News & VeranstaltungenVeranstaltungen
Krypto-Token und die Digitalisierung von Sachwerten
06 Jul
06. Jul. 2021 | 18:00 - 20:00
Ringvorlesung

Krypto-Token und die Digitalisierung von Sachwerten

Der Lehrstuhl für Zivilrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Buck-Heeb), der Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Zivil- und Handelsrecht (Prof. Dr. Oppermann), die Forschungsstelle für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Kapitalmarktstrafrecht und das Interdisziplinäre Institut für Automatisierte Systeme e.V. (RifaS) laden am 6. Juli 2021 um 18.00 Uhr zur nächsten Veranstaltung der gemeinsamen Ringvorlesung „Automatisierte Systeme“ ein.

Als Referenten konnten diesmal Herr Dr. Thorsten Voß und Frau Dr. Corinna Ritz gewonnen werden. Sie werden in Ihren Vorträgen folgende Themenkomplexe beleuchten:

  • Aufsichts- und kapitalmarktrechtlicher Rahmen für Token-Emissionen
  • Vorgaben des deutschen Gesetzes über elektronische Wertpapiere
  • Strukturierungsvorschläge für Finanzprodukte
  • Gesetzlicher Rahmen nach dem deutschen eWpG und der europäischen MICAR
  • Die Antwort aus Brüssel: Was bringt die europäische MiCAR?
  • Alleinige Anwendung auf den „Decentralized Finance Space“?

Teilnehmen

Die Veranstaltung findet über das Konferenztool WebEx statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, über folgenden Link teilzunehmen: www.jura.uni-hannover.de/rifas-automatisierte-systeme

Über die Referenten

Dr. Thorsten Voß ist Partner der Praxisgruppe „Banking & Finance" bei Schalast Law & Tax in Frankfurt am Main. Er ist als ehemaliger Mitarbeiter der BaFin auf das Bankaufsichts-, Kapitalmarkt- und Investmentrecht spezialisiert und begleitet seine Mandanten außergerichtlich sowie bei Verfahren gegenüber den Aufsichtsbehörden, wobei das Recht der Digitalisierung einen besonderen Schwerpunkt bildet. Er referiert (u.a.  als Dozent im Fachanwaltslehrgang für Bank- und Kapitalmarktrecht der WM-Gruppe sowie als Lehrbeauftragter an der Frankfurt School of Finance) und veröffentlicht regelmäßig zu kapitalmarktrechtlichen Themen (u.a.  „Voß, Recht der FinTechs“, „von Buttlar/Segna/Voß, Gesetz über elektronische Wertpapiere“, „Just/Voß/Ritz/Becker, Wertpapierhandelsgesetz“, „Just/Voß/Ritz/Zeising: Wertpapierprospektrecht“; Gründungherausgeber der Zeitschrift für das Recht der digitalen Wirtschaft - ZdiW).

Dr. Corinna Ritz ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Dienstsitz Frankfurt am Main tätig. Sie referiert und veröffentlicht regelmäßig zu aufsichtsrechtlichen Themen (u.a. „Assmann/Lenz/Ritz“: Verkaufsprospektgesetz, „Just/Voß/Ritz/Becker, Wertpapierhandelsgesetz“, „Just/Voß/Ritz/Zeising: Wertpapierprospektrecht“).  

Über die Ringvorlesung "Automatisierte Systeme"

Nähere Informationen über die Ringvorlesung "Automatisierte Systeme" sowie Rückblicke auf vergangene Veranstaltungen finden Sie hier.

Über das Interdisziplinäre Institut für Automatisierte Systeme e.V. (RifaS)

Das Institut wurde im Herbst 2017 gegründet und steht für eine interdisziplinäre, nationale und internationale Forschung in verschiedenen Bereichen automatisierter Systeme. Die Forschungsbereiche lassen sich in Verkehr und Mobilität, Produktion und Wirtschaft sowie Medizin unterteilen. Das Institut bringt sowohl Wissenschaftler als auch Praktiker zusammen und ist nicht nur in der Forschung aktiv, sondern auch in der Lehre.

Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden sich stets auf www.rifas.de.

Date

06. Jul. 2021
18:00 - 20:00

Contact Name

Interdisziplinäres Institut für automatisierte Systeme (RifaS)
info@rifas.de