Zulassungsvoraussetzungen

Studierende aus Deutschland benötigen das erste Staatsexamen mit einem Abschluss von mindestens befriedigend. Alternativ genügt der Abschluss eines LL.B. mit mindestens 180 Leistungspunkten.

Studierende, die von außerhalb Deutschlands kommen, müssen ein anerkanntes Studium der Rechtswissenschaften vorweisen, das Ihnen die berufliche Qualifikation zum Rechtsanwalt genehmigt.

Des Weiteren sind ausreichende Sprachkenntnisse nachzuweisen. Deutsche Studierende brauchen keine Sprachkenntnisse vorzulegen, es sei denn sie wollen im zweiten Semester an eine Partneruniversität im englischsprachigen Ausland. Ausländische Studierende müssen im Englischen oder Deutschen folgende Sprachkenntnisse vorweisen:

  • Englisch: TOEFL 78 Punkte / IELTS 6 Punkte / englischsprachiges Studium - alle Kurse auf Englisch
  • Deutsch: DAF 4 Punkte in allen 4 Modulen / C 1 Goethe Zertifikat