News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Kennst du schon? — Das Mobiltätsangebot mit dem Semesterticket

Kennst du schon? — Das Mobiltätsangebot mit dem Semesterticket

© Finn Winkler | Juristische Fakultät Hannover

Mit der Reihe „Kennst du schon?“ möchten wir den jüngeren Studierenden unter Ihnen unsere Website und die Angebote unserer Fakultät vorstellen.

Mit diesem Teil der Reihe „Kennst du schon?“ wollen wir Ihnen das Mobilitätsangebot mit dem Semesterticket vorzustellen.

Großraumverkehrs Hannover

Das Angebot des Großraumverkehrs Hannover (GVH) ist vollständig vom Semesterticket umfasst. Mit dem Semesterticket können Sie also alle Busse und Straßenbahnen im GVH-Bereich, dem öffentlichen Personennahverkehr in der Region Hannover, kostenlos nutzen.

Das Straßenbahn- sowie das Busliniennetz finden Sie auf der Website des GVH.

Regionalverkehr Niedersachsen und Bremen

Doch auch außerhalb der Region Hannover können Sie kostenlos öffentliche Verkehrsmittel nutzen: So ist im Geltungszeitraum, der auf dem Semesterticketausweis vermerkt ist, eine Fahrt in allen Nahverkehrszügen (RE, RB, S- und Regio-S-Bahn) ausschließlich in der 2. Wagenklasse (sowie in Bussen des Schienen-Ersatz-Verkehrs, SEV) in ganz Niedersachsen und Bremen kostenlos möglich.

Dabei gilt das Ticket sogar über die Grenzen Niedersachsens hinaus:

  • im Norden bis nach Hamburg und Lübeck,
  • im Süden bis nach Kassel und Nordhausen,
  • im Westen bis nach Bielefeld, Münster und Hengelo (Niederlande) und
  • im Ostern bis nach Wolfsburg und Magdeburg.

Eine Karte mit dem gesamten Geltungsbereich finden Sie auf der Seite des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Leibniz Universität, Hannover.

Bikesharing

Seit einigen Monaten hat der Großraumverkehr Hannover (GVH) sein Verkehrsmittel-Portfolio um das Bikesharing-Angebot sprintRAD ergänzt. Mit dem Semesterticket können die Mietfahrräder nach einer einmaligen Registrierung für unbegrenzt viele Fahrten von bis zu 30 Minuten kostenlos genutzt werden.

Die Vermietung erfolgt nach dem Free-Floating-System: Sie ist also nicht stationsgebunden; stattdessen werden auf einer Karte in der zugehörigen App die jeweiligen Standorte aller aktuell verfügbaren Räder angezeigt. Die Räder können per App entliehen und überall im öffentlichen Straßenraum abgestellt werden.

Weitere Ausgaben der Reihe "Kennst du schon?"

Alle Beiträge der Reihe "Kennst du schon?" finden Sie hier.

Verfasst von JK