• Zielgruppen
  • Suche
 

Fr | 27.04.2018 | 19.00 Uhr

5. Science Movie Night "Am Ende ein Fest"; Schloss Herrenhausen

Das Ringen um klare rechtliche Regelungen für den Umgang mit dem Lebensende ist seit Langem eine Herausforderung für Politik, Wissenschaft und Rechtsprechung. Wie kann man der Bitte um ein "Sterben in Würde" durch Suizid, Beihilfe zum Suizid und Sterbehilfe als letzten Ausweg aus einer von den Betroffenen als unerträglich empfundenen Leidenssituation gerecht werden?

Neben den rechtlichen Problemen rund um die Frage der Erfüllung eines Fremdtötungsdelikts geht es aber auch um ethische Konflikte. Ist es der Freiheit des Menschen überlassen, seinem Leben selbst ein Ende zu setzen? Der deutsch-israelische Film ,,Am Ende ein Fest" (Regie: Sharon Maymon und Tal Granit, 2014) beschäftigt sich mit genau diesem Thema. Er erzählt die fiktiven Geschichten von Menschen in einer Seniorengemeinde in Jerusalem, die von Leiden geplagt ihrem Ende entgegensehen - und dieses selbst gestalten wollen.

Im Anschluss an die Vorführung des Films werden Expertinnen und Experten aus Medizinethik, Rechtswissenschaften sowie Palliativ- und Hospizpflege, darunter auch Frau Prof. Dr. Susanne Beck, unterschiedliche Aspekte der Sterbehilfe diskutieren.

Die 5. Herrenhausen Science Movie Night wird am Freitag, den 27. April 2018 um 19.00 Uhr im Schloss Herrenhausen stattfinden. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Science Movie Night finden Sie hier.