Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Buck-Heeb

  • I. Beiträge und Aufsätze
    1. „Die Hoheitsfahrt im Privatfahrzeug beim Feuerwehreinsatz" (zus. mit K. Schmidt), BaWüVPr 1985, 221 ff.
    2. „Wo der Richter strafen muß - Die Welten des E.T.A. Hoffmann“, in: Kilian, Michael (Hrsg.), Jurisprudenz zwischen Techne und Kunst: Von Hippokrates bis Heine - Philosophisches und Literarisches zum Verhältnis Kunst und Recht, Tübingen 1987,      S. 96 - 115.
    3. „Europäisches Kapitalmarktrecht“ (zus. mit H.-D. Assmann), EWS 1990, 110 - 123 (I), EWS 1990, 190 - 193 (II), EWS 1990, 220 - 226 (III).
    4. „Wirtschaft und Recht“, Neue Instanz - Zeitschrift für Recht, Kultur und Gesellschaft 1990, S. 90 - 94.
    5. „Trade Related Aspects of Intellectual Property Rights: Limitation of the Mandate or Point of Reference for the Further Development of the GATT?“ (zus. mit H.-D. Assmann), in: Oppermann/Molsberger (eds.), A New GATT for the Nineties and Europe 92, Baden-Baden 1991, S. 261 - 270.
    6. „Die EG-Rechtsvereinheitlichung auf dem Gebiet des geistigen Eigentums - Eine kritische Bestandsaufnahme“, EWS 1991, S. 329 - 340.
    7. „Schutz geistigen Eigentums in der Uruguay-Runde des GATT“ (zus. mit Jutta Baumann), in: B. Engels (Hrsg.), Weiterentwicklung des GATT durch die Uruguay-Runde? - Zielsetzungen und Probleme der Verhandlungen zu den „neuen“ Themen sowie zum Agrar- und Textilbereich, Hamburg 1992, S. 131 - 156.
    8. „Auswirkungen des Subsidiaritätsprinzips auf die Gesellschaftsrechtsangleichung am Beispiel der Strukturrichtlinie“, in: Scholz, Rupert (Hrsg.), Deutschland auf dem Weg in die europäische Union: Wieviel Eurozentralismus - wieviel Subsidiarität?, Köln 1994, S. 344 - 363.
    9. „Drittländerbehandlung auf dem europäischen Kapitalmarkt“, in: Vitzthum, Wolfgang Graf (Hrsg.), Europäische und Internationale Wirtschaftsordnung aus der Sicht der Bundesrepublik Deutschland“, Baden-Baden 1994, S. 113 - 136.
    10. „Subsidiaritätsprinzip und Europäisierung des Gesellschaftsrechts“, in: Hrbek, Rudolf (Hrsg.), Das Subsidiaritätsprinzip in der Europäischen Union - Bedeutung und Wirkung für ausgewählte Politikbereiche, Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration, Baden-Baden 1995, S. 73 - 86.
    11. „Übernahmeangebote. Probleme des aktuellen Richtlinienvorschlags der EG“, in: Weber, Christoph u.a. (Hrsg.), Europäisierung  des Privatrechts   -   Zwischenbilanz  und Perspektiven -, Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 1997, Stuttgart 1998, S. 157 - 176.
    12. „Kaufrecht“, in: H. P. Westermann (Hrsg.), Das Schuldrecht 2002, Stuttgart 2002, S. 105 - 182.
    13. „Das neue deutsche Übernahmerecht – Erste Erfahrungen mit dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)“, in: Harmonisierung der Gesetzgebung der Ukraine mit dem Recht der Europäischen Union, Lwiw 2003, S. 95 - 112.
    14. „Internationalisierung von Recht – Wandel in der deutschen Rechnungslegung“, JZ 2004, 883 – 888.
    15. „Aufsichtsratspflichten als Elemente der Corporate Governance. Die Bildung eines Prüfungsausschusses“, in: Abeltshauser/Buck (Hrsg.), Corporate Governance, Tagungsband der 1. Hannoveraner Unternehmensrechtstage, Köln/Berlin/München 2004, S. 55 - 73.
    16. „Verträge im elektronischen Geschäftsverkehr“, in: Asada/Assmann/Kitagawa, Murakami/Nettesheim, Das Recht vor den Herausforderungen neuer Technologien“, Tübingen 2006, S. 311 - 335.
    17. „Der Dichter und Versicherungsjurist Dr. jur. Franz Kafka“, in: Kilian, Michael (Hrsg.), Jenseits von Bologna – Jurisprudentia literarisch. Von Woyzeck bis Weimar, von Hoffmann bis Luhmann, Berlin 2006, S. 223 - 257.
    18. „Wissenszurechnung und Informationsmanagement“, in: Hauschka (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, München 2007, S. 26 – 42.
    19. „Selbstregulierung im Gesellschaftsrecht – Corporate-Governance-Regeln für die GmbH?", in: Aderhold/Grunewald/Klingberg/Paefgen (Hrsg.), Festschrift für Harm Peter Westermann zum 70. Geburtstag, Köln 2008, S. 845 – 859.
    20. „Private Kenntnis in Banken und Unternehmen – Haftungsvermeidung durch Einhaltung von Organisationspflichten -“, WM 2008, 281 – 285.
    21. „Vertragliche Haftung von Franchisegebern und Muttergesellschaften“ (zus. mit A. Dieckmann), DB 2008, 855 – 859.
    22. „Der Franchisenehmer als Stellvertreter des Franchisegebers?“ (zus. mit A. Dieckmann), JuS 2008, 583 – 586.
    23. „Informationsdeliktshaftung von Vorstandsmitgliedern und Emittenten“ (zus. mit A. Dieckmann), in: AG 2008, 681 – 691.
    24. „Informationsorganisation im Kapitalmarktrecht – Compliance zwischen Informationsmanagement und Wissensorganisationspflichten –“, CCZ 2009, 18 – 25.
    25. „Beratungsleistungen im Private Banking“, in: Farkas-Richling/Fischer/Richter (Hrsg.), Private Banking und Family Office, Stuttgart 2009, S. 31-56.
