News & VeranstaltungenNeuigkeiten
Völkerrechtliche Einordnung des Kriegs in der Ukraine: Rückblick auf die Zeitgeist-Veranstaltung mit Vincent Widdig

Völkerrechtliche Einordnung des Kriegs in der Ukraine: Rückblick auf die Zeitgeist-Veranstaltung mit Vincent Widdig

© InterAct Law e.V.

Der Krieg in der Ukraine hält Europa und die Welt in Atem. Aber wo liegen die historischen Wurzeln des Konflikts und wie ist die derzeitige Lage völkerrechtlich zu bewerten?

Mit diesen Fragen und den deutschen, europäischen und globalen Handlungsoptionen befasste sich am 03. März 2022 die dritte Zeitgeist-Veranstaltung der studentischen Initiative InterAct Law e.V., die unter dem Thema "Putins Krieg gegen die Ukraine" stand. Die über 150 Zuschauer*innen konnten dem Vortrag sowohl über Instagram Live als auch über YouTube verfolgen.

Dipl.-Jur. Vincent Widdig, der zum Recht des bewaffneten Konflikts promoviert und als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Epping am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht arbeitet, führte zuerst mit einem Vortrag in die Materie ein, um anschließend Publikumsfragen zu beantworten.

Dabei wurde zuerst der historische Kontext des Konflikts, inklusive des Zusammenbruchs der Sowjetunion und der Annexion der Krim erörtert. Anschließend wurden u.a. das Gewaltverbot und dessen Ausnahmen wie z.B. die Selbstverteidigung und die humanitäre Intervention beleuchtet und erklärt, wieso diese im Ukraine Krieg unanwendbar sind. Als letzter Ausblick wurden Streitbeilegungsmechanismen sowie juristische Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, insbesondere unter Berücksichtigung der Rolle der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrats. 

Wir bedanken uns bei allen Zuhörer*innen, dem Vortragenden und dem Team von InterAct Law e.V. für die Unterstützung.

Die relevanten Rechtsmaterialien, sprich völkerrechtliche Verträge und Deklarationen sowie weiterführende Vertiefungshinweise sind dauerhaft auf der Website von InterAct Law e.V. zu finden.

Über InterAct Law e.V. 

InterAct Law e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der aus der Initiative und den Gedanken zwei Jurastudierender, aus dem Fachschaftsrat Jura Hannover, hervorgegangen ist. Ziel des Vereins ist es, Formate wie JurVOICE, JurPerspective, Zeitgeist oder Equal Basis weiterzuentwickeln und fortzuführen.   

Mehr erfahren Sie auf: www.interactlaw.de

Veranstaltungen für interessierte Studierende an der Juristischen Fakultät

Wenn Sie bereits während des Studiums vertieft mit Fragen des internationalen Völkerrechts befassen möchten, empfehlen wir folgende Veranstaltungen und Angebote der Fakultät: 

Verfasst von DE