• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. i.R. Dr. iur. Ulrike Wendeling-Schröder

E-Mail:wendeling-schroederjura.uni-hannover.de
Telefon:+49 511 762 8141
Fax:+49 511 762 8147
Anschrift:Königsworther Platz 1, 30167 Hannover
Raum: 938 (1502)
Bild von Ulrike Wendeling-Schröder

Vita

Akademischer Werdegang

  • nach dem Jurastudium in Marburg und Freiburg/B. Referendarzeit in Bremen und Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen
  • Im Anschluss an das 2. Staatsexamen zunächst Tätigkeit als Praktikantin im Justitiariat des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), nach kurzer Zeit dann wissenschaftliche Referentin im Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) des DGB (jetzt WSI in der Hans-Böckler-Stiftung)
  • 1984 Promotion an der Universität Bremen mit einer Arbeit über Arbeitnehmerrechte in modernen Konzernstrukturen. Neben der Tätigkeit im WSI mehrere Lehraufträge an den Universitäten Duisburg und Frankfurt/M.
  • 1992 Habilitation an der Universität Frankfurt/M. mit einer Arbeit über die Individualrechte im Arbeitsverhältnis, insbesondere über die Gewissens- und Meinungsfreiheit
  • Seit 1993 Professorin für Arbeits-, Unternehmens- und Zivilrecht an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover
  • Zum 60. Geburtstag Liber Amicorum: Jens M. Schubert (Hrsg.) Sozialer Dialog in der Krise – social dialogue in crisis?, Baden –Baden 2009

  • Seit 2013 im Ruhestand

Richterliche und schiedsrichterliche Tätigkeiten

  • 1999 bis 2013 Mitglied des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs
  • 1999 bis 2018 Mitglied des Appeals Board OCCAR (Organisation Conjointe de Cooperation en Matière d‘ Armement).
  • 2011 bis 2017 Mitglied des DGB-Schiedsgerichts

Internationale Aktivitäten

  • 2001 bis 2013 Mitglied der European Working Group on Labour Law (EWL)
  • WS 2001/2002 Gastprofessur an der Universität Sydney
  • 2003 bis 2013 Mitglied der Groupe d' etudes franco-allemand sur le contentieux du Travail (Gefact)
  • 2004 Forschungsprofessur an der Universität Utrecht

Sonstiges

  • 1999 - 2016 Mitherausgeberin der "Neuen Zeitschrift für Arbeitsrecht" (NZA)
  • 1999 - 2014 Mitglied des Verbandsausschusses des Deutschen Arbeitsgerichtsverbandes
  • 2006 bis 2012 Vertrauensdozentin der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
  • 2012 bis 2018 Mitglied des Auswahlausschusses der FES
  • 2010 bis 2016 Mitglied des Beirats des Hugo Sinzheimer Instituts (HSI)in Frankfurt/Main

 

Bibliographie (Auszüge)

Monographien

Wendeling-Schröder, Divisionalisierung, Mitbestimmung und Tarifvertrag. Zur Möglichkeit der Mitbestimmungssicherung in divisionalisierten Unternehmen und Konzernen. Abhandlungen zum deutschen und europäischen Handels- und Wirtschaftsrecht (AHW). Herausgegeben von Hueck, Lutter und Zöllner, Band 44, Carl Heymanns Verlag, Köln, Bonn, Berlin, München 1984, 213 Seiten (Dissertation).

Wendeling-Schröder, Autonomie im Arbeitsrecht. Möglichkeiten und Grenzen eigenverantwortlichen Handelns in der abhängigen Arbeit, Juristische Abhandlungen Band 24, Vittorio Klostermann, Frankfurt a. M. 1994, 272 Seiten (Habilitationsschrift).

Bücher und Buchbeiträge

Wendeling-Schröder, Empfiehlt es sich, die Regelungsbefugnisse der Tarifparteien im Verhältnis zu den Betriebsparteien neu zu ordnen? in: Verhandlungen des 61. Deutschen Juristentages Karlsruhe 1996, Referat, Bd. II/1 Sitzungsberichte, München 1996, Seiten K 7 ff.

Däubler/Sieling-Wendeling/Welkoborsky, Eigentum und Recht - Die Entwicklung des Eigentumsrechts im Kapitalismus (Demokratie und Rechtsstaat. Kritische Abhandlungen zur Rechtsstaatlichkeit in der Bundesrepublik. Herausgegeben von Wassermann/Rasehorn und Benseler, Band 32, Hermann-Luchterhand-Verlag, Darmstadt und Neuwied 1976, 272 Seiten.

Blank/Blanke/Klebe/Kümpel/Wendeling-Schröder/Wolter, Arbeitnehmerschutz bei Betriebsaufspaltung und Unternehmensteilung, Bund-Verlag, 1. Aufl. Köln 1984, 304 Seiten, 2. Aufl. 1987, 390 Seiten.

Liedke/Meihorst/Wendeling-Schröder, Der Ingenieur Eid. Ethische, naturphilosophische, juristische Perspektiven, scientia nova- Verlag Neue Wissenschaft Bretten 2000, 216 Seiten.

Wendeling-Schröder/Stein, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Becksche Kommentare zum Arbeitsrecht, Beck-Verlag München 2008, 503 Seiten.