    26. „Aufklärungspflichten“, in: Albrecht/Karahan/Lenenbach (Hrsg.), Fachanwaltshandbuch Bank- und Kapitalmarktrecht, ZAP-Verlag (LexisNexis), Münster 2010, § 42, S. 1627-1685.
    27. „Anlageberatung“, in: Albrecht/Karahan/Lenenbach (Hrsg.), Fachanwaltshandbuch Bank- und Kapitalmarktrecht, ZAP-Verlag (LexisNexis), Münster 2010, § 43, S. 1686-1737.
    28. „Wissenszurechnung und Informationsmanagement“, in: Hauschka (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, 2. Aufl., München 2010.
    29. „Zur Aufklärungspflicht von Banken bezüglich Gewinnmargen“, BKR 2010, 1 - 8.
    30. "Aufklärung über Rückvergütungen - Die Haftung von Banken und freien Anlageberatern", BKR 2010, 309 - 316.
    31. "Insiderwissen, Interessenkonflikte und Chinese Walls bei Banken - zur rechtlichen Wirkung von Vertraulichkeitsbereichen", in: Grundmann / Haar / Merkt u.a. (Hrsg.), Unternehmen, Markt und Verantwortung, Festschrift für Klaus J. Hopt zum 70. Geburtstag, Berlin / New York 2010, Bd. 2, S. 1647 - 1670.
    32. "Schadensersatz nach § 823 Abs. 2 BGB - Insbesondere zur Schutzgesetzeigenschaft kapitalmarktrechtlicher Normen - ", AD LEGENDUM 2011, 185-191.
    33. "Beratungsleistungen im Private Banking", in: Farkas-Richling/Fischer/Richter (Hrsg.), Private Banking und Family Office, Schaeffer Poeschel, Stuttgart, 2. Aufl., 2012, S. 72-92, S. 141-151.
    34. "Vertrauen auf den Rechtsrat Dritter und Wissenszurechnung bei der Anlageberatung", BKR 2011, 441-449.
    35. "Aufklärungspflichten beim Vertrieb von Zertifikaten - zugleich Besprechung der Lehman-Urteile des BGH vom 27.9.2011", DB 2011, 2825-2832.
    36. "Vom Kapitalanleger- zum Verbraucherschutz", ZHR 176 (2012), 66-95.
    37. "Der Anlageberatungsvertrag - Die Doppelrolle der Bank zwischen Fremd- und Eigeninteresse", WM 2012, 625-635.
    38. "Anlagevermittlung und Anlageberatung", in: Tamm/Tonner (Hrsg.), Verbraucherrecht, 2012, § 22 Rdnr. 206-381.
    39. "Verhaltenspflichten beim Vertrieb - Zwischen Paternalismus und Schutzlosigkeit der Anleger", ZHR 177 (2013), 310-343.
    40. "Wissenszurechnung und Informationsmanagement", in: Hauschka, Formularbuch Compliance, 1. Aufl., 2013, § 2 (zus. mit Tilo Köster).
    41. "Die "Flucht" aus der Anlageberatung", ZIP 2013, 1401-1411.
    42. "Die Haftung von Mitgliedern des Leitungsorgans bei unklarer Rechtslage - Notwendigkeit einer "Legal Judgment Rule?", BB 2013, 2247-2257.
    43. "Vertrieb von Finanzmarktprodukten: Zwischen Outsourcing und beratungsfreiem Geschäft", WM 2014, 385-396.
    44. "Kreditberatung, Finanzierungsberatung", BKR 2014, 221-236.
    45. "Anlageberatung nach der MiFID II", ZBB 2014, 221-232.
    46. "Aufklärung über Innenprovisionen, unvermeidbarer Rechtsirrtum und die Überlagerung durch Aufsichtsrecht - zugleich Besprechung von BGH XI ZR 147/12 vom 3.6.2014", WM 2014, 1601-1605.
    47. "LIBOR- und EURIBOR-Manipulationen - Haftungsrechtliche Fragen", WM 2015, 157-168.
    48. "Discount-broking, Execution-only-Geschäft, beratungsloser Wertpapiervertrieb - Aufklärungs- und Warnpflichten der Banken -", KSzw 2015, 131-138.
    49. "Aufklärungs- und Beratungspflichten bei Kreditverträgen - Verschärfung durch die EuGH-Rechtsprechung und die Wohnimmobilienkreditrichtlinie", BKR 2015, 177-186.
    50. "Das Kleinanlegerschutzgesetz", NJW 2015, 2535-2541.
    51. "Anlegerschutz nach MiFID II", in: Leupold (Hrsg.), Jahrbuch Verbraucherrecht 2015, Wien 2015, S. 149-171.
    52. "Wissenszurechnung, Informationsorganisation und Ad-hoc-Mitteilungspflicht bei Kenntnis eines Aufsichtsratsmitglieds", AG 2015, 801-812.
    53. "Der Product-Governance-Prozess - MiFID II, Kleinanlegerschutzgesetz und die Auswirkungen", ZHR 179 (2015), 782-820.
    54. "Compliance bei vertriebsbezogener Product Governance - Neuerungen durch die MiFID II bzw. das Kleinanlegerschutzgesetz", CCZ 2016, 2-10.
    55. „Wissenszurechnung und Informationsmanagement“, in: Hauschka/Moosmayer/Lösler (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, 3. Aufl., 2016, § 2, S. 33-54.
    56. „Anlagevermittlung und Anlageberatung“, in: Tamm/Tonner, Verbraucherrecht, Handbuch, 2. Aufl. 2016, Kap. 6, § 16 C., S. 718-750.
    57. „Die Plausibilitätsprüfung bei Vorliegen eines Rechtsrats – Zur Enthaftung von Vorstand, Geschäftsführer und Aufsichtsrat“, BB 2016, 1347-1355.
    58. „Rechtsfolgen fehlender oder fehlerhafter Kreditwürdigkeitsprüfung – Das neue Verbraucherkreditrecht nach Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie“, NJW 2016, 2065-2070.
    59.  „Wissenszurechnung und Verschwiegenheitspflicht von Aufsichtsratsmitgliedern – Zugleich Besprechung der Urteile des XI. Zivilsenats vom 26.4.2016“, WM 2016, 1469-1474.
