News & VeranstaltungenVeranstaltungen
Catcalling – Erfahrungen und kriminologische Einordnung
24 Nov
24. Nov. 2022 | 18:00 - 20:00
Vortrag

Catcalling – Erfahrungen und kriminologische Einordnung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gleichstellung im Dialog" findet am 24. November 2022 um 18.00 Uhr im 14. Stock des Conti-Hochhauses die Veranstaltung "Catcalling – Erfahrungen und kriminologische Einordnung" statt.

Catcalling ist eine Form der berührungslosen sexuellen Belästigung im Alltag. Viele haben es schon erlebt: Ein Pfeifen, Kussgeräusche oder anzügliche Bemerkungen im öffentlichen Raum oder auch digitalen Bereich, durch ungefragt zugesendete Bilder oder Videos mit sexuellem Inhalt, wodurch bei Betroffenen u.a. Unwohlsein und Ängste ausgelöst werden können. Diese aufgedrängte Sexualität ist, ohne Körperkontakt, nach derzeitiger Rechtslage keine Straftat bzw. Ordnungswidrigkeit.

Um solche Erfahrungen dennoch sichtbar zu machen, hat es sich „Catcalls of Hannover“ zur Aufgabe gemacht, auf die Geschehnisse aufmerksam zu machen. Mit bunter Kreide werden die Sprüche oder Begebenheiten auf den Asphalt geschrieben, dort, wo das Catcalling stattgefunden hat.

Das KFN (Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V.) hat sich im Rahmen eines Forschungsprojektes mit der Kriminologie des Catcallings befasst. Dabei wurden das Ausmaß sowie die Formen und Folgen von Catcalling untersucht.

Wir freuen uns auf zwei Vortragende, die uns einen Einblick zum Thema und ihrer Arbeit geben und eine strafrechtliche Einordnung vornehmen werden. In einer anschließenden Diskussion mit den Vortragenden sowie untereinander ist Raum für einen Erfahrungsaustausch und die Sammlung (juristischer) Ideen im Umgang mit Catcalling, auch an unserer Juristischen Fakultät.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an (angehende) Juristinnen und Juristen als auch an fachfremde Interessierte. 

Über die Teilnehmenden

Vorgetragen wird von Frau Laura-Romina Goede, Kriminologin, M.A., Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. und von Lucie für Catcalls of Hannover, Chalk Back Deutschland e.V.

Die Moderation übernimmt Frau Prof. Dr. Susanne Beck, LL.M. (LSE), Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte der juristischen Fakultät und Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafvergleichung und Rechtsphilosophie.

Gleichstellung an der Leibniz Universität Hannover

Das Hochschulbüro für ChancenVielfalt setzt sich für die Chancengleichheit von Frauen und Männern an der Leibniz Universität Hannover ein. Alle Ansprechpersonen finden Sie hier.

An der Juristischen Fakultät steht die Dezentrale Gleichstellungsbeauftrage und ihr Team als direkte Ansprechperson zur Verfügung. Alle Kontakte finden Sie hier.

Date

24. Nov. 2022
18:00 - 20:00

Location

Building: 1502
Room: 1401
14. Stock
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
show on map