Logo Leibniz Universität Hannover

Vorwort

Liebe Studierende,

als Dekan und Studiendekan möchten wir Sie nun ganz herzlich zum Sommersemester 2020 an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover begrüßen. Den Umständen entsprechend wird dieses Semester ganz anders sein als sonst und nicht nur Ihnen als Studierenden, sondern auch uns Lehrenden eine große Umstellung abverlangen.

Wie Sie bereits festgestellt haben werden, wird die Lehre im diesem Semester erstmals vollständig digital stattfinden. In den vergangenen Wochen haben wir mit Hochdruck daran gearbeitet, dass diese Premiere gelingt. Dabei stellen insbesondere Veranstaltungsformate, die von der Interaktion der Studierenden leben, wie Arbeitsgemeinschaften und Seminare, eine Herausforderung dar. Um den unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Formate gerecht zu werden, stehen den Dozentinnen und Dozenten verschiedene Online-Lösungen zur Verfügung. Diese reichen von der Möglichkeit, die Vorlesung aufzuzeichnen, bis zu Videokonferenzen.

An dieser Stelle möchten wir den Mitarbeitenden des Dekanats und Studiendekanats danken, die großes Engagement bei der Vorbereitung dieses Online-Semesters gezeigt haben und so dessen Durchführung möglich gemacht haben.

Für viele von Ihnen, die sich in einer räumlichen Situation befinden, die für das dauernde Heimstudium nicht ausgelegt ist, sind diese Online-Formate nur ein schwacher Trost. Wir wollen daher auch nichts beschönigen: Die COVID-19-Pandemie bedeutet für alle Beteiligten, und insbesondere Examenskandidatinnen und -kandidaten sowie anderen Studierende mit engem Zeitplan, tiefe Einschnitte. Trotzdem wollen wir das Semester auch als Chance begreifen. Wiewohl ein rein digitales Semester hoffentlich die absolute Ausnahme bleiben wird, werden sicherlich einige der digitalen Formate, die wir erproben, auch dann, wenn die Präsenzlehre wieder aufgenommen werden kann, noch ihre Fortführung finden.

Sie dürfen versichert sein, dass wir trotz der gegenwärtigen Situation alles tun, um Sie in Ihrem Studium bestmöglich zu unterstützen, indem wir Ihnen auch unsere Service-Angebote, so gut es geht, digital zur Verfügung stellen. So haben Sie beispielsweise auch in diesem Semester die Möglichkeit, am beliebten Klausurlabor teilzunehmen sowie die Klausurenklinik in Anspruch zu nehmen.

Darüber hinaus wird auch unsere E-Learning-Plattform stets weiter ausgebaut. In Onlinesprechstunden haben Sie die Möglichkeit, Lehrenden konkret Fragen zu stellen, die live beantwortet werden. Bei LAVES können Sie ihre juristischen Fähigkeiten durch Online-Besprechungen von Fällen verbessern; zur Vorbereitung auf Klausuren und Examina stehen Ihnen außerdem das Definitionstraining sowie eine Übersicht aus aktuellen und prüfungsrelevanten Urteilen bei JurOnline-Rep zur Verfügung. Neu hinzugekommen ist das Angebot JurClip des Lehrstuhls von Prof. Dr. Susanne Beck, LL.M. Dort werden die Grundlagen des Strafrechts in kurzen, dreiminütigen Videos aufbereitet.

In der Examensvorbereitung werden Sie mit HannES (HannoverschesExamens-Studium) durch ein kostenfreies und inhaltlich umfassendes Repetitorium sowie einen wöchentlich stattfindenden Examensklausurenkurs mit Originalklausuren und Lösungsskizzen sowie halbjährlich stattfindende Probeexamina unterstützt.

Für gute Lehre – ob im Hörsaal oder online – braucht es vor allem exzellente Dozenten. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, dass unsere Fakultät jüngst Herrn PD Dr. Cremer als Vertreter unseres Präsidenten am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht gewinnen konnte. Wir wünschen unserem neuen Kollegen alles Gute und viel Freude bei seiner Tätigkeit an unserer Fakultät.