    60. „(Original-)Referendarexamensklausur - Zivilrecht: Gesellschaftsrecht, Deliktsrecht – Die Anwalts-GbR“, JuS 2016, 723-730 (zus. mit A. Dieckmann).
    61. "Neuere Rechtsprechung zur Haftung wegen fehlerhafter oder fehlender Kapitalmarktinformation", NZG 2016, 1125 ff.
    62. "Kreditwürdigkeitsprüfung, Exploration und Beratung bei Immobiliar-Verbraucherdarlehen nach der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie", ZBB 2016, 320 ff. (zus. m. V. Lang).
    63. "Zivilrechtliche Haftung von Fahrer und Halter bei (teil-)autonomem Fahren", in: Oppermann/Stender-Vorwachs, Autonomes Fahren, 2017, S. 59-91 (zus. m. A. Dieckmann).
    64. "Aufsichtsrechtliches Produktverbot und zivilrechtliche Rechtsfolgen – Der Anleger zwischen Mündigkeit und Schutzbedürftigkeit", BKR 2017, 89-99.
    65. "Entwicklung und Perspektiven des Anlegerschutzes", JZ 2017, 279 - 288.
    66. „Kreditvergabe nach dem Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz“, WM 2017, 1329-1337.
    67. „Der Falschparker auf dem Supermarkt-Parkplatz“, Ad Legendum 2017, 288-299 (zus. m. A. Dieckmann).
    68. „Die Verhaltenspflichten (§§ 63 ff. WpHG n.F.) nach dem 2. FiMaNoG – Inhalt und Durchsetzung“, in: BKR 2017, 485-496 (zus. m. D. Poelzig).
    69. Finanzierungsberatung: Aufklärungspflichten und Haftung – insbesondere Besprechung BGH v. 19.12.2017 – XI ZR 152/17“, ZIP 2018, 705-714.
    70. Terminology, Development and Institutional Framework of Self-regulation in Germany“ in, Baum/Bälz/Dernauer, „Self-regulation in Private Law in Japan and Germany“, Zeitschrift für Japanisches Recht, Sonderheft 10 (2018), 27-57.
    71. Die Haftung für ein fehlerhaftes Basisinformationsblatt“, WM 2018, 1197-1205.
    72. Kreditwürdigkeitsprüfung nach der Immobiliar-Kreditwürdigkeitsprüfungsleitlinien-Verordnung (ImmoKWPLV), BKR 2018, 269– 276 (zus. m. R. Siedler).
    73. Internationale Regel- und Standardsetzung im Bereich Corporate Social Responsibility“, in: Fleischer/Kalss/Vogt, Corporate Social Responsibility, 2018, S. 91–124.
    74. § 17 – Infomatec – BGH NJW 2004, 2668, BGHZ 160, 134 und BGHZ 160, 149 – Zur persönlichen Haftung von Vorstandsmitgliedern wegen fehlerhafter Ad-hoc-Mitteilung“, in: Fleischer/Thiessen, Gesellschaftsrechts-Geschichten, 2018, S.535–557.
    75. Prospekthaftung“, in: Baas/Buck-Heeb/Werner, Anlegerschutzgesetze, 2019, S. <> (zus. m. A. Dieckmann).
    76. Acting in Concert und Verhaltensabstimmung im Einzelfall – zugleich Besprechung von BGH, 25.9.2018 – II ZR 190/17, BKR 2019 46“, BKR 2019, 8-12.
    77. Ressortaufteilung und Haftung von Geschäftsführern“, BB 2019, 584-589.
    78. Die Fahrerhaftung nach § 18 Abs. 1 StVG bei (teil-)automatisiertem Fahren“, NZV 2019, 113-119 (zus. m. A. Dieckmann).
  • II. Monographien
    1. „Geistiges Eigentum und Völkerrecht. Beiträge des Völkerrechts zur Fortentwicklung des Schutzes von geistigem Eigentum“, Berlin 1994 (zugl. Tübingen, Univ., Diss., 1992).
    2. „Wissen und juristische Person. Wissenszurechnung und Herausbildung zivilrechtlicher Organisationspflichten“ (Habilitationsschrift), Tübingen 2001.
    3. „Selbstregulierung im Privatrecht“ (zus. mit A. Dieckmann), Tübingen 2010.
  • III. Lehrbücher
    1. „Examens-Repetitorium, Besonderes Schuldrecht/2, Gesetzliche Schuldverhältnisse“, Reihe UNIREP JURA, Heidelberg, 1. Aufl. 2004; 2. Aufl. 2007; 3. Aufl. 2010, 4. Aufl. 2012, 5. Aufl. 2015, 6. Aufl. 2017.
    2. „Kapitalmarktrecht“, Reihe Schwerpunkte, Heidelberg, 1. Aufl. 2006; 2. Aufl. 2007; 3. Aufl. 2009; 4. Aufl. 2010; 5. Aufl. 2011 (besprochen in BKR 2012, 44; WM 2011, 2392); 6. Aufl. 2013; 7. Aufl. 2014, 8. Aufl. 2016; 9. Aufl. 2017; 10. Aufl., 2019.
  • IV. Herausgeberschaften
    1. Schriftenreihe „Bank- und Kapitalmarktrecht“ bei V&R unipress, Göttingen.
    2. CCZ - Corporate Compliance Zeitschrift, Zeitschrift zur Haftungsvermeidung im Unternehmen (Herausgeberbeirat).
    3. Mitherausgeberin der BKR (Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht), seit 10/2018: Geschäftsführende Mitherausgeberin.
    4. Anlegerschutzgesetze“, 1. Aufl., 2019 (zus. m. V. Baas und S. Werner).
  • V. Kommentare
    • Kommentierung von §§ 818 – 822 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 11. Aufl. 2004; 12. Aufl. 2008 (zus. mit H. P. Westermann).
    • Kommentierung von §§ 812 – 817 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 12. Aufl. 2008 (zus. mit H.P. Westermann).
    • Kommentierung von §§ 362 – 386 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 12. Aufl. 2008 (zus. mit H.P. Westermann).
