CDRC Mediation and Negotiation Competition

© Jakob Richter | CRDC Team Hannover

WAS IST DER CDRC?

Der CDRC ist ein internationaler Studierendenwettbewerb im Bereich der Mediation. Veranstaltet wird er jedes Jahr im Sommer von der International Bar Association („IBA“) und dem Vienna International Arbitration Centre („VIAC“) in Wien.

Wie bei internationalen Studierendenwettbewerben üblich, ist die Verhandlungssprache Englisch. Der Wettbewerb simuliert juristische Verhandlungen mit der Unterstützung eines Mediators, welcher sich ebenfalls noch in universitärer Ausbildung befindet. Die Studierenden treten gegeneinander an, indem sie eine Reihe von realen rechtlichen Problemen verhandeln, die auf dem aktuellen Fall des Willem C. Vis Moot basieren.

Der Wettbewerb konzentriert sich auf die Fähigkeit der Studierenden, Verhandlungs- und Mediationsfähigkeiten und -strategien so zu nutzen, dass erfolgreich eine Einigung erzielt werden kann oder in einer Art und Weise zwischen den Parteien vermittelt wird, die deren Interessen und Bedürfnissen am besten dient.

Am Ende jeder Mediation werden die Teilnehmenden von erfahrenen Mediations- und Verhandlungsexperten/-innen bewertet und erhalten individuelles Feedback. Es handelt sich um eine life-time experience, abseits vom normalen Studienalltag, durch die man sich selbst besser kennenlernt, im Team über seine Grenzen hinauswächst, sein Können unter Beweis stellen und sich ein eigenes Netzwerk mit Professionals und anderen Studierenden aus aller Welt aufbauen kann.

Dein Weg ins CDRC Team Hannover und zur besten Erfahrung deines Studiums beginnt hier.
  • Wer kann am CDRC teilnehmen?

    Teilnehmen kann jeder, der sich für Mediation und Vertragsverhandlungen interessiert und bereits während des Studiums über den Tellerrand hinaus und rein in die Praxis schauen möchte. Wichtigste Voraussetzungen sind eine engagierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und die Freude an der Arbeit im Team. Daneben sind gute Englischkenntnisse wünschenswert.

  • Wie bewerbe ich mich für den CDRC?

    Die Bewerbungsphase für das CDRC Team startet regelmäßig im August/September eines Jahres. Ab diesem Zeitpunkt kannst du einfach eine E-Mail an mediationteam.hannover@jura.uni-hannover.de schicken, die die folgenden Bewerbungsunterlagen enthält:

    Sobald die Bewerbungsfrist abgelaufen und alle Bewerbungen gesichtet worden sind, wirst du zu einem persönlichen Auswahlgespräch mit den jeweiligen Coaches eingeladen.

  • Wie läuft der Wettbewerb ab?

    Das ausgewählte Team durchläuft bis zur Teilnahme am CDRC ein intensives Vorbereitungsprogramm, das neben Workshops, Theorieeinheiten und Seminaren auch regelmäßige Probeverhandlungen anhand archivierter Mediationsfälle mit den Coaches, Alumnis, Berufspraktikern und anderen Universitäten umfasst.

    Erste Wettbewerbsluft können die Teilnehmenden bereits im November bei der alljährlichen Bucerius Mediation Competition in Hamburg schnuppern. Dieser Wettbewerb wird von der Bucerius Law School organisiert, erstreckt sich in der Regel über drei Tage und bietet den Studierenden schon hier die Möglichkeit Netzwerke aufzubauen und ihr erworbenes Wissen und Können zu präsentieren. Ende Dezember bis Mitte Januar planen und produzieren die Teilnehmenden gemeinsam ein ansprechendes und kreatives Bewerbungsvideo, welches für die Bewerbung zur Teilnahme am CDRC erforderlich ist. Die Bekanntgabe der ausgewählten Teams, sowie die Übersendung des Falls seitens des CDRC-Organisationskomitees erfolgt im Frühjahr.

    Seinen Abschluss findet der CDRC schließlich im Juli in Wien, wo der bereits bekannte Ausgangsfall in mehreren Runden mit auf beiden Seiten wechselnden persönlichen Interessen und Bedürfnissen, sowie hinzukommenden Informationen (confidential information), die den Parteien jeweils eine Stunde vor Beginn der Verhandlung zur Verfügung gestellt werden, vor einer Jury aus renommierten Experten, von den Teilnehmern verhandelt wird.

  • Welche Vorteile hat die Teilnahme am CDRC?

    Neben den internationalen Kontakten zu anderen Studierenden und Professionals aus aller Welt, Workshops und Probeverhandlungen mit Experten und Berufspraktikern, sowie der Bucerius Mediation Competition in Hamburg als Premoot, erhalten die Teilnehmer ihren Proseminar-, Rhetorik- und Fremdsprachenschein, sowie ein Freisemester gem. § 17 Nr. 4 NJAVO, das bei der Berechnung der Studienzeit nach § 18 NJAG berücksichtigt wird.

  • Wie groß ist der zu erwartende Zeitaufwand?

    Das Wintersemester wird intensiv genutzt, um die notwendigen Fähigkeiten für die Mediationen zu erlangen. Wenn die gefestigt sind wird sich in der Regel nicht mehr wöchentlich getroffen. Der Fokus liegt dann auf den Verhandlungen. Das Regelstudium wird erfahrungsgemäß nicht beeinträchtigt.

SOCIAL MEDIA

Unser Team des CDRC finden Sie bei Instagram
Fragen?

Dann stellen Sie diese dem Team der CDRC Mediation and Negotiation Competition einfach per E-Mail.