Eine weitere Neuerung ist unser Semester-Newsletter, dessen erste Ausgabe Sie nun vor sich haben. Dieser wird Sie von nun an zu Beginn jedes Semesters über die Neuigkeiten, die Sie erwarten, informieren. Darüber hinaus werden Sie auch einen Rückblick auf die Highlights des vergangenen Semesters vorfinden. Damit ersetzt dieser Newsletter den umfänglichen Informationsteil, der bisher dem gedruckten Vorlesungsverzeichnis vorangestellt war.

Zudem wird es ab sofort auch einen zweiten, zweiwöchentlich erscheinenden, Newsletter geben, der Sie über die aktuellen Entwicklungen an unserer Fakultät auf dem Laufenden hält. Wir hoffen, dass Ihnen diese beiden Formate zusagen und freuen uns jederzeit über Anregungen und Feedback.

Kommen Sie trotz aller Widrigkeiten gut in und durch das neue Semester.

Ihre

Prof. Dr., Dr. h.c. Bernd H. Oppermann, Prof. h.c. (UMCS) LL.M. (UCLA)
Dekan

Prof. Dr. Claas Friedrich Germelmann, LL.M.
Studiendekan


Aus aktuellem Anlass

Anpassung der Studienordnung und Zwischenprüfungsordnung infolge der Corona-Pandemie

Die Fakultät hat im Rahmen ihrer letzten Fakultätsratssitzung infolge der Corona-Pandemie eine Reihe von Änderungen einstimmig beschlossen, die die Zwischenprüfungs- und die jeweiligen Studienordnungen betreffen. Eine ausführliche Auflistung aller Änderungen finden Sie hier.

Informationen zu Beeinträchtigungen durch das Coronavirus

Zur Eindämmung des Coronavirus wurden zahlreiche Maßnahmen ergriffen. Hierzu gehören die Schließung der TIB, der Mensen oder etwa die Verlängerung der Hausarbeitsfristen. Alle vorliegenden Informationen zu Beeinträchtigungen durch das Coronavirus finden Sie hier. Die Seite wird laufend aktualisiert.

Heimzugriff auf Onlineressourcen für Literatur

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus Nutzung der Technischen Informationsbibliothek (TIB) vor Ort nur eingeschränkt möglich. Es steht aber eine Reihe von elektronischen Resourcen zur Verfügung, auf die Sie auch von zu Hause aus zugreifen können. Eine Übersicht aller Ressourcen sowie eine Anleitung zur Nutzung derer finden Sie hier.

JurClip: Strafrechtliche Themen kompakt zusammengefasst

Unter dem Titel "JurClip" bietet der Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie ( Frau Prof. Dr. Beck ) künftig kurze Videoclips zum strafrechtlichen Pflichtfachstoff an. Weiterlesen...

Der Fachschaftsrat in seiner neuen Besetzung stellt sich vor

Der Fachschaftsrat der Juristischen Fakultät hat sich am 24. Februar für die Legislaturperiode 2020/2021 neu konstituiert. Neben einigen bekannten Gesichtern wird der Fachschaftsrat im kommenden Jahr auch durch viele neue Mitglieder vertreten. Weiterlesen...

Jessup Moot Court: Team-Mitglieder für 2020/21 gesucht!

Bewerbung noch bis zum 15.05.2020 möglich:

Der Jessup International Law Moot Court ist der älteste und größte Moot Court der Welt: Über 600 Teams aus über 95 Staaten repräsentieren jährlich ihre Universitäten auf internationalem Parkett. Das Team simuliert dabei einen fiktiven Fall vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Weiterlesen...


Auszeichnungen und feierliche Anlässe

Herr Prof. Dr. Mehde mit Preis für exzellente Lehre 2019 ausgezeichnet

Am Freitag, den 10. Januar 2020, fand der Neujahrempfang der Leibniz Universität Hannover (LUH) statt, zu welchem Präsident Prof. Dr. Volker Epping den mehr als 900 Gästen Einblicke in die Themen, die die Universität besonders bewegen, gab.
Hierbei wurde Herrn Prof. Dr. Mehde, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaft, der Professoren-Preis verliehen. Weiterlesen...

7. Soldan Moot Court 2019: Teams aus Hannover belegen den 1 und 2. Platz für die Beklagtenschriftsätze

Vier Monate lang nahmen das neue Pauschalreiserecht und Alpakas einen Großteil der vorlesungsfreien Zeit der Mooties und Coaches der Soldan Moot Court Teams unserer Fakultät in Anspruch. Doch am Ende zahlte sich die viele Arbeit für alle Beteiligten aus: Das Teams aus Hannover wurde mit einem großartigen Abschneiden bei dem Wettbewerb, der vom 10. bis 12. Oktober 2019 in Hannover stattfand, belohnt. Weiterlesen...