    • Kommentierung von §§ 780 – 811 BGB, in: Wegen/Weinreich/Prütting, BGB-Praxiskommentar, 1. Aufl. 2006; 2. Aufl., 2007; 3. Aufl. 2008, 4. Aufl., 2009, 5. Aufl. 2010, 6. Aufl. 2011, 7. Aufl. 2012; 8. Aufl. 2013; 9. Aufl. 2014; 10. Aufl., 2015; 11. Aufl., 2016; 12. Aufl., 2017; 13. Aufl., 2018.
    • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, §§ 35-39, §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Ekkenga/Simon, Kommentar zum GmbHG, 1. Aufl. 2012.
    • Kommentierung von §§ 812 - 822 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 13. Aufl. 2011; 14. Aufl. 2014.
    • Kommentierung von §§ 362 - 386 BGB, in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 13. Aufl. 2011; 14. Aufl. 2014.
    • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, §§ 35-39, §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Ekkenga/Simon, Kommentar zum GmbHG und zur SPE-Verordnung, 2. Aufl. 2014.
    • Kommentierung von §§ 812 - 822 BGB, in: Grunewald/Meier-Reimer/Westermann (Hrsg.), Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 14. Aufl. 2014.
    • Kommentierung von §§ 362 - 386 BGB, in: Grunewald/Meier-Reimer/Westermann (Hrsg.), Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 14. Aufl. 2014.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Gesamtkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 15.7.2015; Stand: 1.2.2016.
    • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, §§ 35-39, §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Ekkenga/Simon, Kommentar zum GmbHG, 3. Aufl. 2017.
    • Kommentierung von §§ 812 - 822 BGB, in: Grunewald/Meier-Reimer/Westermann (Hrsg.), Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 15. Aufl. 2017.
    • Kommentierung von §§ 362 - 386 BGB, in: Grunewald/Meier-Reimer/Westermann (Hrsg.), Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar, 15. Aufl. 2017.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Gesamtkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.2.2017.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Gesamtkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 19.9.2017.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Großkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.1.2018.
    • Kommentierung von Art. 1-14 PRIIP-VO, in: Assmann/U.H. Schneider/Mülbert, Kommentar zum Wertpapierhandelsrecht, 7. Aufl., 2018.
    • Kommentierung von Art. 30-34 PRIIP-VO, in: Assmann/U.H. Schneider/Mülbert, Kommentar zum Wertpapierhandelsrecht, 7. Aufl., 2018.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Großkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.4.2018.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Großkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.8.2018.
    • Kommentierung von § 6, Anhang § 6, in: Gehrlein/Born/Simon, Kommentar zum GmbHG, 4. Aufl. 2019.
    • Kommentierung von Vor § 35, §§ 35-39, in: Gehrlein/Born/Simon, Kommentar zum GmbHG, 4. Aufl. 2019.
    • Kommentierung von §§ 43, 43a, 44 GmbHG, in: Gehrlein/Born/Simon, Kommentar zum GmbHG, 4. Aufl. 2019.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Großkommentar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.12.2018.
    • Kommentierung von § 675 BGB, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, in: Beck-Online-Großkommenatar BGB (zus. m. V. Lang), Stand: 1.4.2019.
  • VI. Buchbesprechungen
    1. Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 57 (1993), S. 771 - 775: M.M. Boguslavski (Hrsg.), „Internationaler Technologietransfer. Rechtliche Regelungen“ (1990).
    2. Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 58 (1994), S. 162 - 165: Meinhard Hilf/Wolfgang Oehler (Hrsg.), „Der Schutz des geistigen Eigentums in Europa“ (1991).
    3. Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 59 (1995), S. 157 - 160: Urs Zenhäusern, „Der internationale Lizenzvertrag“ (1991).
    4. Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 61 (1997), S. 197 - 202: Carsten Thomas Ebenroth/Wolfgang Hübschle, „Gewerbliche Schutzrechte und Marktaufteilung im Binnenmarkt der Europäischen Union“ (1994).
    5. AG 2000, 384: Wolfgang Schüler, „Die Wissenszurechnung im Konzern“ (2000).
    6. AVR 46 (2008), 428 - 431: Ingo Niemann, „Geistiges Eigentum in konkurrierenden völkerrechtlichen Vertragsordnungen. Das Verhältnis zwischen WIPO und WTO/TRIPS“ (2008).
    7. ZHR 173 (2009), 712-717: Alexander Hellgardt, „Kapitalmarktdeliktsrecht, Haftung von Emittenten, Bietern, Organwaltern und Marktintermediären – Grundlagen, Systematik, Einzelfragen- “ (2008).
    8. ZHR 173 (2009), 839-844: Assmann, Heinz Dieter/Schneider, Uwe H., „Wertpapierhandelsgesetz“, Kommentar (5. Aufl., 2009).
    9. ZHR 174 (2010), 616-619: Thilo Kuntz, "Informationsweitergabe durch die Geschäftsleiter beim Buyout unter Managementbeteiligung. Zugleich ein Beitrag zur Treubindung der Geschäftsleiter in Aktiengesellschaft und GmbH", 2009.
    10. WM 2011, 1827-1828: Assmann, Heinz-Dieter/Schlitt, Michael/von Kopp-Colomb, Wolf (Hrsg.), "Wertpapierprospektgesetz/Verkaufsprospektgesetz-Kommentar", 2. Auflage, Köln 2010.
    11. WM 2011, 1584: Burgard, Ulrich/Hadding, Walther/Mülbert, Peter O./Nietsch, Michael/Welter, Reinhard (Hrsg.), Festschrift für Uwe H. Schneider, Köln 2011.
    12. WM 2012, 1700: Zoller, Michael, "Die Haftung bei Kapitalanlagen. Die wichtigsten Entscheidungen zu Anlageberatung, Vermögensverwaltung und Prospekthaftung", München 2012.
    13. Bumke, Christian/Röthel, Anne, "Privates Recht", Tübingen 2012, in: AcP 213 (2013), 607-611.
    14. Beckhaus, Gesa Kim, "Die Rechtsnatur der Erfüllung", Tübingen 2012, in: AcP 213 (2013), 826-830.
    15. Schroeter, Ulrich, Ratings - Bonitätsbeurteilung durch Dritte im System des Finanzmarkt-, Gesellschafts- und Vertragsrecht, Tübingen 2014, ZHR 180 (2016), 272-277.
