• Zielgruppen
  • Suche
 

Studierende mit einem Handicap oder einer chronischen Erkrankung müssen ihr Studium häufig unter erschwerten Bedingungen absolvieren. Hierzu können die schlechte Erreichbarkeit von Veranstaltungsräumen ebenso zählen wie die Zugänglichkeit von Literatur oder zu kurze Prüfungszeiten. Um diese Nachteile auszugleichen und so die Chancengleichheit zu gewährleisten, stellt die Juristische Fakultät den Studierenden ein vielfältiges Beratungs- und Unterstützungsangebot bereit.

Barrierefreiheit

Unser Campus ist barrierefrei:

Alle Gebäude und Räumlichkeiten sind ebenerdig zugänglich und mit Aufzügen und Behinderten-WCs ausgestattet. Dies betrifft nicht nur Vorlesungssäle, Conti-Hochhaus und TIB, sondern auch Freizeitangebote, wie Contine und HanOMacke. Auf dem Campus befinden sich außerdem gekennzeichnete Parkplätze für Schwerbehinderte.

 

Die Behinderten-WCs finden sich in folgenden Stockwerken (blaue Punkte in der Grafik. Zum Vergrößern, bitte anklicken!):

Gebäude 1507 (Hörsaalgebäude):

  • Kellergeschoss, Räume R 13 und R 14

Gebäude 1502 (Conti-Hochhaus):

  • Erdgeschoss bzw. Zwischengeschoss.
    Anmerkung: Mit einem Rollstuhl nur erreichbar über den Treppenlift am Hintereingang des Gebäudes
  • 13. Stock, Raum 1340

Gebäude 1501 (Wiwi-Trakt):

  • Erdgeschoss, Raum 068.
    Anmerkung: Mit einem Rollstuhl gelangt man am besten über die Aufzüge im Gebäude 1501A in das Gebäude 1501. Zum Behinderten-WC gelangt man, wenn man mit den Aufzügen im Zentrum des Gebäudes 1501 ins Erdgeschoss fährt.

Gebäude 1503 (Contine etc.):

  • Erdgeschoss, zwischen den Räumen der Hanomacke und der Contine

Gebäude 1504 (Technische Informationsbibliothek – TIB)

  • Erdgeschoss, ggü. von den Aufzügen

 

 

Unterstützung und Dienstleistungen

Sehbeeinträchtigten und blinden Studierenden bietet der Blindenvorlesedienst das "Auflesen" wissenschaftlicher Texte auf digitale Tonträger bzw. die digitale Aufbereitung von bislang nicht digital verfügbaren Inhalten an. Weiterhin stellt die Juristische Fakultät bei Bedarf Schreibkräfte bereit, die den Studierenden vor allem beim Absolvieren von Klausuren und Hausarbeiten behilflich sind. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanats der Juristischen Fakultät. Ein spezieller Arbeitsraum für blinde Studierende befindet sich im Erdgeschoss der TIB

Nachteilsausgleich

Um die Chancengleichheit bei Studien- und Prüfungsleistungen zu wahren, haben Studierende mit Handicap die Möglichkeit, einen Antrag auf Nachteilsausgleich zu stellen. Hier finden Sie den Antrag und eine Erklärung zum Antrag.

Ansprechpersonen und Adressen

In der folgenden Liste finden Sie Ansprechpersonen und Einrichtungen an die Sie sich mit weiterführenden Fragen wenden können: