News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Rückblick auf den Crashkurs im Unternehmenssteuerrecht in Osnabrück des VFS Hannover e.V.

Rückblick auf den Crashkurs im Unternehmenssteuerrecht in Osnabrück des VFS Hannover e.V.

© VFS Hannover e.V.

Am 23. Juni 2022 war es wieder so weit. Nach drei Jahren fand der zweite Crashkurs im Unternehmenssteuerrecht in Osnabrück statt. Auch bei dieser Auflage hat der Verein zur Förderung der Steuerrechtswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover e.V. (kurz VFS Hannover) in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Osnabrück, ein Programm auf die Beine gestellt, welches den Teilnehmenden in drei Tagen einen Intensivkurs durch das Unternehmenssteuerrecht geboten hat. Teilgenommen an dem universitätsübergreifenden Seminar haben sowohl Studierende der Leibniz Universität Hannover als auch der Universität Osnabrück.

Nach der Ankunft am frühen Nachmittag des 23. Juni, wurden die Zimmer im Best Western Hotel Hohenzollern Osnabrück bezogen. Um das Reisegepäck erleichtert fand kurz darauf, nach einer kurzen Begrüßung, auch schon der erste Vortrag zum Einkommensteuerrecht von Professor Dr. Steffen Lampert, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Osnabrück, statt. Neben der Einkommensteuer setzten wir uns hier auch mit den grundlegenden Dimensionen von steuerrechtlichen Normen auseinander. Danach klang des Tagesprogramm bei gemeinsamem Speis und Trank in der Rampendahl Hausbrauerei aus.

Am drauf folgenden Tag startete das Programm um 10 Uhr mit einem Vortrag von FAStR Dr. Philipp Kepper, Partner bei Kapp.Ebeling und Lehrbeauftragter der Uni Osnabrück, zum Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht. Neben seinem witzreichen Vortrag berichtete er uns auch über die Fallstricke in der Beratung und ergänzte dies mit eigenen Erfahrungen. Nach dem Vortrag verbrachten wir die Mittagspause mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der Uni Osnabrück. Anschließend begann der Nachmittag um 14:30 Uhr mit einem Vortrag von MR Andreas Vree, Referatsleiter im Nds. Finanzministerium, zum Körperschaftssteuerrecht. Zusätzlich zur Körperschaftsteuer erfuhren wir hier auch mehr über die Tätigkeit in der Finanzverwaltung im Allgemeinen und der Arbeit im Finanzministerium im Speziellen. Anschließend schloss StB Jan Dodenhoff, Head of International Tax TUI AG, das Vortragsprogramm des 24. Juni mit seinem Vortrag zur Gewerbesteuer ab. Hier zeigte er uns auch auf, welche Problematiken bei der Unternehmensbesteuerung von international tätigen Gesellschaften auftreten und was für Lösungsansätze es gibt.

Im Anschluss fand ein gemeinsames Abendessen mit den Referenten im Osnabrücker Ratskeller statt, wo die Teilnehmer die Möglichkeit hatten in Kontakt mit den Referenten zu kommen und Fragen zu stellen. Nach leckeren Speisen und guten Gesprächen bestand danach natürlich noch die Möglichkeit Osnabrück zu erkunden.

Am letzten Tag besuchten wir PKF WMS Bruns-Coppenrath & Partner, wo der Crashkurs in fachlicher Hinsicht durch einen Vortrag von VRiFG Dr. Jörg Grune, Vorsitzender Richter am Nds. Finanzgericht und Lehrbeauftragter an der Uni Osnabrück, zum Umsatzsteuerrecht abgeschlossen wurde. Hier lernten wir noch einmal eine Steuer kennen, welche stark durch Europarecht geprägt wird und erfuhren, wie dies die spruchrichterliche Tätigkeit als Finanzrichter beeinflusst. Danach fand noch ein gemeinsames Mittagessen in den Kanzleiräumen zum Abschluss statt, bevor wir gestärkt wieder die Rückreise antraten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den tollen Referenten und Kooperationspartnern, welche die drei Tage zu einer lehrreichen und schönen Zeit gemacht haben.

Verfasst von Lennart Sindermann.

Über den VFS Hannover e.V.

Trotz seiner erheblichen wirtschaftlichen Bedeutung und seinen Verknüpfungen mit nahezu allen anderen Rechtsgebieten ist das Steuerrecht als Prüfungsfach in der Prüfungsordnung für Juristen des Landes Niedersachsen (bisher) nicht vorgesehen. Der VFS Hannover beabsichtigt, das steuerrechtliche Angebot außerhalb des Lehrplans aufzustocken, um Studierende und Referendare für das Steuerrecht zu interessieren und ihnen ein gewisses Gespür für das Rechtsgebiet und seine Bedeutung zu vermitteln.

Mehr über den VFS Hannover erfahren Sie unter:

Published by SH