• Zielgruppen
  • Suche
 

Tutorium II

Das Lernen in Gruppen im juristischen Studium wird von vielen Studierenden kaum erprobt bzw. nach kurzer Zeit wieder aufgegeben. Die Gründe dafür sind vielfältig; oft denken Studierende, dass bei ihrem Studiengang ein Lernen in Gruppen nicht zielführend sei oder sie wissen nicht, wie sie ihre Lerngruppen inhaltlich gestalten sollen. Auch fällt es schwer, ebenfalls motivierte Lernpartnerinnen und Lernpartner für eine Gruppe zu finden.

Dabei bieten kooperative Lernformen nicht nur kognitive, sondern auch emotional-motivierende Vorteile. Fälle gemeinsam zu erarbeiten und darüber nicht nur alleine nachzudenken - sie somit offen zu diskutieren- bietet die Möglichkeit, seinen Lernstand bewusster überprüfen und ausbauen zu können. Der Austausch in der Gruppe kann darüber hinaus helfen, eigene Lernstrategien zu überdenken oder zu verbessern und den Studienalltag zu optimieren.

Mit dem Tutorium II soll den Studierenden des 2. Semesters Gruppenarbeit und deren Nutzen für ein erfolgreiches Studium nahe gebracht werden. Dabei werden die Studierenden von dafür gesondert geschulten Tutorinnen und Tutoren angeleitet, die durch besonders gute Leistungen im Studium überzeugten. Dadurch wird die Qualität der Gruppenarbeit gewahrt.

Das Tutorium II findet in Kleingruppen von maximal 6 Personen ab der 18. KW wöchentlich statt. Die Anmeldung über Stud.IP ist ab Ende April möglich, genaue Zeiten werden noch bekannt gegeben. Bei Kapazitätserschöpfung wird eine „Nachrückerliste“ eingerichtet. Studierenden können sich per E-Mail an das JurSERVICE-Team auf die Liste setzen lassen.  

Die Teilnahme ist verpflichtend ab der Anmeldung. Sofern Teilnehmende mehr als zweimal unentschuldigt fehlen, wird der Platz für einen Nachrücker frei.