News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Reform des Wahlrechts: Prof. Dr. Brosius-Gersdorf diskutiert im Radio mit Politikwissenschaftlern

Reform des Wahlrechts: Prof. Dr. Brosius-Gersdorf diskutiert im Radio mit Politikwissenschaftlern

© Steffen Prößdorf, CC BY-SA | wikimedia.org

Wie zeitgemäß ist unser Wahlrecht? Welche Reformen sind sinnvoll, um das Staatsvolk besser in den Parlamenten zu repräsentieren?

Bis zu 800 Abgeordnete können im nächsten Jahr in den neuen Deutschen Bundestag gewählt werden. Nicht die einzige Baustelle im deutschen Wahlrecht: Frauen sollen bessere Chancen bei der Kandidatensuche bekommen, die Generation Fridays for Future drängt auf politische Mitsprache.

In einer Radiosendung des SWR2 diskutierte Frau Prof. Dr. Brosius-Gersdorf (Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Sozialrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht und Verwaltungswissenschaft) kürzlich gemeinsam mit Prof. Dr. Faas (Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Manow (Universität Bremen) unter dem Motto "Veraltet und ungerecht – Warum wir ein neues Wahlrecht brauchen" über die Verkleinerung des Bundestags und Paritätsgesetze für die Parlamente.

Die Sendung vom 27. Juli 2020 bei SWR2 Forum können Sie hier nachhören.