    16. Kumpan, Christoph, Der Interessenkonflikt im deutschen Privatrecht, Tübingen 2014, WM 2016, 807-808.
    17. Grüneberg, Christian, Die Bankenhaftung bei Kapitalanlagen nach der Rechtsprechung des BGH, München 2017, WM 2018, 201-202.
    18. Harke, Jan Dirk: Wissen und Wissensnormen – Zur Behandlung von Organisationswissen im Bürgerlichen Recht, Berlin 2017, ZHR 2018, 96-100.
    19. Möllers, Thomas M.J., Juristische Methodenlehre, 2018 <>, WM 2018, 2258.
    20. Ventoruzzo/Mock (Hrsg.), Market Abuse Regulation, 2017, WM 2019, 287-288.
  • VII. Urteilsanmerkungen
    • Erzwingung der Pflicht zur Offenlegung von Jahresabschlüssen, § 335 HGB und Umsetzung der Publizitätsrichtlinie der EG, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 4.12.1997 (Rs. C-97/96), in: WuB II N. Art. 6 der Ersten RL 68/151 EWG 1.98 („Daihatsu“-Entscheidung).
    • Zulässigkeit von Abwehrmaßnahmen des Vorstands bei feindlichen Übernahmeangeboten, Anmerkung zu LG Düsseldorf, Beschluss vom 14. Dezember 1999 (Mannesmann/Vodafone-Entscheidung), in: WuB II A. § 119 AktG 1.00.
    • Wissenszurechnung bei juristischen Personen, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13. Oktober 2000, in: WuB IV A. § 166 BGB 1.01.
    • Streitgegenstand der aktienrechtlichen Anfechtungs- und Nichtigkeitsklage, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 22. Juli 2002, in: WuB II A. § 246 AktG 1.03.
    • Internationales Gesellschaftsrecht, Parteifähigkeit einer ausländischen Kapitalgesellschaft in Deutschland, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 1.7.2002, in: WuB II N. § 14 BGB 1.03.
    • Wirkung eines unwiderruflichen Gesellschafterbeschlusses bei Rechtsnachfolge, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 2. Dezember 2002, in: WuB II J. § 705 BGB 1.03.
    • Partei- und Rechtsfähigkeit einer ausländischen Gesellschaft nach internationalem Gesellschaftsrecht, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13. März 2003, in: WuB II N. Art. 43 EG 2.03.
    • „Blockabstimmung“ der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 21. Juli 2003, in: WuB II A. § 120 AktG 1.04.
    • Deliktshaftung der BGB-Gesellschaft, gestörte Gesamtschuld, Haftungsfreistellung, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 24. Juni 2003, in: WuB II J. § 705 BGB 1.04.
    • Frage der richtlinienkonformen Auslegung von § 5 Abs. 2 HWiG bei Personalkrediten, Anmerkung zu LG Ravensburg, Urteil vom 29. Januar 2004, in: WuB IV D. § 5 HWiG 1.04.
    • Kondiktionsausschluss gemäß § 817 Satz 2 BGB, sicherungshalber bewirkte Leistungen; Prozesskostenhilfe, Anmerkung zu BVerfG Beschluss vom 8. November 2004, in: WuB IV A. § 817 BGB 1.05.
    • Zurechnung von Wissen eines Bankangestellten , Anmerkung zu BGH vom 18. Januar 2005, in: WuB I E 1. Bankrecht 1.05.
    • Einschränkung der Saldotheorie in der Insolvenz, Anmerkung zu BGH vom 2. Dezember 2004, DZWiR 2005, 289 – 290.
    • Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung eines Praxiskaufvertrags (Umfang des bereicherungsrechtlichen Herausgabeanspruchs), Anmerkung zu BGH vom 5. Juli 2006, BGHReport 2006, 1213 - 1214.
    • Ad-hoc-Mitteilungen, Kapitalmarktinformationshaftung, Schadensersatz, Anmerkung zu BGH vom 26. Juni 2006, WuB I G 7. – 1.07.
    • Direktkondiktion bei fehlender Anweisungslage, Anmerkung zu OLG Köln vom 5. Februar 2007, WuB IV A. § 812 BGB 4.07.
    • Ad-hoc-Mitteilungen, Informationsdeliktshaftung, Anmerkung zu BGH vom 4. Juni 2007 – II ZR 147/05 und II ZR 173/05 ("ComROAD IV und ComROAD V"), WuB I G 7. – 4.07.
    • Wissensvorsprung, Aufklärungspflicht der Bank, institutionalisiertes Zusammenwirken, Anmerkung zu OLG Brandenburg vom 7. November 2007 („Schrottimmobilien“), WuB  I G 5. – 5.08.
    • Fehlerhafte Ad-hoc-Publizität, Verkaufsprospekthaftung, Informationsdeliktshaftung, Anmerkung zu BGH vom 7. Januar 2008 – II ZR 229/05, II ZR 68/06 und II ZR 310/06 (ComROAD VI, ComROAD VII und ComROAD VIII), WuB I G 7. – 2.08.
    • Ausreichende Risikoaufklärung bei der Anlageberatung, Anmerkung zu BGH vom 6. März 2008 - III ZR 298/05, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 1/2008 Anm. 3.
    • Aufklärungspflicht der finanzierenden Bank bei arglistiger Täuschung des Anlegers durch Verkaufsprospekt („Schrottimmobilien“), Anmerkung zu BGH vom 6. November 2007, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 5/2008 Anm. 3.
    • Deliktische Haftung des Anlageberaters wegen fehlerhafter Anlageberatung, Anmerkung zu BGH vom 19. Februar 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 2/2008 Anm. 2.
    • Aufklärungspflichten der finanzierenden Bank bei steuersparenden Bauherren- und Erwerbermodellen, Anmerkung zu BGH vom 18. März 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 3/2008 Anm. 2.
    • Bereicherungsausgleich bei irrtümlicher Zuvielüberweisung durch die Bank, Anmerkung zu BGH vom 29. April 2008, BGHReport 2008, 802 - 803.
    • Wissensvorsprung der Bank bei Finanzierung von Immobilien, Anmerkung zu OLG Frankfurt vom 27. August 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 6/2008 Anm. 4.
