• Zielgruppen
  • Suche
 

Rückblick auf die Abschlussfeier des LL.M.-Studiengangs im IT- und IP-Recht

Am 23. November 2018 fand die Abschlussfeier des LL.M.-Studiengangs im IT- und IP-Recht statt. Die Feierlichkeiten wurden im Werkhof Hannover in der „Hävemeier & Sander-Halle“ abgehalten, welche Ende des 19. Jahrhunderts als Fabrikhalle erbaut und seit Anfang diesen Jahrhunderts als vielseitig nutzbarer Veranstaltungsraum zur Verfügung steht.

In dieser Atmosphäre erhielten 27 Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden und Abschlusszeugnisse. Begleitet wurde die Feier von einem Vortrag der Professorin Dr. Hornle über ‘Measures against online gambling’ und Grußworten der Professoren Dr. Heinze und Dr. Dr. h.c. Kilian sowie des EULISP-Alumni e.V.

Nach der feierlichen Übergabe der Urkunden und Zeugnisse, konnte der Abend bei einem Buffet und diversen Erfrischungen und angenehmen Gesprächen ausklingen.

Die Juristische Fakultät gratuliert den Absolventinnen und Absolventen nochmals recht herzlich, verbunden mit den besten Wünschen für die persönliche und berufliche Zukunft und hofft, dass die Studienzeit und die Alma Mater immer in guter Erinnerung bleiben.

Über den Masterstudiengang im IT-Recht und Recht des geistigen Eigentums

Der LL.M.-Studiengang im IT-Recht und Recht des geistigen Eigentums ist ein auf ein Jahr angelegter postgradualer Studiengang, der mit dem akademischen Grad "Master of Laws (LL.M.)" abgeschlossen wird. Angeboten wird er seit dem Wintersemester 1999/2000 im Rahmen des European Legal Informatics Study Programme (EULISP) von der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover. In das Studienjahr integriert ist ein Auslandsaufenthalt an einer der elf europäischen Partneruniversitäten des EULISP-Verbundes. Betreut wird der Studiengang vom Institut für Rechtsinformatik. Er ist der älteste postgraduale Studiengang in diesem Fachgebiet in Deutschland. 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.