Inhalte und Studienverlauf

© Finn Winkler | Juristische Fakultät Hannover

STUDIENVERLAUF

Das Studium hat eine Dauer von zwei Jahren, wobei die ersten zwei Semester an einer der degree awarding Partneruniversitäten (DaP) in Hannover, Rouen oder Lissabon absolviert werden. Hierbei werden unterschiedliche Pflicht- und Wahlmodule gewählt, um die erforderlichen 120 ECTS zu sammeln.

Anschließend erfolgt im dritten Semester der Auslandsaufenthalt in Fribourg, Pune, Vilnius, Ho Chi Minh, Brasilia oder an einer der zuerst genannten und noch nicht im ersten Jahr besuchten DaP. Schließlich wird die Masterarbeit im vierten Semester an der first host und degree awarding Universität geschrieben.

Das Erfordernis, sich zwei Jahre der Arbeit in zwei fremden Ländern unterziehen zu müssen, ist nicht abdingbar.

Hinweis

Studierende dürfen die Universität des Landes, in dem sie einen berufsqualifizierenden rechtswissenschaftlichen Universitätsabschluss erlangt haben (sog. Bildungsinländerinnen bzw. Bildungsinländer), nicht als Hauptuniversität wählen (siehe Zulassungsordnung LL.M. Joint Degree, § 3 IV, Stand: 2018). Das bedeutet, dass wenn Sie beispielsweise in Deutschland einen rechtswissenschaftlichen Universitätsabschluss erlangt haben, nur die Universitäten Rouen oder Lissabon als Hauptuniversität auswählen und sich dementsprechend dort bewerben können. Beachte: Für die Universität in Rouen wird Französisch auf dem Sprachniveau von B2 bis C1 erwartet. Für die Universität in Lissabon sind Englischkenntnisse auf dem Sprachniveau B2 erforderlich; Kenntnisse in Portugiesisch sind nicht zwingend, aber hilfreich.

STUDIENPLAN IM VERLAUF DES STUDIUMS

Das Konsortium möchte die Fähigkeiten von Absolventen, im Rechtssystem eines Heimatlandes, durch den Erwerb von Wissen für die Arbeit in verschiedenen europäischen Rechtssystemen und mit dem besonderen Schwerpunkt auf der Harmonisierung und Vereinheitlichung des Rechts in Europa ergänzen. Zu diesem Zweck konzentriert sich der Masterkurs auf seine spezifische Mobilität und das kontinentale Sprachschema in Französisch, Deutsch und Portugiesisch, während sein weiteres Kernelement die Internationalität ist, vertreten durch vollwertige Partner aus Litauen, der Schweiz, Brasilien und Vietnam, wo die Vorlesungen in Englisch und Französisch gehalten werden.

Die ersten beiden Semester des Studiums werden an einer der graduierten Universitäten des Konsortiums (Primäruniversität) durchgeführt, während das dritte Semester entweder von einer anderen graduierten Universität (DaP) oder einer der Partneruniversitäten Pune, Brasilien, Fribourg oder Vilnius. Das vierte Semester konzentriert sich auf den Abschluss der Masterarbeit an den besuchten primären DaP- oder sekundären DaP-Universitäten. Der Lehrplan von 120 ECTS-Credits für 2 Jahre besteht aus Modulen, die aus Wahl- und Pflichtkursen bestehen. Über die Einhaltung des vorgeschriebenen Kompetenzniveaus hinaus erhalten die Studierenden somit die Möglichkeit, ihren akademischen Schwerpunkt zu bestimmen, indem sie ihre Mobilität auf bestimmte Rechtssysteme und ihre Sprachen abstimmen. Einige unserer Partneruniversitäten bieten neben Sommerschulen und Praktika in internationalen Anwaltskanzleien im dritten Semester an.

1. Semester

  • Pflichtmodule
    Pflichtmodule 1 Pflichtmodule 2Pflichtmodule 3
    Europarecht (8 LP)--
    Rechtsvergleichung (16 LP)--
    Sprachen (8 LP)--
    Einführung in das deutsche Recht (12 LP)--
  • Wahlpflichtmodule
    Wahlpflichtmodule 1Wahlpflichtmodule 2 (Alternativ zu Wahlpflichtmodule 1)
    Zivilrecht,Praktikum,
    Strafrecht oderLegal Clinic,
    Öffentliches Recht (8 LP)Summer School oder
    fremdsprachl. Vorlesungen (8 LP)