    • Aufklärungspflicht der finanzierenden Bank bei Wissensvorsprung; institutionalisiertes Zusammenwirken, Anmerkung zu BGH vom 27. Mai 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 7/2008 Anm. 1.
    • Bankenhaftung bei Kapitalanlagen: Aufklärungspflicht der Bank bei Verpflichtung des Darlehensnehmers zum Beitritt zu einem Mietpool und Rechtsfolgen einer Aufklärungspflichtverletzung; bankinterne Beleihungswertermittlung als Pflichtverletzung, Anmerkung zu BGH vom 3. Juni 2008, XI ZR 131/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 08/2008 Anm. 1.
    • Kausalität bei Informationsdeliktshaftung, Anmerkung zu OLG München vom 9. Oktober 2008, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 1/2009 Anm. 2.
    • Kausalität zwischen Prospektdarstellung und Anlageentscheidung, Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens, Anmerkung zu BGH vom 2. März 2009 - II ZR 266/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 6/2009 Anm. 1.
    • Anlageberatung und negative Berichterstattung in Brancheninformationsdiensten, Anmerkung zu BGH vom 5. März 2009 - III ZR 302/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 9/2009 Anm. 1.
    • Darlegungs- und Beweislast bezüglich vorsätzlichen Verschweigens von Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH vom 12. Mai 2009 - XI ZR 586/07, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 7/2009 Anm. 1.
    • Aufklärungspflicht über die Gewinnmarge der Bank, Anmerkung zu OLG Frankfurt vom 29. Juli 2009 - 23 U 76/08, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 11/2009 Anm. 3.
    • Pflicht des Anlageberaters zur zeitnahen Durchsicht der Wirtschaftspresse, Anmerkung zu BGH vom 05.11.2009 - III ZR 302/08, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 1/2010 Anm. 3.
    • Allgemeiner Rechtsgrundsatz der Gleichbehandlung der Aktionäre im Europäischen Gesellschaftsrecht ("Audiolux"), Anmerkung zu EuGH, 15.10.2009 - Rs. C-101/08, WuB II Q. Art. 1 RL 2004/25/EG 1.10.
    • Aufklärungspflicht der Bank über Gewinnmarge und negativen Marktwert, Anmerkung zu OLG Celle, 20.9.2009 – 3 U 45/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 5/2010 Anm. 6.
    • Haftung des freien Anlageberaters bei Nichtaufklärung über Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 15.4.2010 - III ZR 196/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht 7/2010 Anm. 2.
    • Aufklärungspflicht über Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 29.6.2010 -XI ZR 308/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht 8/2010 Anm. 2.
    • Rückabwicklung von Zuwendungen der Schwiegereltern an ein Schwiegerkind, Anmerkung zu BGH, 3.2.2010 - XII ZR 189/06, WuB IV A. § 812 BGB 1.10.
    • Schutzgesetzeigenschaft des § 34a WpHG, Anmerkung zu BGH, 22.6.2010 - VI ZR 212/09, WuB I G 6. § 34a WpHG 1.10.
    • Aufklärungspflicht bzgl. Provisionen beim Vertrieb von Zertifikaten, Anmerkung zu LG Frankfurt, 1.3.2010 - 2-19 O 116/09, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 11/2010 Anm. 5.
    • Aufklärungspflicht der Bank über Handelsspanne (Gewinnmarge), Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 2.11.2010 - 17 U 62/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 2/2011 Anm. 4.
    • Organisationsverschulden und Rechtsirrtum über die Aufklärung bzgl. Rückvergütungen, Anmerkung zu OLG Stuttgart, 16.3.2011 - 9 U 129/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 5/2011 Anm. 4.
    • Keine Pflicht des freien, nicht bankmäßig gebundenen Anlageberaters zur Aufklärung über ihm zufließende Provisionen (unter 15 %), Anmerkung zu BGH, 3.3.2011 - III ZR 170/10, WuB I G 1. - 15.11.
    • Aufklärungspflichten der Bank bei Swap-Geschäften, Anmerkung zu BGH, 22.3.2011 - XI ZR 33/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 7/2011 Anm. 2.
    • Pflicht zur Aufklärung über Gewinnmargen, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 30.3.2011 - 17 U 133/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht, 11/2011 Anm.3.
    • Begriff der aufklärungsbedürftigen Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 9.3.2011 - XI ZR 191/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht.
    • Aufklärung über Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 19.7.2011 - XI ZR 191/10, juris PraxisReport Bank- und Kapitalmarktrecht 9/2011 Anm. 2.
    • Wissenszurechnung bei treuwidrigem Verhalten der Bank; Aufklärungspflichten bei Wissensvorsprung, WuB I G 5. - 1.12.
    • Prospekthaftung eines prominenten Politikers, Anmerkung zu BGH, 17.11.2011 - III ZR 103/10, LMK 2012, 337753.
    • Verfassungsmäßigkeit der Rechtsprechung des BGH zu Aufklärungspflichten bei Anlageberatung über Rückvergütungen, Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 8.12.2011 - 1 BvR 2514/11, jurisPR-BKR 4/2012 Anm. 2.
    • Fehlerhafte Pressemitteilung; Haftung wegen fehlerhafter Ad-hoc-Mitteilung; Schutzgesetzeigenschaft von § 20a WpHG, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 13.12.2011 - XI ZR 51/10, WuB I G 6. § 37b WpHG 1.12.
    • Aufklärungspflichten bei Lehmann-Zertifikaten, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 27.9.2011 - XI ZR 182/10, LMK 2012, 332199.
    • Telefonischer Vertrieb von Kapitalanlagen und Festpreisgeschäft; Ausschluss des Widerrufsrechts bei Fernabsatzgeschäft, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Urt. v. 22.7.2011, jurisPR-BKR 7/2012 Anm. 5.
    • Widerrufsrecht nach § 312d Abs. 4 Nr. 6 BGB bei Kauf von Zertifikaten, Anmerkung zu OLG Schleswig, Urt. v. 27.1.2012 - 5 U 70/11, jurisPR-BKR 9/2012 Anm. 3.
    • Rückvergütungen bei geschlossenen Fonds; Kausalität und Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 8.5.2012 - XI ZR 262/10, WuB I G 1.-11.12.
