• Zielgruppen
  • Suche
 

ELPIS-Kolloquium im WiSe 2018/2019 — Alle Termine im Überblick

Für das ELPIS-Kolloquium im Wintersemester 2018/19 (immer Donnerstags, 11.30 – 13.00 Uhr, Raum 1502.201) ist, wie gewohnt, die größtmögliche thematische und auch eine Ausgewogenheit der Herkunft der Dozenten angepeilt worden: So finden sich im Programm zwei sukzessive Vorträge von Referenten einiger unserer französischen Partneruniversitäten (Prof. Toullier, Rouen, am 1. November und Prof. Renaut-Couteau, Le Havre, am 8. November) sowie, am 15. November, ein Vortrag von Prof. Koutsouradis (Thessaloniki). Auch Prof. Diaulas Ribeiro aus Brasilien wird (am 13. Dezember) einen Vortrag im selben Rahmen halten.

Aus der Praxis wird Frau Richterin Schmidt (AG Burgdorf) am 29. November einen familienrechtlichen Vortrag halten; ferner wird RA Matthias Wenk (Continental AG) nach seinem letztjährigen Vortrag erneut wertvolle Einblicke zur Anwendung des europäischen Rechts im Kontext international tätiger Unternehmen bieten (17. Januar 2019). Aus dem Hause selbst haben sich dankenswerter Weise Herr Prof. Schwarze (am Nikolaustag 2018) und der in diesem Kontext sein Debut feiernde Prof. Becker (24. Januar 2019) bereit erklärt, Veranstaltungen im Rahmen des ELPIS-Kolloquiums zu bestreiten.

Als "ELPIS Young Fellow" wird in diesem Semester Gregor Grimm einen Vortrag übernehmen (16. Januar 2019; Mittwochssondertermin).

Traditionell sind - neben den Veranstaltungen von Prof. Fenge und Prof. Germelmann - auch das "Colloquium der Studierenden" selbst, welches sich (am 10. Januar 2019) mit einer Auswahl zivilprozessrechtlich relevanter VO der EU auseinandersetzen wird; ferner auch der deutsch-französische Rechtsvergleich im Rahmen der Kooperation mit dem FSZ (Dr. Bouyssi; 20. Dezember).

 

Interessierte sind stets herzlich eingeladen!

Die Termine

Das ELPIS-Kolloquium findet im Wintersemester 2018/2019 jeweils donnerstags von 11.30 bis 13.00 Uhr in Raum 1501/201 an folgenden Terminen statt:

18.10.18

Prof. Oppermann, Dekan der Juristischen Fakultät / Prof. Germelmann, Studiendekan der Juristischen Fakultät / Prof. Fenge /

Dr. Parashu /

Dr. Barden (HI); Dr. Schwienhorst (FSZ); Dr. Bouyssi (‚KleFF‘-Projekt);

Erasmus-Büro; ELSA Hannover; ELPIS-Initiative e.V.; ELMC
Begrüßung / Vorstellung / Planung
25.10.18Prof. GermelmannEinführung in die EU-Institutionen
01.11.18Prof. Toullier, RouenHuman Rights Analysis
08.11.18Prof. Renaut-Couteau, Le HavreElements of Maritime Law
15.11.18Prof. Koutsouradis, ThessalonikiScheidung ohne Gerichtsurteil in Griechenland. Rechtslage/Konsequenzen
22.11.18Prof. FengeHaftungsrecht in Europa
29.11.18Richterin Schmidt, AG BurgdorfFamilienrecht in europäischer Rechtspraxis: eine Fallstudie
06.12.18Prof. SchwarzeDas Kopftuch als Konfliktfall zwischen EuGH und BVerfG
13.12.18Prof. Diaulas Ribeiro, BrasiliaGerman-Brazilian Legal Comparison
20.12.18 Deutsch-Französische Rechtsstudierende (Programm ‚KleFF‘)Deutsch-Französischer Rechtsvergleich
10.01.19Colloquium der Studierenden 

Elemente des EU-Zivilprozessrechts

 

16.01.19

9.45-11.15, Raum II/1214

ELPIS YOUNG FELLOWS:

Dipl.-Jur. Gregor Grimm
Zur VO 650/2012

17.01.19

RA Wenk, MLE, Hannover (Continental AG)Europäisches Recht in der Praxis eines internationalen Unternehmens
24.01.19Prof. BeckerDer Meta-Joker - Die Bezugnahme auf das europäische Recht im strafrechtlichen Diskurs
31.01.19PD Dr. Zapka, GöttingenDie Ökonomie der Rechtsprechung des EuGH

Klausurtermin:

Samstag, 2. Februar 2019, 10.00-14.00 Uhr, Raum I/201

Stundenplan Tutorium: Beginn in der 2. Woche

Herr Dr. Parashu (Beginn in der zweiten Vorlesungswoche), mittwochs 09.45-11.15 Uhr, Raum 1502.1214