2. Semester

  • Pflichtmodule
    Pflichtmodule 1 Pflichtmodule 2Pflichtmodule 3
    Europarecht (8 LP)--
    Rechtsvergleichung (16 LP)--
    Sprachen (8 LP)--
    Einführung in das deutsche Recht (12 LP)--
    Proseminar (6-8 LP, alternativ Anfertigung im 4. Semester)--
  • Wahlpflichtmodule
    Wahlpflichtmodule 1Wahlpflichtmodule 2 (Alternativ zu Wahlpflichtmodule 1)
    Zivilrecht,Praktikum,
    Strafrecht oderLegal Clinic,
    Öffentliches Recht (8 LP)Summer School oder
    fremdsprachl. Vorlesungen (8 LP)

3. Semester (im Ausland)

  • Pflichtmodule
    Auslandsaufenthalt (36 LP)
    Pflichtmodule 1 Pflichtmodule 2Pflichtmodule 3
    --
  • Wahlpflichtmodule
    Wahlpflichtmodule 1Wahlpflichtmodule 2
    -Praktikum,
    -Legal Clinic,
    -Summer School oder
    -fremdsprachl. Vorlesungen (8 LP)

4. Semester

  • Pflichtmodule
    Pflichtmodule 1 Pflichtmodule 2Pflichtmodule 3
    Proseminar (6-8 LP, alternativ Anfertigung im 2. Semester)-Masterarbeit und Disputation (24 LP)
  • Wahlpflichtmodule
    Wahlpflichtmodule 1Wahlpflichtmodule 2
    -Praktikum,
    -Legal Clinic,
    -Summer School oder
    -fremdsprachl. Vorlesungen (8 LP)
Den Studienverlaufsplan finden Sie hier in einer Übersicht.

PRAKTIKA UND SOMMERSCHOOL

  • Hannover

    In Hannover können Sie bei einem der folgenden Konsortiumsmitglieder ein Praktikum absolvieren:

    Law Firm
    Dr.jur. Horst Suhren
    Büro:Peltzer Suhren Rechtsanwälte
    An der Börse 2
    30159 Hannover
    Tel. +49 5 11-80 71 82-0
    Fax +49 5 11-80 71 82-22
    E-Mail: ra@kanzlei-psm.de

    Lawyers
    Jürgen Scholz / Dieter Scholz
    Lister Damm
    30163 Hannover
    Tel.+49 511-26277726
    Fax+49 511-26277777
    E-Mail: kontakt@rechtsanwälte-scholz.de
    Lawyers
    Dr. Jan Schröder
    Marienstr. 61
    30171 Hannover
    Tel.+0511-2628387/8
    Fax+0511-2628389
    E-Mail: info@ra-janschroeder.de
    Law Firm
    Dr.jur. Christian Bühring
    Hauptstr. 6, 29646 Bispingen
    Tel.: 05194-970490
    Fax.: 05194-970491
    E-Mail: RA-Buehring@t-online.de
    Lawyer
    Dr. Wilhelm Helms
    Hohenzollernstraße 6
    30161 Hannover
    Tel. 0511-3742250
    Fax: 0511-37422566
    Law Firm
    Dr. Ulrich Scharf
    Weißer Wall 1
    29221 Celle
    Tel: 05141 90 63 0
    Fax: 05141 90 63 26

    Continental AG
    Legal Department: Frau Dr. Holthausen
    Vahrenwalder Straße 9
    30165 Hannover
    Leonhardtstraße 10
    30175 Hannover
    Tel: 0511 235 94 83 0
    Fax: 0511 235 94 83 59

    Legal Clinic
    Juristische Fakultät der Leibniz Universität Hannover
    Projektleiter: Prof. Dr. Christian Wolf
    Königsworther Platz 1
    30167 Hannover
    E-mail: legalclinic@jura.uni-hannover.de

     

     

     

  • Lissabon

    Zu den Konsortiumsmitgliedern in Lissabon gehören:

    Miranda Correia Amendoeira & Associates.

    Es werden keine ECTS-Punkte für das Praktikum vergeben.

  • Rouen

    Es handelt sich hier um einen reinen Research Master, ein Praktikum ist nicht vorgesehen.

  • Summerschools
    Summer Schools sind meist einwöchige bis zweimonatige wissenschaftliche Fachkurse. Ziel der Summerschools ist die wissenschaftliche Fortbildung auf Spezialgebieten. Abhängig vom jeweiligen Thema vertiefen die Studierenden ein Spezialgebiet und erarbeiten die Materie auch in Diskussionen und Gruppenarbeiten.
    Die Staatliche Universität Lissabon führt jedes Jahr eine Summerschool durch, im Rahmen derer die Möglichkeit zum Erhalt von - dozentenabhängig - 4 bis maximal 8 ECTS-Punkten besteht.
    Auch die Mykolas Romeris Universität in Vilnius sowie die Leibniz Universität Hannover bieten die Möglichkeit von Summerschools.