News & VeranstaltungenVeranstaltungen
COVID-19 – Wer wird behandelt, wenn medizinische Kapazitäten knapp sind?
16 Jun
16. Jun. 2020 | 16:00 - 18:00
Online Podiumsdiskussion

COVID-19 – Wer wird behandelt, wenn medizinische Kapazitäten knapp sind?

Wenn die medizinischen Kapazitäten in einer Krise wie der jetzigen COVID-19-Pandemie plötzlich nicht mehr ausreichen, wird nach dem sogenannten Triage-System entschieden, wer eine lebensrettende Behandlung erhält, und wer nicht.

In einer von der Klinikseelsorge und dem Klinischen Ethik-Komitee der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sowie von der VolkswagenStiftung ausgerichteten Podiumsdiskussion am Dienstag, den 16. Juni, ab 16.00 Uhr soll im Livestream über aktuelle klinisch-ethische Empfehlungen für Kriterien der Triage diskutiert werden.

Von unserer Fakultät wird Prof. Dr. Susanne Beck, LL.M. vom Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie vertreten sein.

Teilnehmen

Die Veranstaltung können Sie per Livestream verfolgen und vorab auch Fragen einreichen. Das vollständige Programm finden Sie auf der Website der Volkswagenstiftung.

Date

16. Jun. 2020
16:00 - 18:00

Contact Name

VolkswagenStiftung
info@volkswagenstiftung.de