    • Prospekthaftung für 3. Börsengang der Deutschen Bundespost TELEKOM, Anmerkung zu OLG Frankfurt, Beschluss v. 16.5.2012 - 23 Kap 1/06, jurisPR-BKR 12/2012 Anm. 3.
    • Aufklärungspflicht über Rückvergütungen bei Outsourcing, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.7.2012 - III ZR 308/11, jurisPR-BKR 2/2013 Anm. 3.
    • Haftung für fehlerhafte Prospekte gem. § 13 VerkProspG a.F., Anmerkung zu BGH, Urt. v. 18.9.2012 - XI ZR 344/11, LMK 2013, 341712.
    • Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis eines Beratungsfehlers nach Lektüre eines Prospekts durch den Ehepartner, Anmerkung zu BGH, 13.12.2012 - III ZR 298/11, WuB I G 1. Anlageberatung 7.13.
    • Rechtzeitigkeit einer Ad-hoc-Veröffentlichung, Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 28.6.2012 - RS C-19/11, LMK 2013, 346872.
    • Aufklärungspflichten bei der Anlageberatung bzgl. Lehman-Zertifikaten, Anmerkung zu BGH, 16.10.2012 - XI ZR 367/11, jurisPR-BKR 6/2013 Anm. 2.
    • Aufklärungspflichten bei Anlageberatung und Verkauf von Indexzertifikaten im Wege des Eigengeschäfts, Anmerkung zu BGH, 16.10.2012 - XI ZR 368/11, jurisPR-BKR 6/2013 Anm. 3.
    • Repräsentantenhaftung einer Anlageberatungsgesellschaft für selbständigen Handelsvertreter, Anmerkung zu BGH, 14.3.2013 - III ZR 296/11, LMK 2013, 347701.
    • Haftung für fehlerhafte Angabe der Emissionsgesellschaft in einer Werbebroschüre, Anmerkung zu BGH, 21.3.2013 - III ZR 182/12, jurisPR-BKR 8/2013 Anm. 1.
    • Haftung für verspätete Ad-hoc-Mitteilung bei zeitlich gestrecktem Vorgang, Anmerkung zu BGH, 23.4.2013 - II ZB 7/09, LMK 2013, 348684.
    • Haftung des Wirtschaftsprüfers für überholten fehlerhaften Bestätigungsvermerk in einem Prospekt, Anmerkung zu BGH, 21.2.2013 - III ZR 139/12, WuB I G 8. - 5.13.
    • Zurechenbarkeit der Kenntnis eines Kreditvermittlers gegenüber kreditgebender Bank und treuwidriges Verhalten des Kreditnehmers, Anmerkung zu BGH, 19.3.2013 - XI ZR 46/11, WuB I G 5. - 6.13.
    • Zusammenwirken zwischen Direktbank und Beratungsunternehmen, Warnpflichten der Direktbank, Anmerkung zu BGH, 19.3.2013 - XI ZR 431/11, jurisPR-BKR 2013 (im Druck).
    • Kausalität einer Kapitalmarktinformation bei vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung, Anmerkung zu BGH, 4.6.2013 - VI ZR 288/12, WuB IV A. § 826 BGB 4.13.
    • Bereicherungsanspruch bzgl. der Auskehrung eines Versteigerungserlöses, Anmerkung zu BGH, 16.5.2013 - IX ZR 204/11, WuB IV A. § 812 BGB 1.13.
    • Zu den Anforderungen an die Beratungspflichten einer Bank bei einer "Tauschempfehlung" für offene Immobilienfonds - keine Aufklärungspflichten über das Aussetzungsrisiko nach §§ 37, 81 InvG im Mai 2008, Anmerkung zu OLG Schleswig, 19.9.2013 - 5 U 34/13, jurisPR-BKR 12/2013 Anm. 3.
    • Kapitalanlageberatung: Aufklärungs- und Beratungspflichten der beratenden Bank bei Erwerb von Anteilen eines offenen Immobilienfonds, Anmerkung zu OLG Frankfurt, 13.2.2013 - 9 U 131/11, jurisPR-BKR 1/2014 Anm. 3.
    • Keine Aufklärungspflicht über Aussetzungsmöglichkeit der Anteilsrücknahme (Aussetzungsrisiko, Fungibilitätsrisiko) bei offenem Immobilienfonds, Anmerkung zu OLG Dresden, 15.11.2012 - 8 U 512/12, jurisPR-BKR 2/2014, Anm. 5.
    • Aufklärung über Gewinnmarge nach Inkrafttreten des FRUG, Anmerkung zu BGH, 17.9.2013 - XI ZR 332/12, WuB I G 1. - 3.14.
    • Aufklärungspflicht der Bank über Vertriebsvergütungen, Anmerkung zu BGH, 24.9.2013 - XI ZR 204/12, WuB I G 1. - 5.14.
    • Handelsverluste als Kapitalanlegerentschädigung bei vertragsgemäßer Anlage von Kundengeldern, Anmerkung zu BGH, 5.11.2013 - XI ZR 13/13, LMK 2014, 355908.
    • Anlageberatung: Beweislastumkehr bei falscher Aussage über Emittentenhaftung, Anmerkung zu BGH, 15.10.2013 - XI ZR 51/11, jurisPR-BKR 4/2014 Anm. 2.
    • EuGH: Auswirkungen der Gläubigerschutz- respektive Kapitalschutzregelungen auf die Emittentenhaftung, Anmerkung zu EuGH, 19.12.2013 - C-174/12, LMK 2014.
    • Zusammenwirken zwischen Direktbank und Beratungsunternehmen, Warnpflichten der Direktbank, Anmerkung zu BGH, 19.3.2013 - XI ZR 431/11, jurisPR-BKR 8/2014 Anm. 2.
    • Fehlerhafte Anlageberatung: Aufklärungspflicht über Möglichkeit der zeitweiligen Aussetzung der Anteilsrücknahme bei offenen Immobilienfonds, Anmerkung zu BGH, 29.4.2014 - XI ZR 130/13, WuB I G 1. - 13.14.
    • Haftung einer Direktbank bei gestaffelter Einschaltung mehrerer Wertpapierdienstleistungsunternehmen, Anmerkung zu BGH, 4.3.2014 - XI ZR 313/12, jurisPR-BKR 11/2014 Anm. 2.
