News & VeranstaltungenVeranstaltungen
Recht und Konflikte – der Nahostkonflikt und das Völkerrecht
07 Dez
07. Dez. 2023 | 18:00 - 19:30
Vortragsveranstaltung

Recht und Konflikte – der Nahostkonflikt und das Völkerrecht

Nach zwei erfolgreichen Summer Schools zum Humanitären Völkerrecht rufen das Deutsche Rote Kreuz-Region Hannover e.V. und das Institut für Internationales Recht der Leibniz Universität Hannover eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben: In den „Hannoverschen Gesprächen zum Humanitären Völkerrecht“ kommen Expert:innen aus Praxis und Forschung zusammen und diskutieren aktuelle Themen und Herausforderungen des internationalen Völkerrechts.

Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 7. Dezember 2023, von 18.00 bis 19.30 Uhr im 14. Stock des Conti-Hochhauses statt und steht unter dem Motto „Recht und Konflikte – der Nahostkonflikt und das Völkerrecht“. Als Referent:innen konnten Herr Prof. Dr. Robert Frau (TU Bergakademie Freiberg) und Frau Dr. Heike Spieker (DRK-Generalsekretariat) gewonnen werden. Professor Frau wird zum Thema „Rechtmäßig oder Kriegsverbrechen? Fallbeispiele des Gaza-Kriegs“ referieren. Frau Spieker wird zum Thema „Blurred Lines – can we afford renouncing to a minimum standard of humanity?“ sprechen.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Stefan Birkner.

Teilnahmen

Studierende sind eingeladen, zuzuhören und sich an der Diskussion zu beteiligen. Um eine Anmeldung über diesen Link wird gebeten.

Über die Referent:innen

Prof. Dr. Robert Frau ist Inhaber der Professur für Öffentliches Recht, insb. Energie- und Umweltrecht an der TU Bergakademie Freiberg. Seit seiner Promotion befasst er sich mit dem humanitären Völkerrecht, den Menschenrechten und dem Völkerstrafrecht. Er hat dazu an deutschen und internationalen Einrichtungen gelehrt und geforscht.

Dr. Heike Spieker ist die Leiterin des Verbindungsbüro des Deutsches Rotes Kreuz und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Ihre Forschungs- und Interessenschwerpunkte sind das humanitäre Völkerrecht einschließlich des Rechts der humanitären Hilfe sowie der Rechtsrahmen des Bevölkerungsschutzes (Zivil- und Katastrophenschutz) auf nationaler und internationaler Ebene.

Termin

07. Dez. 2023
18:00 - 19:30

Kontakt

Vincent Widdig
vincent.widdig@jura.uni-hannover.de

Ort

Geb.: 1502
Raum: 1401
14. Stock des Conti-Hochhauses
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Standort anzeigen