INSOLVENZ UND RESTRUKTURIERUNG

© Roman Bozhko I Unsplash

EIN BERUFSRECHT FÜR INSOLVENZVERWALTER?

Insolvenzverwalter*innen im Visier: Jüngste rechtspolitische Entwicklungen haben für neuen Zündstoff in der Debatte um die Schaffung gesetzlicher Rahmenbedingungen für die Berufs-zulassung und -ausübung von Insolvenzverwaltern und Insolvenzverwalterinnen gesorgt. Welche Voraussetzungen muss ein Insolvenzverwalter bzw. eine Insolvenzverwalterin für eine künftige Zulassung mitbringen? Wer übt die Berufsaufsicht aus? Und bedürfte es einer eigenständigen Insolvenzverwalterkammer? Neben den strukturellen Herausforderungen stellen sich auch viele Fragen zu den Chancen und Risiken eines Berufsrechts für Insolvenzverwalter*innen.

Der aktuelle Stand der Debatte wird in einem eingangs gehaltenen Impulsreferat von Rolf Pohlmann, Vizepräsident und Schatzmeister der Rechtsanwaltskammer München kurz wiedergegeben. Im Anschluss hie-ran treten zahlreiche ausgewiesene Experten und Expertinnen aus dem Kreis der Insolvenz-verwalter*innen, der Wissenschaft sowie der Richterschaft in den Dialog. Die anregenden Gespräche sollen zum Abschluss des Workshops bei Brot und Wein ausklingen.

Vergangene Veranstaltungen
Fragen?

Das Team des IPA erreichen Sie

Tagungsleitung

Der Workshop wird geleitet von Prof. Dr. Christian Wolf