    • Haftung der Direktbank wegen unterlassener Aufklärung, Anmerkung zu BGH, 4.3.2014 - XI ZR 178/12, jurisPR-BKR 11/2014 Anm. 3.
    • Urkundeneinsicht nach § 810 BGB und unzulässige Ausforschung, Anmerkung zu BGH, 27.5.2014 - XI ZR 264/13, WuB IV A. § 810 BGB 1.14.
    • Individualanspruch bei Unterlassen eines Pflichtsangebots und Zurechnung von Stimmrechten, Anmerkung zu BGH, 29.7.2014 - II ZR 353/12, LMK 2014, 362566.
    • Begriff der Anlagevermittlung, vorsätzliches Organisationsverschulden, Anmerkung zu BGH, 30.10.2014 - III ZR 493/13, LMK 2015, 366317 (zus. m. A. Dieckmann).
    • Aufklärungspflicht über Rückvergütungen ab 1984 - Kein unverschuldeter Rechtsirrtum bei zweifelhafter Rechtslage, Anmerkung zu BGH, 15.7.2014 - XI ZR 418/13, jurisPR-BKR 3/2015 Anm. 2.
    • Aufklärung über Sonderkündigungsrecht bzgl. eines Garantiezertifikats, Anmerkung zu BGH, 25.11.2014 - XI ZR 169/13, WuB 7/2015, S. 318 ff.
    • Sittenwidrige Schädigung bei Vermittlung von Genussscheinen und Anleihen, Anmerkung zu OLG Schleswig, 25.9.2014 - 5 U 150/13, jurisPR-BKR 9/2015, Anm. 4.
    • Vorliegen eines Beratungsvertrags und Anlage zur Altersvorsorge, Anmerkung zu OLG Frankfurt, 1.12.2014 - 23 U 33/14, jurisPR-BKR 8/2015, Anm. 3.
    • Kraftloserklärung eines Sparbuchs im Aufgebotsverfahren, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 20.11.2014 - 14 Wx 60/14, WuB 2015, 481 ff.
    • Begriff der Insider-Information und Konkretisierung der Ad-hoc-Publizitätspflicht, Anmerkung zu EuGH, 11.3.2015 - C-628/13 ("Lafonta"), LMK 2015, 373992.
    • Swap-Geschäfte: Aufklärung über den anfänglich negativen Marktwert im Zweipersonenverhältnis, Anmerkung zu BGH, 28.4.2015 – XI ZR 378/13, jurisPR-BKR 6/2016 Anm. 2.
    • Aufklärung über Innenprovisionen bei Vermittlung einer Eigentumswohnung, Anmerkung zu BGH, 23.6.2016 - III ZR 308/15, WuB 2016, 608 ff.
    • Verjährung von Ansprüchen aus Aufklärungspflichtverletzung bzgl. Rückvergütungen, Anmerkung zu BGH, 15.3.2016 - XI ZR 122/14, jurisPR-BKR 9/2016 Anm. 2.
    • Kausalitätsvermutung bei Entscheidungskonflikt, Anmerkung zu BGH, 15.7.2016 – V ZR 168/15, LMK 2017, 386745.
    • Konnexität von Grundgeschäft und Gegengeschäft bei Abschluss von Zinssatz-Swap-Verträgen, Anmerkung zu BGH, 22.3.2016 – XI ZR 425/14, jurisPR-BKR 8/2017 Anm. 3.
    • Kündigungsrecht einer Bausparkasse zehn Jahre nach Zuteilungsreife, Anmerkung zu BGH, 21.2.2017 – XI ZR 185/16, jurisPR-BKR 11/2017 Anm. 4.
    • Zur Prospekthaftung bei einer Publikumspersonengesellschaft, Anmerkung zu BGH, 9.5.2017 – II ZR 344/15, LMK 2017, 398587.
    • Prozesskostensicherheit gemäß §§ 110 ff. ZPO, Anmerkung zu BGH, 23.8.2017 – IV ZR 93/17, WuB 2017, 694-697.
    • Anlageberatung: Keine Pflicht zur Angabe der Höhe der bei Zielfonds anfallenden Kosten im Prospekt eines Private-Equity-Dachfonds, Anmerkung zu BGH, 12.10.2017 – III ZR 254/15, LMK 2018, 402601.
    • Aufklärungspflichten bei Darlehensvergabe mit Kommune, Anmerkung zu BGH, 19.12.2018 – XI ZR 152/17, NJW 2018, 853-854.
  • VIII. Sonstiges
    1. Stichwortregister in: Assmann/Schütze (Hrsg.), „Handbuch des Kapitalanlagerechts“, München 1990, S. 935 - 950.
    2. "Stärken und Schwächen des deutschen Urheberrechts in Lehre und Forschung", in: Nikolaus Forgó (Hrsg.), Urheberrecht in digitalisierter Wissenschaft und Lehre, 2006, S. 20-29 (abrufbar unter: www.tip-hannover.de/fileadmin/informationsmaterial/urheberrecht/UrheberrechtsTagungsband-pdf).
    3. "Die Haftung für verschwiegene Provisionen wird immer strenger", FAZ vom 3. November 2010, S. 21.
    4. "Kein Grundsatzurteil gegen Käufer von Lehman-Zertifikaten", FAZ vom 5. Oktober 2011, S. 21.
    5. "Aufklärung bei der Anlageberatung über Zuwendungen", Banken-Times April 2012, S. 20 f.
    6. "Mit tut jeder Bankberater leid.", Interview im Magazin "Freischuss", 01/2013, S. 6-7.
    7. "Die Europäisierung und Internationalisierung des Aufsichtsrechts", in: Audit Committee Institute e.V., Audit Committee Quarterly IV/2014, S. 4-6.
    8. „Das 1. Finanzmarktnovellierungsgesetz – Zwischen Verunsicherung und verbessertem Anlegerschutz“, Gastkommentar, DB 2016, Heft 22, S. M5.
    9. „Haftung der Bank für unzureichende Anlageberatung – Bond-Anleihe“, NJW 2017, 3088.
    10. „Was Europa mit der Vergabe von Krediten zu tun hat“, Unimagazin 01/02, 2018, S. 44-46.