Refugee Law Clinic Hannover feiert 5-jähriges Jubiläum

Die Refugee Law Clinic Hannover feierte Ende März 2020 ihr fünfjähriges Bestehen. Engagierte Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen haben den Verein am 27.03.15 offiziell gegründet. Seither wurden über 200 Berater*innen ausgebildet, die in rund 800 Fällen Menschen beraten und unterstützt haben. Weiterlesen...

Studentische Initiative Hanover Law Review e.V. mit niedersächsischem Wissenschaftspreis ausgezeichnet

Am 27. November 2019 wurde die studentische Initiative Hanover Law Review e.V. durch den niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, in der Kategorie Studenten für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Die Kommission hob besonders hervor, dass der Verein durch die Veröffentlichung der Hanover Law Review ein studierendenfreundliches, ausbildungsrelevantes Angebot geschaffen hat, dass den Studierenden der Rechtswissenschaft eine wirkungsvolle und besonders wesentliche Hilfe für ihr Studium ist. Weiterlesen...

Team Hannover erreicht den 2. Platz beim 8. Steuerrechts-Moot Court des Bundesfinanzhofs

Erst zum zweiten Mal nahmen Studierende unserer Fakultät am Steuerrechts-Moot Court Wettbewerb teil, der alle zwei Jahre von dem Bundesfinanzhof (BFH) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft (DStJG) abgehalten wird. Weiterlesen...

Promotionsfeier 2019

Die Promotionsfeier 2019 der Juristischen Fakultät fand am Freitag, den 25. Oktober 2019 in den Räumlichkeiten des Leibnizhauses der Universität statt. In diesem Jahr waren insgesamt neun Promovendinnen und Promovenden mit ihren Freunden und Familie zur feierlichen Übergabe der Promotionsurkunden erschienen. Den Bericht samt Bildergalerie finden Sie hier.


Veröffentlichungen

Reform des Jurastudiums: Student der Fakultät veröffentlicht Artikel bei "F.A.Z. Einspruch"

Die Juristenausbildung hat sich seit 1869 nur geringfügig geändert. Zahlreiche Reformvorschläge werden immer wieder diskutiert, aber trotz großer Unzufriedenheit nie umgesetzt. Woran liegt das? Mit Fragen rund um dieses Thema haben sich drei Juristen, unter ihnen auch ein Student unserer Fakultät, auseinander gesetzt. Einen Ausschnitt dessen sowie den Link zum gesamten Beitrag finden Sie hier.

Mittelbau veröffentlicht gemeinsamen Sammelband zu Fragen des einverständlichen Handelns innerhalb der EU

Nachdem am 10. Oktober 2018 die dritte Mittelbautagung der Juristischen Fakultät stattfand, sind nun im Nomos Verlag die Ergebnisse der Beteiligten in einem gemeinsamen Sammelband erschienen. "Die EU und die Frage einverständlichen Handelns" enthält Beiträge in den drei Sprachen, Deutsch, Englisch und Französisch und wurde von Herrn Dr. Dimitrios Parashu (MLE) herausgegeben. Weiterlesen...

BVerfG-Entscheidung zum Kopftuchverbot: Prof. Dr. Brosius-Gersdorf im Verfassungsblog zum Neutralitätsgebot für den Staat

Unter dem Titel „Fehlverständnis des Neutralitätsgebots für den Staat: Zur Entscheidung des BVerfG zum Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen“ hat Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf zusammen mit Prof. Dr. Hubertus Gersdorf (Universität Leipzig) am 3. März 2020 einen Betrag im Verfassungsblog veröffentlicht. Einen Ausschnitt dessen sowie den Link zum gesamten Beitrag finden Sie hier.

In der 2. Auflage erschienen: Autonomes Fahren. Technische Grundlagen, Rechtsprobleme, Rechtsfolgen

Die Entwicklung des Autonomen Fahrens, das sogenannte teleoperierte Fahren und auch die schon jetzt eingesetzten Fahrerassistenzsysteme werfen eine Vielzahl neuer juristischer Probleme auf, die nahezu jedes Rechtsgebiet tangieren. Die Neuauflage dieses interdisziplinär verfassten Werks, erschienen am 25.11.2019, verschafft einen systematischen und problemorientierten Überblick über alle rechtlichen Implikationen. Für den Band konnte eine Vielzahl namhafter Autorinnen und Autoren gewonnen werden, von denen einige bekannte Gesichter der Fakultät sind. Weiterlesen...


