Vorträge von Prof. Rademacher

  • Vorträge
    • Vom rechtlichen Wert des Zufalls in der KI-Gesellschaft, Vortrag im Rahmen der Reihe „Recht im Kontext“, Humboldt-Universität zu Berlin, 18.11.2019
    • Wenn neue Technologien altes Recht durchsetzen: Dürfen wir es unmöglich machen, rechtswidrig zu handeln? Vortrag an der Leibniz Universität Hannover, 7.1.2019
    • Eine Rechtsordnung ohne Rechtsverstöße – Das ambivalente Versprechen von „Impossibility Structures“, Vortrag an der Bucerius Law School, 20.11.2018
    • Perspektiven für Predictive Policing in Deutschland, Vortrag bei den Informationsgesprächen von Mitgliedern der Bundestags-Enquete KI und der Interdisziplinären AG „Verantwortung: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz“ der BBAW, Berlin, 12.9.2018
    • Digitale Regulierungsstrategien für einen intermodalen Verkehr, Vortrag beim Workshop „Regulierung der privaten Digitalwirtschaft“ am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU am 19./20.7.2018
    • Predictive Policing, Rasterfahndung und Fluggastdatenabgleich – automatisierte Verfahren der Gefahrerkennung im Spiegel höchstrichterlicher Rechtsprechung, Vortrag beim 7. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt, 12./13.4.2018
    • Die Verpflichtung des Einzelnen auf Meinungsvielfalt, Vortrag bei der Tagung „Meinungsbildung im digitalen Zeitalter – Instrumente und Instrumentenvergleich“ des Arbeitskreises Medienrecht am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn, 9.3.2018
    • Predictive Policing als Herausforderung für das öffentliche Recht, Vortrag bei der 12. Jahrestagung der Societas Iuris Publici Europaei [SIPE], Mailand, 25.-27.5.2017
    • Predictive Policing als Herausforderung für den Rechtsstaat, Vortrag im Rahmen des Karlsruher Dialogs zum Informationsrecht, Karlsruher Institut für Technologie [KIT], 16.5.2017
    • Realakte im Rechtsschutzsystem der Europäischen Union, Vortrag beim Europarechtlichen Kolloquium „Probleme des Rechtsschutzes in der EU“, Universität Gießen, 20.1.2016
  • Akademien der Studienstiftung des deutschen Volkes
    • Kalkül und Kontingenz. Grenzen der Optimierung in Literatur und Recht, Frühjahrsakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes, Roggenburg, 23.-29.3.2020, Co-Leitung der Arbeitsgruppe gemeinsam mit Erik Schilling (LMU München/Institut für Deutsche Philologie)
    • Entwicklungsperspektiven für Datenrecht und Datenpolitik, Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes „Krakau International“, Krakau, 27.8.-6.9.2018; Co-Leitung der Arbeitsgruppe mit Thomas Wischmeyer
  • Podien, Diskussionen, Workshops
    • Joint Stakeholder Consultation on European Anticipatory Governance for AI, Interdisziplinärer Workshop zur Entwicklung regulatorischer Strategien für KI unter Beteiligung von Parlamentarierinnen, Industrievertretern und Wissenschaftlern, organisiert von der DGAP und der BBAW, Berlin, 17.-18.9.2019; Rapporteur i.R.d. Session zu hard regulation
    • Digitalisierung & Grundrechte – Autonomie: Selbst- oder Fremdbestimmung durch künstliche Intelligenz? Podiumsdiskussion beim VerfassungsFEST Karlsruhe, 28.5.2019
    • Vermessenheit (in) der Wissenschaft, Podiumsdiskussion – Organisation und Moderation – beim Salon Sophie Charlotte 2019, mit Prof. Waltraud Schelkle, Prof. Stefan Selke und Prof. Dr. Miachel Saliba, Berlin, 18.1.2019
    • PRE-CRIME – Sondervorstellung mit anschließender Expertendiskussion
      Podiumsdiskussion zu Predictive Policing im Kino Harmonie (Freiburg), organisiert vom Centre for Security and Society [CSS] Freiburg und Rise and Shine Cinema Film Verleih, 16.11.2017