-Palast oder das Pantheon. Die Weltstadt kann so mit vielen verlockenden Argumenten für sich werben.

 

Paris ist des Weiteren Sitz vieler namhafter Organisationen, die auch für Juristinnen und Juristen nicht uninteressant sind, wie beispielsweise die UNESCO, die OECD und die ICC.

SEMESTERZEITEN

Wintersemester

Mitte September/Anfang Oktober bis Mitte Januar

Sommersemester

Ende Januar/Anfang Februar bis Ende Mai