• Zielgruppen
  • Suche
 

Schriftliches Probeexamen: Nächster Durchgang im März 2018 | Aktualisiert!

Im Rahmen des HannES-Examensklausurenkurses wird im März 2018 ein schriftliches Probeexamen angeboten. Im Folgenden finden Sie wichtige Hinweise zur Teilnahme sowie die Termine dieses Durchgangs. Bitte beachten Sie die geänderten Termine.

 

 

 

Allgemeines

Das Angebot richtet sich insbesondere an diejenigen Studierenden, die die Teilnahme an der Pflichtfachprüfung im Prüfungsdurchgang B/2018 oder C/2018 (oder später) planen. Das Probeexamen soll die Anfertigung der Klausuren unter Examensbedingungen möglichst realistisch „simulieren“ und bietet den Studierenden einen ersten Eindruck der mit dem echten Examen verbundenen psychischen und physischen Belastungen. Zu diesem Zweck werden innerhalb von 2 Kalenderwochen insgesamt 6 Klausuren angeboten (1. Woche: Zivilrecht und Strafrecht; 2. Woche: Öffentliches Recht). Durch die – verglichen mit dem regulären Examensklausurenkurs – veränderten Rahmenbedingungen erhalten die Studierenden eine bessere Vorstellung von ihrem Leistungsstand.

Sie müssen bis zum WS 2017/18 an der Leibniz Universität als Studentin oder Student der Rechtswissenschaften immatrikuliert gewesen sein. In Ausnahmefällen (z.B. Nichtbestehen der Ersten Pflichtfachprüfung) kann die letzte Immatrikulation auch länger zurückliegen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an JurSERVICE.

Korrekturbedingungen

Die angefertigten Klausuren werden nur dann korrigiert, wenn mindestens 3 Klausuren angefertigt werden und innerhalb der jeweiligen Pflichtfächer (ZR/SR/ÖR) alle angebotenen Klausuren erstellt werden.

Möglichkeiten: Teilnahme an allen 6 Klausuren (ohne Abschichtung); Teilnahme an allen 3 Klausuren aus dem Pflichtfach ZR; Teilnahme an den 3 Klausuren aus den Pflichtfächern SR/ÖR; Teilnahme an allen 3 Klausuren aus dem Pflichtfach ZR und der Klausur aus dem Pflichtfach SR (4 Klausuren) oder der beiden Klausuren aus dem Pflichtfach ÖR (5 Klausuren). Eine Teilnahme an nur einzelnen Klausuren ist folglich nicht möglich (auch nicht bei Anfertigung von jeweils einer Klausur pro Pflichtfach!).

Es besteht zudem Präsenzpflicht. Die Probeklausuren werden nur dann korrigiert, wenn diese vor Ort und ausschließlich unter Verwendung der zugelassenen Hilfsmittel angefertigt werden. Die zugelassenen Hilfsmittel, Schreibzeug sowie Reinschrift- und Konzeptpapier sind von den Teilnehmer/innen selbst mitzubringen.

Eine Anmeldung für das schriftliche Probeexamen ist nicht erforderlich.

Bei Fragen steht das Team von JurSERVICE gerne zur Verfügung.

Klausurtermine

Das Probeexamen finden an folgenden Terminen statt:

ZR 1: 
ZR 2:  
ZR 3:

StR: 
ÖR 1: 
ÖR 2:  

12.03.2018
13.03.2018
14.03.2018

16.03.2018
19.03.2018
20.03.2018

09.00-14.00 Uhr
09.00-14.00 Uhr
09.00-14.00 Uhr

09.00-14.00 Uhr
09.00-14.00 Uhr
09.00-14.00 Uhr

Raum 1507.005
Raum 1507.005
Raum 1507.005

Raum 1507.005
Raum 1507.005
Raum 1507.005

 Den Terminplan sowie weitere Informationen finden Sie hier als PDF.

Vorkorrektur

Für Kandidatinnen und Kandidaten, die für den Prüfungsdurchgang B/2018 eine Zulassung zu den Klausuren erhalten haben, kann auf Antrag eine Vorkorrektur der Klausuren ermöglicht werden. Bitte richten Sie Ihren Antrag postalisch oder per E-Mail an JurSERVICE unter Beifügung einer Kopie Ihrer Ladung.