FakultätProfessurenProf. Dr. WolfAktuelles
Einladung zum rechtsvergleichenden Proseminar in Österreich vom 11.-13. Mai 2022

Einladung zum rechtsvergleichenden Proseminar in Österreich vom 11.-13. Mai 2022

© Universität Graz | NEOSMART Digital

Proseminar: Digitalisierung, Legal Tech und der Anwaltsberuf

 

Das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht der Leibniz Universität Hannover, unter Leitung von Herrn Professor Dr. Christian Wolf, und das Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht der Karl-Franzens-Universität Graz, unter Leitung von Frau Professorin Dr. Bettina Nunner-Krautgasser, laden gemeinsam vom 11. – 13. Mai 2022 zu einem rechtsvergleichenden Seminar mit dem Titel „Digitalisierung, Legal Tech und der Anwaltsberuf“ ein.

Grundsätzlich soll das Seminar in diesem Jahr in den Räumlichkeiten der Universität Graz stattfinden. Sofern die Pandemie-Bedingungen eine Fahrt in diesem Zeitraum zulassen, sollten die Teilnehmenden jeweils einen zusätzlichen Tag zur gemeinsamen An- und Abreise mit einplanen. Anreise- und Übernachtungskosten der hannoverschen Studierenden werden voraussichtlich größtenteils übernommen. Eine notwendige Eigenbeteiligung wird, sofern die Fahrt stattfindet, in einem überschaubaren Rahmen bleiben.

Durch den allgemein zugänglichen Bezugspunkt der juristischen Berufe im Kontext der aktuell diskutierten Themen um die Digitalisierung und Legal Tech sollen die Studierenden an die rechtsvergleichende Arbeit herangeführt werden und sich in diesem Bereich ausprobieren dürfen.

Die Einzelthemen werden jeweils an die Teilnehmenden aus Graz und Hannover vergeben. Nach einer eigenständigen Vorbereitung des Themas nach dem nationalen Recht sollen die Studierenden aus Graz und Hannover schon im Vorfeld des Seminars ihr Thema gemeinsam bearbeiten und vorbereiten.

 

Wenn das Seminar in Graz stattfinden kann, werden die Studierenden ihre Vorträge gemeinsam mit einzelnen Studierenden aus Graz vortragen und ein gemeinsam erstelltes Handout austeilen. Der Proseminarschein wird dann insb. für die Vortragsleistung vergeben. Anschließend an jede Präsentation findet eine Diskussion unter wissenschaftlicher Leitung von Frau Professorin Dr. Bettina Nunner-Krautgasser sowie Herrn Professor Dr. Christian Wolf statt.

Die Art der Präsentation wird den Studierenden freigestellt. Die Präsentation erfolgt gemeinsam mit einem Partner:In aus Graz. Für die gemeinsame Vorstellung sind etwa 30 Minuten vorgesehen, an die sich die gemeinsame Diskussion anschließen wird.

 

Falls das Seminar durch weitere Einschränkungen wegen der COVID-19-Pandemie nicht im Rahmen einer Fahrt nach Österreich stattfinden kann, wird die Proseminarleistung voraussichtlich in einer schriftlichen Ausarbeitung des Referats bestehen. Wir werden uns bemühen, dennoch eine Video-Konferenz mit allen Studierenden aus Deutschland und Österreich zu organisieren, um den fachlichen Austausch zu ermöglichen.

 

Die Vergabe der Proseminarthemen findet im Rahmen einer online Vorbesprechung mit den Studierenden aus Graz bereits am 02. März 2022 statt.

Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Seminars einen Proseminarschein im Sinne von § 4a Abs. 3 NJAG zu erwerben. Zudem zählt die Veranstaltung als „Fach“ im Rahmen des Schwerpunkt 8 „Anwaltliche Rechtsberatung und Anwaltsrecht“.

 

Eine Bewerbung zum Seminar ist ab sofort per E-Mail an annika.meckfessel@jura.uni-hannover.de möglich, diese ist verbindlich sobald eine Zusage erfolgt. Für die Bewerbung sollen Matrikelnummer, Fachsemester und aktuelle Phase des Studiums (vor/nach der Zwischenprüfung; Schwerpunkt etc.) mitgeteilt werden. Gerne kann auch ein Lebenslauf mitgeschickt werden, dies ist jedoch keine Voraussetzung. Eine Bewerbung ist bis zum 28. Februar 2022 möglich.

Verfasst von AM