News & VeranstaltungenVeranstaltungen
Vollstreckung nationaler und internationaler Titel
24 Okt
24. Okt. 2019 | 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop

Vollstreckung nationaler und internationaler Titel

Welche praktischen Probleme bietet die Vollstreckung ausländischer Urteile und anderer Entscheidungen im Anwendungsbereich der Brüssel Ia Verordnung?

Die Veranstaltung soll dazu beitragen, den Begriff des Urteils im Sinne der Brüssel Ia Verordnung herauszuarbeiten. Welche der deutschen Entscheidungen erfüllen diese Voraussetzung, welche Probleme existieren bei ausländischen Entscheidungen? Ein spezieller Fokus soll dabei auf die Probleme, die im Zusammenhang mit Versäumnis-, Teil- und Zwischenurteilen sowie anderen Entscheidungen mit nur vorübergehendem Effekt entstehen, gelegt werden. Des Weiteren sollen die nationalen, deutschen Regeln für den Urteilsaufbau, insbesondere im Hinblick auf den Tenor für monetäre und nicht monetäre Ansprüche, im Blickpunkt stehen. Ziel soll es sein, die Probleme so zu kategorisieren und zu veranschaulichen, dass im europäischen Kontext eine Lösung gefunden werden kann.

Worum geht es?

Das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht beteiligt sich an einem EU-geförderten Projekt zur Fragestellung der sich auf den unterschiedlichen Tenorierungspraktiken in den EU-Mitgliedsstaaten bei der Vollstreckung der Urteile nach der Brüssel Ia Verordnung (BEZ). Insgesamt wirken an dem Projekt Partner aus 10 Staaten mit.

Was ist das Ziel?

Im Rahmen des Forschungsprojektes sollen Problemstellungen der Vollstreckung deutscher Titel den europäischen Partnern erklärt werden. In dem Workshop sollen daher im ersten Teil Frage- und Problemstellungen erfasst werden, die bei der Vollstreckung rein deutscher Titel in Deutschland auftreten können. Der zweite Teil des Workshops befasst sich mit Problemstellungen der nach Brüssel Ia zu vollstreckenden, ausländischen Titel in Deutschland.

Informationen zur Anmeldung

Teilnahme für Richterinnen und Richter, Gerichtsvollzieherinnen und -vollzieher und Justizbeamtinnen und -beamte kostenlos möglich. Platz für bis zu 30 Teilnehmende. Anmeldungen bitte bis zum 17. Oktober 2019 per Email an niels.kurth@jura.uni-hannover.de.

Termin

24. Okt. 2019
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Kontakt

Niels Kurth
Institut für Prozess- und Anwaltsrecht
niels.kurth@jura.uni-hannover.de

Ort

Juristische Fakultät
Geb.: 1502
Raum: 1415


Standort anzeigen