News & VeranstaltungenVeranstaltungen
Als Frau in der Großkanzlei: Wie steht es um die Gleichstellung?
28 Sep
28. Sep. 2020 | 17:00 - 19:00
Vortragsveranstaltung

Als Frau in der Großkanzlei: Wie steht es um die Gleichstellung?

Am 28.09.2020 feiert InterAct Law e.V. die Premiere der Veranstaltungsreihe Equal Basis. Stud. iur. Lea Köhne wird ab 17.00 Uhr mit Anna Masser über das Thema „Als Frau in der Großkanzlei: Wie steht es um die Gleichstellung?“ sprechen.

Lea Köhne (3. Vorsitzende von InterAct Law) wird Anna Masser unter anderem zu einschneidenden Erfahrungen und Entscheidungen auf ihrem Karriereweg, positiven sowie negativen Veränderungen der Arbeitswelt, Maßnahmen von Großkanzleien zur nachhaltigen Gewährleistung von Gleichstellung, der Vereinbarkeit mit Familie, persönlichen Anforderungen an das Arbeiten in einer Großkanzlei als Frau, diesbezüglichen Unterschieden zwischen der Schweiz und Deutschland sowie Ratschlägen für (angehende) Juristen*innen befragen.

Über den Gast

Anna Masser ist Partner und Head of Arbitration, Germany bei Allen & Overy in Frankfurt am Main. Sie ist seit 2008 als Anwältin tätig. Dies gilt nicht nur für Deutschland - vielmehr kann Anna Masser auf fast 7 Jahre Berufserfahrung in Zürich zurückblicken. Die vielfach ausgezeichnete und auf international commercial arbitration spezialisierte Expertin unterstützt die Initiative breaking.through, die sich für die Förderung von Frauen in der Berufspraxis einsetzt.

Teilnehmen

Die Veranstaltung wird über Instagram live auf der Seite von InterAct Law sowie über WebEx stattfinden. Der Link zur WebEx-Veranstaltung wird in Kürze hier zur Verfügung stehen.

Interessierte sind dazu eingeladen, im Vorhinein und während der Veranstaltung Fragen einzureichen.

Über das Format "Equal Basis"

Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Equal Basis“ erweitert der studentische, gemeinnützige Verein InterAct Law e.V. erneut die Bandbreite seiner Veranstaltungsformate:

Equal Basis setzt sich aus zwei Perspektiven mit Frauen, BPoC, LGBTQ, physisch und psychisch Erkrankten in der Jurisprudenz auseinander: Einerseits geht es um abstrakte rechtliche Fragestellungen. Darum wird z.B. über den Reformbedarf und juristische Mechanismen hinsichtlich der gender pay gap, gender data gap und statistical discrimination by ethnicity mit Experten*innen gesprochen. Andererseits werden mit Personen mit fundierter Expertise aus allen juristischen Berufszweigen der zuvor genannten Gruppen Gespräche über Erfahrungswerte und Ratschläge für unsere Generation geführt.

Wie bei allen Veranstaltungsformaten sind Interessierte dazu aufgerufen, mit den Gästen umfassend zu diskutieren und für zukünftige Veranstaltungen Themenvorschläge einzureichen.

Termin

28. Sep. 2020
17:00 - 19:00

Kontakt

InterAct Law e.V.
hello@interactlaw.de