• Zielgruppen
  • Suche
 

Moot Courts

Foto: Treppenhaus und Lichtkuppel eines Gerichtsgebäudes
Foto: Frank Dietl | Quelle: Photocase (www.photocase.de)

Moot Courts sind simulierte Gerichtsverhandlungen, in denen Studierende die rechtliche Vertretung der Prozessparteien darstellen. Die Simulation beinhaltet die Vorbereitung und Durchführung eines Prozesses in rechtlicher wie tatsächlicher Hinsicht. Regelmäßig werden diese simulierten Sitzungen von Richtern aus der Praxis geleitet.

Häufig sind Moot Courts in regionale bis internationale Ausscheidungen organisiert und finden wie ein Wettbewerb der verschiedenen Teams unterschiedlicher Fakultäten statt. Auch die Juristische Fakultät der Leibniz Universität Hannover nimmt an solchen Moot Courts Teil und richtet eigene aus.

Studierende haben auf diese Weise eine einzigartige Möglichkeit, das juristische Wissen des eigenen Rechtskreises praktisch zu erproben und gleichzeitig über die Internationalität der Moot Courts zusätzliches Wissen in materiellem Recht und Prozessrecht anderer Rechtskreise zu erwerben.

Weitere Informationen über unsere Moot Courts sowie unseren Moot Court Raum finden Sie hier.