Rückblick auf Veranstaltungen im Wintersemester 2019/20

14. Hannover Premoot

Bereits zum 14. Mal fand vom 27. bis zum 29. Februar 2020 der Hannover PreMoot zur Vorbereitung auf den Willem C. Vis Moot statt. Für 3 Tage wurde der Conti-Campus in eine internationale Networking-Plattform verwandelt: 33 Teams aus 14 verschiedenen Ländern folgten der Einladung des Instituts für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA). Einen ausführlichen Bericht sowie eine Bildergalerie finden Sie hier.

Besuch der Dean's List bei KPMG Law Hannover

Am 20. Februar besuchten die Mitglieder der Dean’s List 2019/2020 die hannoversche Niederlassung von KPMG Law. Neben zahlreichen Anwälten und wissenschaftlichen Mitarbeitern der KPMG Law, die den Teilnehmern zum Teil bereits als AG-Leiter bekannt waren, waren auch hochkarätige externe Referenten vor Ort. Zum ausführlichen Bericht sowie einer Bildergalerie gelangen Sie hier.

"Leibniz Forum Arbeitsrecht" zur Vergütung freigestellter Betriebsratsmitglieder in der Rechtsprechung des BAG

Mit seiner fünfzehnten Sitzung traf das Leibniz Forum Arbeitsrecht auf eine starke Resonanz und führte so am 20. Februar 2020 über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der betrieblichen und forensischen Praxis sowie der Studierendenschaft in den Räumlichkeiten der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover zusammen. Mitinitiatoren des Forums sind Prof. Dr. Roland Schwarze und Prof. Dr. Felipe Temming der hiesigen arbeitsrechtlichen Lehrstühle. Weiterlesen...

Studentenfutter mit der Strafverteidigung von Beate Zschäpe

Am 14. Januar 2020 waren Anja Sturm und Wolfgang Heer, zwei Strafverteidiger*innen Beate Zschäpes im NSU-Prozess, im Rahmen der Veranstaltungsreihe Studentenfutter zu Gast auf dem Conti-Campus. Von 2013 bis 2018 waren sie als Pflichtverteidiger*innen am NSU-Prozess beteiligt. Zu Beginn der Veranstaltung gaben die beiden Anwälte jeweils einen kurzen Vortrag zu Ihrer Arbeit als Strafverteidiger*innen im NSU-Prozess. Weiterlesen...

Konferenz „Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft“

Gemeinsam mit der Bundesrechtsanwaltskammer hat das IPA am 8. November 2019 zum zweiten Mal die Konferenz „Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft“ ausgerichtet. Zu dem Thema „Neue Probleme bei alten Verboten: Die Interessenkollision in einer sich wandelnden Rechtsberatungswelt“ wurden facettenreiche Themenkomplexe des anwaltlichen Berufsrechts durch Vorträge und anschließender Podiumsdiskussion beleuchtet. Weiterlesen...

"Zeitgeist": InterAct Law e.V. zum Thema Seenotrettung

Am 02. September 2019 feierte der studentische Verein InterAct Law e.V. im 14. Stock des Conti-Hochhauses die Premiere des neuen Veranstaltungsformates Zeitgeist. Bei der Premiere ging es um die Legitimität der Seenotrettung unter dem Völkerrecht. Weiterlesen...


Fragen oder Anregungen ?

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge haben, so teilen Sie uns diese gerne per Mail an web-team@jura.uni-hannover.de mit.

 

 

Sie empfangen den Semester-Newsletter
der Juristischen Fakultät an der
Leibniz Universität Hannover

Tel: +49 511 762 - 8104
Fax: +49 511 762 - 8107

www.jura.uni-hannover.de

Weitere Neuigkeiten an der Juristischen Fakultät:

www.jura.uni-hannover.de/news-veranstaltungen


Wird Ihnen die E-Mail nicht korrekt angezeigt? Web-Version anzeigen.

Falls Sie unseren Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten wollen, können Sie ihn hier abbestellen.