• Zielgruppen
  • Suche
 

Studieren am Conti-Campus

Foto: Conti-Campus vor der "Contine" mit Blick auf die Fachbibliotheken
Conti-Campus vor der "Contine" mit Blick auf die Fachbibliotheken

Das Studium der Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover erfolgt unter hervorragenden Studienbedingungen und wird von vielfältigen Ergänzungen und Zusatzangeboten begleitet.

Das Campus-Leben konzentriert sich auf dem zentral in Innenstadtnähe gelegenen ehemaligen Verwaltungsgelände der Continental-AG, dem Conti-Campus. Die rechtswissenschaftliche Lehre und die begleitenden Arbeitsgemeinschaften einerseits wie auch die darüber hinausgehenden akademischen Aktivitäten und Angeboten finden Raum in den Hörsälen der Gebäude 1502 und 1507 statt. Direkt nebenan findet sich die Fachbibliothek Rechtswissenschaften der TIB/UB Hannover, sowie die örtliche Mensa, die "Contine".

Einführungswoche und individuelle Betreuung in Kleingruppen

Vortrag im Wilhem-Busch-Museum

Das Studium in Hannover ist mehr als nur der Vorlesungsbetrieb. Besonderer Wert wird auf Hilfe zu einem guten Start in das Studium gelegt. Die Fakultät richtet nicht nur eine ausführliche Einführungswoche ein, sondern bietet in Tutorien über die gesamte Vorlesungszeit des ersten Semesters eine Begleitung durch Studierende höherer Semester.

In Gruppen zu max. 20 Personen mit wöchentlichen Treffen sowie bestimmten Sonderveranstaltungen werden alle Studierenden durch die ersten Lehrveranstaltungen, Arbeitsgemeinschaften und das Leben auf und mit dem Campus begleitet.

Den Ablaufplan der Einführungswoche im Wintersemester 16/17 finden Sie hier.

JurSERVICE

Foto: "Verarzteter" Teddy-Bär als Sinnbild der Klausurenklinik

Uns sind unsere Studierenden besonders wichtig! Unsere Einrichtung JurSERVICE bietet zahlreiche Angebote, um den Studierenden den Einstieg in das Studium zu erleichtern und Schwierigkeiten beim Umstieg von Schule zu selbstorganisiertem Lernen entgegen zu wirken. Aber auch während des Studiums werden die Studierenden mit Ihren Problemen nicht allein gelassen, sondern können die Hilfe von JurSERVICE in Anspruch nehmen. Liefen die ersten Semester nicht wie erwartet, kann das Klausurlabor helfen, den Anschluss nicht zu verlieren. In Kleingruppen arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier mit den Studierenden an bestehenden Problemen. Hilfe kann auch in Einzelgesprächen in der Klausurenklinik in Anspruch genommen werden. Hier durchleuchten spezialisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Klausuren auf Schwächen und Stärken und geben Ratschläge zur Bearbeitung von Klausuren.

Hannovers Studentenquartier um die Leibniz Universität

Foto: Soldan-Tagung 2006 im Wilhelm-Busch-Museum am Georgengarten
Soldan-Tagung 2006 im Wilhelm-Busch-Museum am Georgengarten

Einen kurzen Fußmarsch oder bis zu zwei Stationen der Stadtbahnlinien 4 und 5 entfernt finden sich im Stadtteil Herrenhausen neben dem bei Studierenden als Erholungsfläche beliebten Georgengarten und den weltbekannten Herrenhäuser Gärten auch zwei weitere Schwerpunkte der Universität am Welfengarten und Schneiderberg.

Hier bietet sich zusätzlich zu der Möglichkeit der Erweiterung des eigenen Horizonts durch den Besuch fachfremder und interdiszilpinärer Veranstaltungen im Fachsprachenzentrum auch die Möglichkeit, Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen oder Einführungskurse in fremden Rechtssprachen und -ordnungen zu belegen.

Ebenfalls gut zu Fuß oder mit den genannten Stadtbahnlinien erreichbar liegt schließlich in Hannovers Altstadt nahe der Marktkirche als Konferenzzentrum und Gästehaus der Universität das historische Leibnizhaus - ein Standort mit besonderem Charme für Veranstaltungen der Fakultät, deren Besuch sich für Studierende lohnt.

Auch erschwingliche Wohnungen, WG- und Wohnheimzimmer finden sich in den universitätsnahmen Stadtteilen Herrenhausen, Linden und Nordstadt ebenso wie studentische Kneipen und Clubs, so dass das Campus-Flair nicht an dessen Toren endet.