Ales/Jaspers/Lorber/Sachs-Durand/Wendeling-Schröder, Fundamental Social Rights in Europe: Challenges and Opportunities, Intersentia Antwerp-Oxford-Portland 2009, 163 Seiten.

Wendeling-Schröder, Kommentierung von Art. 54 und 55 NV in: Epping/Butzer u.a. (Hg.), Hannoverscher Kommentar zur Niedersächsischen Verfassung, Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden 2012, S. 855 - 888.

Wendeling-Schröder, Teile der Kommentierung der Grundlagen sowie der §§ 1 – 4 TVG in: Kempen/Zachert, Tarifvertragsgesetz, Kommentar für die Praxis, 5. Aufl.,  herausgegeben von Brecht-Heitzmann, Kempen, Schubert, Seifert, Bund- Verlag Frankfurt /M. 2014.

Wendeling-Schröder (Hrsg.), Die Arbeitsbedingungen des Betriebsrats, HSI-Schriftenreihe, Bd. 11, Bund- Verlag Frankfurt/M. 2014, S. 1 – 75.

Aufsätze

Lecher/Sieling-Wendeling, "Neue Entwicklungen in der europäischen Mitbestimmungsdiskussion", in: Das Mitbestimmungsgespräch 1977, S. 195 ff. und S. 219 ff., nachgedruckt in: Labour and Society, Vol. 4, No. 1, Januar 1979, S. 80 ff. (englisch und französisch).

Berg/Wendeling-Schröder/Wolter, "Die Zulässigkeit tarifvertraglicher Besetzungsregelungen", in: RdA Heft 6/1980, S. 299 ff.

Altvater/Wendeling-Schröder, "Gibt es einen ‘verfassungsrechtlichen Generalvorbehalt’ für Personalratsrechte?“, in: Recht im Amt, Heft 4/1984, S. 73 ff.

Wendeling-Schröder, "Mehrere Unternehmen - ein Betrieb", in: NZA, Heft 8/1984, S. 247 ff.

Wendeling-Schröder, "Kündigungsschutz - Voraussetzung eines Betriebes bei mehreren Unternehmen", in: Arbeitsrecht im Betrieb, Heft 9/1984, S. 141 ff.

Wendeling-Schröder, "Wissenschaftsfreiheit und Tendenzschutz", in: AuR, Heft 11/1984, S. 238 ff.

Beck/Wendeling-Schröder, "Der Arbeitnehmer als Risikofaktor? - Arbeitsbedingungen in der Nuklearindustrie", in: WSI-Mitteilungen, Heft 12/1985, S. 765 ff.

Wendeling-Schröder, "Mitbestimmung im öffentlichen Bereich und Demokratieprinzip", in: AuR, Heft 12/1987, S. 381 ff.

Wendeling-Schröder, Betriebliche Ergänzungstarifverträge, in: NZA, Heft 12/1998, S. 624 ff.

Wendeling-Schröder, Arbeitsrecht und Gewerkschaften, in: RdA, Heft 1-2/1999, S. 138 ff.

Wendeling-Schröder, Der Wert des entgangenen Arbeitsplatzes – Anmerkungen zur gesetzlichen Neuregelung der Entschädigung im Fall einer geschlechtsspezifischen Diskriminierung beim Zugang zur Beschäftigung -, in: DB, Heft 19/1999, S. 1012 ff.

Wendeling-Schröder, Betriebsverfassung nach Maß?, in: NZA Heft 20/1999, S. 1065 ff.

Wendeling-Schröder, Ein oder mehrere Tarifverträge im Betrieb?, in: AuR 9/2000, S. 339 ff.

Wendeling-Schröder, Schriftliche Stellungnahme zu der öffentlichen Anhörung des Deutschen Bundestages – Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung – vom 14.5.2001 zur Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes, in: Deutscher Bundestag, Ausschussdrucksache 14/1500 (7.5.2001), S. 227 ff.

Wendeling-Schröder, Individuum und Kollektiv in der neuen Betriebsverfassung, in: NZA Heft 7/2001, S. 357 ff.

Wendeling-Schröder/Welkoborsky, Beschäftigungssicherung und Transfersozialplan, in: NZA Heft 24/2002, S. 1370 ff.

Wendeling-Schröder/Schubert, Rechtsprobleme zweistufiger Tarifvertragssysteme, in: NZA 2003, S. 772 ff.

Wendeling-Schröder, Grund und Grenzen gemeinschaftsrechtlicher Diskriminierungsverbote im Zivil- und Arbeitsrecht. in: NZA Heft 23/2004, S. 1320 ff.

Wendeling-Schröder, KSchG, BetrVG und AGG – unvereinbare Gerechtigkeitskonzepte bei betriebsbedingten Kündigungen?, in: NZA Heft 1/2010, S. 14 ff.

Wendeling-Schröder, Medios de solucion extrajudicial de conflictos en el Derecho del Trabajo aleman: tradiciones y nuevas posibilidades, in: Revista del Ministerio de Empleo y Seguridad Social, Numero 123,  Madrid 2016, S. 245 ff.

Wendeling-Schröder, Schadensersatz drittbetroffener Unternehmen bei Streiks?, AuR Heft 3/2017, S. 96 ff.