FakultätProfessurenProf. Dr. WolfAktuelles
"Legal Tech und juristische Methodik", Beitrag in der Festschrift für Vorwerk

"Legal Tech und juristische Methodik", Beitrag in der Festschrift für Vorwerk

Im Oktober diesen Jahres ist Volker Vorwerk seine Festschrift unter dem Titel "Gelebtes Prozessrecht" überreicht und veröffentlicht worden. Professor Wolf hat nicht nur als Mitherausgeber an der Festschrift mitgewirkt, sondern zusammen mit unserem Mitarbeiter Simon Künnen den Beitrag "Legal Tech und juristische Methodik" verfasst.

Dazu haben sie sich mit dem Problem auseinander gesetzt, dass das traditionelle Verständnis von Rechtsprechung und Rechtsfindung  derzeit auf breiter Front durch ganz unterschiedliche Formen von Legal Tech in Frage gestellt wird. Neben mehr oder weniger empirischen Beschreibungen, was sich auf dem, vor allem von Großkanzleien und der IT-Industrie getriebenen, Entwicklungsgebiet tut, gibt es bislang ganz wenige Veröffentlichungen, welche den Versuch unternehmen, Recht, die juristische Methode und die Arbeitsweise von künstlicher Intelligenz (KI) zu vergleichen. Der Beitrag widmet sich der Frage, ob juristische Entscheidungsfindung durch KI abbildbar ist - also ein Recht ex machina vorstellbar ist.

Prof. Dr. Vorwerk ist Rechtsanwalt aus Leidenschaft. Als Prozessvertreter beim Bundesgerichtshof, Honorarprofessor, Gutachter und Autor zahlreicher Veröffentlichungen gilt sein Augenmerk ganz besonders dem Prozessrecht. Zu seinen Ehren haben sich 33 namhafte Weggefährten versammelt, um verschiedene praxisrelevante Aspekte des Verfahrensrechts zu beleuchten. Herausgekommen ist ein bunter Strauß spannender Themen quer durch die ZPO bis hin zur Digitalisierung und Legal Tech.

Nähere Informationen zur Festschrift finden Sie hier.